Kaufhof-Parkdeck ist jetzt eine “Sky Lounge” – Sand und Wasser mit Blick über Düsseldorf

Juni 26, 2009 by  

Nasse Füße im “Pool”: Initiatoren weihen die SkyLounge ein

Heute, um 15 Uhr, ist offizielle Eröffnung, gestern durften rund 100 geladene Gäste schon mal einen Blick auf Düsseldorfs höchsten Strand nehmen. Auf den Parkdecks 8 und 9 des Kaufhof am Wehrhahn können sich ab jetzt (bis Ende September) Sonnenhungrige in 30 Meter Höhe tummeln und Strandatmosphäre genießen.

Auf einer Fläche von 2.500 qm schütteten die Erfinder der Sky Lounge, Dirk H. Pretzell und Patrik Fuchs nach eigenen Angaben 100 Tonnen Sand auf und installierten zwei “Pools” mit 84 qm Fläche. Aus Statikgründen gerieten die Pools jedoch mehr zu Fußbad-Becken.

Die Sky Lounge ist täglich von elf Uhr bis Mitternacht geöffnet. Der Eintritt ist tagsüber frei, ab 18 Uhr werden vier Euro erhoben.

Wer so etwas wie das “Monkey’s Island” erwartet, wird womöglich enttäuscht sein. Es fehlt an Atmosphäre. Dadurch dass freier Eintritt gewährt wird, ist zudem zu erwarten, dass die Publikumsstruktur sehr amorph sein wird. Kaufhof-Kunden werden die Gelegenheit gern nutzen, nach dem Shopping bei schönem Wetter auf dem Dach abzuhängen. Konzeptionell ist somit der Pfad zu Exklusivität womöglich verbaut. Insofern stellt sich die Frage, wie die Location für Events positioniert werden soll. Die “Sky Lounge” soll eine “Oase der Entspannung und der Erholung” werden, kündigte Mitinitiator Patrik Fuchs an.

Fazit: Den Initiatoren gebührt höchstes Lob für die Überwindung zahlreicher bürokratischer Hürden. Wenn noch eine Reihe weiterer Schatten spendender Schirme und vielleicht eine Reihe weiter Pflanzen und Bäume aufgestellt werden, kann man es über den Dächern von Düsseldorf bestimmt gut aushalten, außer es ist windig, dann weht der Sand wie auf Fuerteventura. Mehr Info auf www.citystrand.de.

Kommentare

7 Responses to “Kaufhof-Parkdeck ist jetzt eine “Sky Lounge” – Sand und Wasser mit Blick über Düsseldorf”

  1. hotte on Juni 28th, 2009 20:55

    Ich finde das amorphe Publikum gerade gut! Wenn Düsseldorf eins nicht mehr braucht, dann sicherlich eine Location in der es nur so von Schicki-Mickis wimmelt! Doch gerade dies scheint der Verfasser dieses Textes zu bemängeln, dann sollte er vielleicht im Medienhafen verkehren, wo er sicher fündig werden wird. Ich jedenfalls bin froh, dass die Skylounge von diesem “exklusiven” Publikum verschont bleibt.

  2. jui on Juni 29th, 2009 17:57

    ich finde die location an sich gut. doch leider fehlen mir im unteren bereich ein paar mehr liegestühle und für meinen geschmack ist die getränkeliste auch etwas kurz geraten. (kein mixbier zb. lemon etc.)

  3. Ben Rather on Juni 30th, 2009 18:51

    Flasche Cola 3 Euro , kein Glas. Dafür ein schöner roter Trinkhalm. Publikum so zwischen 2 und 70 . Viele staunen , andere machen auf cool . Na ja , von Monkey
    Island Feeling alles meilenweit entfernt aber trotzdem o.k. so mitten in der Stadt.
    Den meisten Spass hatten die Kleinen bei schönem Wetter im knietiefen Nass .
    Gute Idee mit der kleinen Insel über Düsseldorf´s Dächern.

  4. weinreise on Juli 1st, 2009 07:21

    Kurzum, so ein blog zur Heimatstadt ist was nettes.
    Die Formulierung “dass die Publikumsstruktur sehr amorph sein wird” und die Exklusivität nicht gewahrt bleibt, sind arg daneben. Gab´s bei Monkey´s Island denn eine Gesichtskontrolle, daß sich an diesem Ort nur schöne party peoble versammeln konnte!?!? Ne, oder….

  5. Ben Rather on Juli 1st, 2009 15:32

    Monkey´s war nicht besser,nur anders. Vom Aufbau,dem Umfeld und den Gästen.
    Wenn am Werhahn noch einige Palmen,Sonnenschirme und Sitzgelegenheiten
    dazu kommen wird´s schon schnuckelig. Dann im Lift noch ein Hinweis
    auf das luftige Parkdeckspektakel und ab geht die Post.

  6. Frederik on Juli 2nd, 2009 15:37

    Die Location über den Dächern ist toll.

    Großes Aber:

    Freundlichkeit und Serviceorientierung ist für die Veranstalter anscheinend ein Fremdwort: Zitat an der Bar, auf die Frage, ob im Eintritt ein Getränk entahlten sei: “Hier oben gibt es nix umsonst”

    Ein Schild am Eingang macht klar: “Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist zu unterlassen!!!” (Ja, mit 3 Ausrufezeichen)

    Beides nicht nur unfreundlich, sondern grade im Gastrobereich auch sehr unprofessionell. Schade: Dann lieber an den Rhein!

  7. Ben Rather on Juli 4th, 2009 20:20

    Eintritt bezahlen ? Dann habe ich ja am vergangenen Dienstag Glück gehabt .
    Wenn der Veranstalter wirklich Eintritt verlangt , kann er die Sky Lounge
    aber bald schliessen.