Jörg Immendorff ist tot

Mai 28, 2007 by  

immendorff.jpg

Jörg Immendorff bei Kerner – in einem seiner seltenen Interviews der letzten Zeit – Foto: Düsseldorf Blog

Der Düsseldorfer Jörg Immendorff ist heute in seinem Haus mit 61 Jahren gestorben. Der als “Malergenie” oder “Malerfürst” apostrophierte Beuys-Schüler litt an der seltenen Krankheit ALS. Bei dieser Nervenkrankheit bleiben Geist und Emotionen intakt, doch der Körper verweigert sich zusehends. Heilung ist derzeit unmöglich. Im letzten Jahr starben etwa 1600 Deutsche an dieser Krankheit, während AIDS nur etwa 700 Menschenleben forderte.

meyer_futh%20blog.jpg 

Setzt die Forschung fort: Dr. Thomas Meyer

Wie schrecklich diese Krankheit ist, machte der Berliner Privatdozent Dr. Thomas Meyer, der Jörg Immendorffs Behandler und Beistand war, anlässlich der Entgegennahme einer Spende des Düsseldorfer Unternehmers Josef Klüh zur Erforschung der Krankheit im letzten Jahr deutlich. Über seine Stiftung hatte Klüh 25.000 Euro gespendet.

Hier Pressestimmen zum Tod des großen Künstlers.

Express: Maler Jörg Immendorff gestorben 

Rheinische Post: Jörg Immendorff – Malerfürst und Kanzlerfreund

WZ Newsline: Er litt am geteilten Land

NRZ: Jörg Immendorff ist tot

BILD: Jörg Immendorff († 61) – nach schwerer Krankheit hörte sein Herz auf zu schlagen

Kommentare