Starker Applaus für Schäuble beim Ständehaus-Treff

Mai 4, 2010 by  

Er überraschte gleich in dreifacher Hinsicht. 1.) Er war tatsächlich da! Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble kam trotz des griechischen Finanzchaos tatsächlich, wie verabredet, zum Signa– Ständehaus-Treff nach Düsseldorf 2.) Er wirkte trotz des Krankheits-Geraunes topfit und entspannt.  3.) Er war schlagfertig und  neigte sogar zu Witzeleien.

Wer die Verantwortung für eine Finanzentscheidung der immensen Tragweite wie jetzt im Fall Griechenland trägt und dennoch seinen vor Monaten vereinbarten Talk-Termin einhält, dem gebührt Respekt. Das war beispielhaft, wie mancher fand, für die strenge Disziplin, die sich der Vollblutpolitiker als hochrangiger Parteisoldat auferlegt.

ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, dem neuen Treff-Moderator, dem in Anbetracht des wichtigen Themas sogar einige kritische Fragen rausrutschten, mobilisierte Schäuble zu einer seriös-überzeugenden Darstellung der Notwendigkeit zur Hilfe. Schäuble präsentierte sich als intelligenter, überzeugender Verkäufer einer schlechten Nachricht – und kassierte am Ende des Interviews einen nicht enden wollenden Applaus. „Einer der letzten Polit-Dinosaurier mit Machtinstinkten“, bemerkte einer der Gäste mit respektvollem Unterton.

Mit banger Erwartung hatte Organisator Axel Pollheim minütlich sein Handy gecheckt, bis gegen 19 Uhr die beruhigende Kunde ihn erreichte, dass der Minister tatsächlich sein Flugzeug bestiegen hatte. Während Schäuble Düsseldorf ansteuerte, delektierten sich die 550 Gäste bereits am Rhabarber Chili-Süppchen.

Aus dem Handelsblatt am Abend von heute:

In Griechenland weiteten sich die Proteste und Streiks gegen das Sparprogramm zur Rettung des Landes vor dem Bankrott aus. Viele Staatsbedienstete legten heute die Arbeit nieder: Ministerien, Steuerämter und alle anderen Behörden waren deswegen unterbesetzt. Viele Schulen blieben geschlossen. Für den Nachmittag planen die Staatsbediensteten Demonstrationen in Athen und anderen Städten. Zu Problemen kam es auch im Luftverkehr, weil dort ebenfalls Beamte beschäftigt sind. Viele Flüge fielen aus. Seit Montag streikt bereits die griechische Müllabfuhr.

Dies alles war den meisten Anwesenden auch gestern bewußt. Umso bewundernswerter, dass es Schäuble gelang, die Griechenland-Rettungsaktion als sinnvolle Maßnahme zu „verkaufen“. Man könnte nun philosophieren über Verstöße gegen den EU-Vertrag, über Griechenland als negativen Präzendenzfall oder darüber, dass eine geregelte Insolvenz vielleicht der bessere Weg gewesen wäre, doch zur Politik gehört auch die Kunst, zu einmal getroffenen Entscheidungen mit Überzeugung zu stehen. Dafür lieferte Schäuble gestern ein Beispiel. Zur Gästeliste hier.

Und das sagt heute der DAX:

Kommentare

2 Responses to “Starker Applaus für Schäuble beim Ständehaus-Treff”

  1. ebook leser on Mai 4th, 2010 17:48

    Ein paar Tage sind ins Land gegangen und kaum einer spricht mehr über Griechenland. Das Land ist pleite und wir dürfen mal 30 Milliarden überweisen, die wir auch als Kredit aufnehmen dürfen, denn das haben wir ja auch nicht. Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis Deutschland von den Märkten als Junk eingestuft wird.

  2. Schäuble auf Wahlkampftour in Düsseldorf! | le flair Düsseldorf on Mai 5th, 2010 10:08

    […] Düsseldorf ansteuerte, delektierten sich die 550 Gäste bereits am Rhabarber Chili-Süppchen.  weiter auf http://www.duesseldorf-blog.de admin | 05. Mai 2010 um 12:08 […]