Goldregen über dem Kö-Bogen – Architekt Libeskind mit Flugproblem

September 21, 2012 by  

Zum Sound von „Tage wie diese“ schossen „Kanonen“ Goldflitter über Düsseldorfs prominenteste Baustelle

Oberbürgermeister Dirk Elbers (Foto unten mit Architekt Daniel Libeskind) war sichtlich stolz. „Mitten in der City ein solches Bauwerk errichten zu können – wo gibt es so etwas sonst noch!“ Beim heutigen Richtfest des Kö-Bogens war Stolz in der Tat das verbindende Gefühl. Bauunternehmer Kurt Zech darf zu Recht stolz auf dieses Prestige-Objekt sein, in dem 12.000 Tonnen Stahl und 60.000 Kubikmeter Beton verbaut wurden. Immobilien-Entwickler Stefan H. Mühling („die developer“) auf den belohnten Mut zu einem solchen Megaprojekt und gewiss ist auch Daniel Libeskind stolz auf das bisher erreichte.

Das erfuhren jedoch nicht mehr alle der ca. 800 Gäste. Denn der Meister hatte aus London einfliegen wollen, dort jedoch ein technisches Problem gewärtigt. So nahm sich der Stararchitekt kurzentschlossen einen Privatjet, dem jedoch die Landegenehmigung in Düsseldorf verweigert wurde. So mußte Libeskind verspätet in Köln/Bonn landen und sich von dort aus per Taxi an die Kö kutschieren lassen, wo er mit zwei Stunden Verspätung gegen 13:15 Uhr ankam.

Der Begeisterung über die neu entstehende bauliche Dominante der City tat das Fehlen des Kreativen indes keinen Abbruch. Der bestens gelaunte Oberbürgermeister sah sich von gleichfalls fröhlichen Projektbeteiligten umringt, die Moderatorin Barbara Oxenfort nacheinander ans Mikro bat. Ankermieter Breuninger wird offensichtlich am Kö-Bogen dick auftrumpfen, das konnte man den Worten von Willy Oergel (Unternehmensleitung Breuninger) entnehmen. Offensichtlich wird das Modeunternehmen Düsseldorf mit einem regelrechten Flagship Store beglücken, in dem wohl auch eine gewaltige Auswahl an Damenschuhen nicht fehlen wird.

Neben dem hochwertigen Modegeschäft mit Zentrale in Stuttgart fahren Unternehmen wie Hallhuber, Laurèl, Joop!, Windsor und Strenesse auf die Toplage an der Kö ab und die Beratung Boston Consulting verläßt für die neue Schmuckimmobilie am Hofgarten sogar das architektonisch nicht minder eindrucksvolle Stadttor.

Unter den Gästen sah man die Bürgermeister Friedrich Conzen und Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Ratingens Bürgermeister Harald Birkenkamp, IG-Kö-Chef Peter Wienen, die Top-Hoteliers Ronald Hoogerbrugge (Interconti), Alarik Graf Wachtmeister (Holiday Inn), Michael Kain (Steigenberger Parkhotel),  Parfüm-Papst Frank J. Schnitzler, MdB Dr. Wilhelm Droste (CDU) und Kersten Köhler (Geschäftsführer Westdeutsche Zeitung)

Der Kö-Bogen wird im nächsten Herbst fertig sein und OB Dirk Elbers freute sich bereits auch auf den Abriss des Tausendfüßlers, dem allerdings viele Düsseldorfer hinterher weinen dürften.

Während der Kö- Bogen nun auf gutem Wege ist, schreitet auch der Bau der Tunnel fort. Unterhalb der eigentlichen Kö-Bogen-Gebäude ist der vom Investor im Auftrag der Stadt Düsseldorf errichtete Teil des Tunnelsystems im Rohbau fertig. Aber auch außerhalb dieses Bereiches schreiten die Arbeiten deutlich voran, so in der Elberfelder Straße und vor allem auch am Kreuzungspunkt von Straßentunnel und Wehrhahn-Linie an der Ecke Schadowstraße/Berliner Allee.

Anfang des Jahres 2013 kann der erste Tunnelabschnitt von der provisorischen Rampe in Höhe des Thyssen-Hauses in Richtung Elberfelder Straße in Betrieb genommen werden. Damit kann dann die Interimsstraße parallel zur Landskrone außer Betrieb genommen und der Verkehr unter die Erde verlagert werden. Dort beginnen dann die Vorarbeiten zur Anlegung der neuen Promenade entlang der Landskrone.

Rund 800 Gäste erlebten das Kö-Bogen-Richtfest mit

Rustikale Happen, Bier und Wein aus mit Eis gefüllten Schubkarren und Gegrilltes von einem Mega-Truck-Grill – das Team des „Monkey’s“ zeichnete für die Bewirtung der Gäste verantwortlich

Kommentare

One Response to “Goldregen über dem Kö-Bogen – Architekt Libeskind mit Flugproblem”

  1. Goldregen über dem Kö-Bogen – Architekt Libeskind mit Flugproblem | Placedelamode on September 22nd, 2012 22:07

    […] Goldregen über dem Kö-Bogen – Architekt Libeskind mit Flugproblem  » http:// http://www.duesseldorf-blog.de […]