Düsseldorf bleibt Welt-Hauptstadt des Tanzes

März 28, 2013 by  

Tanzstars wie Isabel Edvardsson unterrichteten auch interessierte Laien beim INTAKO im Maritim – Foto: osicom

Für die nächsten Jahre bleibt Düsseldorf die Welt-Hauptstadt des Tanzes:  Der heute am Donnerstag zu Ende gehende größte Tanzlehrer-Kongress weltweit,  der INTAKO, bleibt in Düsseldorf! Entgegen der ursprünglichen Planung, den Kongress nur bis 2014 in der Landeshauptstadt zu veranstalten, bleibt der Tanzevent nun mindestens bis 2016 in Düsseldorf.

Oberbürgermeister Dirk Elbers hatte die Schirmherrschaft über den INTAKO übernommen und zeigte sich hocherfreut über die Entscheidung:  „Düsseldorf ist eine weltoffene Kongress- und Messestadt, in der Mode und Lifestyle groß geschrieben werden. Der Tanz passt wunderbar in unsere lebensfrohe Metropole und ich freue mich, dass der ADTV bei uns ein Zuhause gefunden hat.“

Für die Wirtschaft der Stadt Düsseldorf ist der Kongress in der veranstaltungsarmen Woche vor Ostern ein Gewinn: Die Gäste bringen über ihre Hotelbuchung, Taxifahrten, Shopping und Restaurantbesuche Geld in die Stadt.

Bei dem INTAKO trafen sich insgesamt mehr als 3.500 Menschen aus 10 Ländern weltweit (u. a. aus Südafrika und Japan), darunter zahlreiche Tanzfans, die bei bekannten Stars der Branche wie Isabel Edvardsson, Michael Hull, Joachim Llambi und Markus Schöffl Kurse belegten. In diesem Jahr verzeichnete der Kongress, den Profis zur Weiterbildung nutzen, ein Teilnehmerplus von 15 Prozent.

Der INTAKO gliedert sich in zwei Bereiche: Beim „INTAKO OPEN“ an den ersten drei Tagen sind jegliche Gäste willkommen, die Kurse buchen und Veranstaltungen wie „Düsseldorf tanzt“ besuchen. Die übrigen vier Tage sind den Profis vorbehalten, die hier Tipps und Trends austauschen und neue Stilrichtungen definieren.

Cornelia Willius-Senzer, Präsidentin des Ausrichters ADTV, erfuhr bei dem INTAKO 2013 eine besondere Ehrung: Sie erhielt für ihre Verdienste den Goldenen Ehrenring des ADTV. Es war erst das fünfte Mal in der 90-jährigen Geschichte des Verbandes, dass dieser Ring vergeben wurde. Die Präsidentin über die Entscheidung in Düsseldorf zu bleiben: „Wir haben hier optimale Rahmenbedingungen gefunden, die uns jedes Jahr von neuem begeistern. Das Maritim bietet mit seiner Lage und dem großartigen Tanzsaal alles was man sich nur wünschen kann.“

Kommentare

One Response to “Düsseldorf bleibt Welt-Hauptstadt des Tanzes”

  1. Ingo on August 19th, 2015 07:42

    Hallo, gibt es schon Hinweise für 2016 , wie Termin, Kartenvorverkauf usw.?
    Wir möchten für ein Geburtstagskind rechtzeitig buchen.
    Eine baldige Antwort wäre nett.
    Danke, beste Grüße