Herzlichen Glückwunsch, Albert Eickhoff

November 28, 2006 by  

Eickhoff_Albert_28_11_1935.jpg

Wird heute 71 Jahre alt: Mode-Genie Albert Eickhoff – Foto: www.hsbuehler.com

Seine Schaufenster sind die schönsten der Stadt. Niemand präsentiert anspruchsvolle Mode so wie er. Und kein Mode-Einzelhändlerl (fast eine zu profane Bezeichnung für den Modehimmel an der KÖ) hat das Fashion Flair der Stadt Düsseldorf so geprägt wie der große Albert Eickhoff. Über 100 Designer-Kollektionen unter einem Dach – damit kann niemand mithalten. Aus der Provinz, dem westfälischen Lippstadt, eroberte er mit seiner Frau Brigitte Düsseldorf. Er führte Giorgio Armani in Deutschland ein und Gianni Versace erwies ihm bereits 1978 die Ehre und inszenierte für ihn eine Show in Lippstadt. Drei Jahre später wurde Lippstadt zu eng und die Eickhoffs zogen um nach Düsseldorf, wo sie 1988 ihr Geschäft an der Königsallee 30 eröffneten. Das 40. Firmenjubiläum inszenierte Eickhoff spektakulär mit John Neumeier und Star-Bariton Thomas Hampson. Die weibliche Prominenz Deutschlands kauft bei ihm an der Kö und ein kleiner elitärer Kreis ist gelegentlich zu Gast bei den Eickhoffs privat, in Meerbusch, wo die Hausherrin in intimer Atmosphäre bemerkenswerte Abende inszeniert. Albert Eickhoff, Meister des Stils und Trendsetter, legt das Geschäft immer stärker in die Hände seiner Tochter Susanne und seines Schwiegersohns Stefan Asbrand-Eickhoff. Aber loslassen, da sind Freunde sicher, wird ihn die Faszination Mode nie. Herzlichen Glückwunsch, Albert Eickhoff!

Eickhoff Schaufenster.jpg

Typisches Eickhoff-Schaufenster

 

Kommentare

2 Responses to “Herzlichen Glückwunsch, Albert Eickhoff”

  1. Anonymous on November 22nd, 2012 13:52

    Ich wünsche den eickhoffs, dass sie sich ihre Begeisterung für den XXL-schwierigen Einzelhandel erhalten. Und ich wünsche ihnen, dass sie vom immer Größer werdenden wareneinsatz nicht ” erdrückt werden.

  2. Dr.jose Winter München promenadeplatz 2 on November 22nd, 2012 13:55

    Ich wünsche den eickhoffs, dass sie sich ihre Begeisterung für den XXL-schwierigen Einzelhandel erhalten. Und ich wünsche ihnen, dass sie vom immer Größer werdenden wareneinsatz nicht ” erdrückt werden.