Rheinbahn-Bauarbeiten Elisabethstraße/Herzogstraße

April 30, 2013

Die Rheinbahn reguliert an der Kreuzung Elisabethstraße / Herzogstraße die Gleise. Die Gleisbauer sind von Samstag, 4. Mai, 22 Uhr, bis Montag, 6. Mai, 5 Uhr, im Einsatz. Für den Autoverkehr fällt die Linksabbiegerspur auf der Elisabethstraße weg. Zusätzlich ist, von der Kniebrücke kommend, die Zufahrt in die Herzogstraße gesperrt. Die Rheinbahn bittet daher die Autofahrer, die Umleitung über den Kirchplatz zu nutzen.

Durch die Arbeiten kann es für die Anwohner laut werden.

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 30, 2013

   ++ Ehrenoberbürgermeisterin Marlies Smeets übernimmt Patenschaft für Vereisungstunnel: Die Vortriebsarbeiten unter dem Kaufhof an der Kö beginnen am Montag, 6. Mai Beim Bau des 3,4 Kilometer langen Tunnels der Wehrhahn-Linie steht jetzt der Start für die Herstellung des letzten noch fehlenden 75 Meter langen Tunnelabschnittes bevor.  Weiterlesen

++ 20 neue Buchen für den Lantz’schen Park: Lücken in der bei den Besuchern sehr beliebten Allee geschlossen 20 junge Buchen mit einem Stammumfang von 20 Zentimetern und einer Höhe von vier Metern haben die Mitarbeiter des Gartenamtes jetzt im Lantz’schen Park gepflanzt.  Weiterlesen

++ OSD-Bürgersprechstunden in Vennhausen: Hinweise aus der Bevölkerung werden entgegengenommen und direkt verfolgt Bürgersprechstunden bietet der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) am Dienstag, 7. Mai, an.  Weiterlesen [mehr…]

Düsseldorf Headlines, 30. April 2013

April 30, 2013

BILD Düsseldorf:  GEISTERFAHRER-DRAMA UM RENTNER  (82) AUS HEILIGENHAUS/ Auf dem Weg in den Urlaub raste er sich und einen Arbeiter tot

EXPRESS Düsseldorf: In Düsseldorf gestohlen, schon fast in Polen/ SUPER-KAMERA SCANNT KENNZEICHEN/ Neue Waffe gegen Autoschieber löst Düsseldorfer Klau-Fall

NRZ Düsseldorf:  JEDE MENGE BLAUER DUNST/ Was geschieht, wenn ab morgen der verschärfte Nichtraucherschutz gilt?

RHEINISCHE POST Düsseldorf: EIN NEUER WEIHER FÜR DEN KÖ-BOGEN/ Die Stadt hat mit dem Fluten der Verlängerungen vor den Libeskind-Bauten begonnen. In einigen Tages wird die gesamte Landskrone den normalen Wasserstand von etwa zwei Metern erreicht haben

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf:  WIE VIEL DURCHBLICK MUSS ES SEIN? / Der Tausendfüßler ist gefallen, jetzt wird über Größe und Lage der Baufelder diskutiert

Antenne Düsseldorf: MINDESTLOHN FÜR BÄCKEREI-MITARBEITER

Center.tv: RAUCHVERBOT – OSD KONTROLLIERT AB MITTWOCH

Oberbürgermeister Elbers in Yad Vashem

April 29, 2013

Oberbürgermeister Dirk Elbers gedenkt in Yad Vashem im Namen aller Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger der Opfer des Nationalsozialismus. Zu Beginn seiner Reise nach Israel stand für Oberbürgermeister Elbers heute ein bedeutsamer Termin auf dem Programm: der Besuch der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.  Begleitet vom Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Dr. Oded Horrowitz, besuchte der Oberbürgermeister diesen bewegenden Ort und legte im Namen aller Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz nieder.

„Als Deutscher kann man auch über 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht in Israel sein, ohne sich selbst seiner Verantwortung für das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte zu vergewissern“, so Dirk Elbers, „deshalb war es mir ein persönliches Anliegen, Yad Vashem zu besuchen und im Namen aller Düsseldorfer Bürger der Opfer des nationalsozialistischen Verbrechens zu gedenken.“

 

Ein All-Inclusive-Hotel für die Miezekatze

April 29, 2013

Das ist für fast jeden Katzenhalter ein Problem: Wohin mit dem Tier, wenn man ins Krankenhaus muss und niemand da ist, der die Mieze zuhause versorgen kann? Oder mal in Urlaub fahren und die Katzen gut versorgt wissen? Das alles geht in Düsseldorf jetzt bei Pfoetchensitter.

Katzenexpertin Miriam Kuhl, die seit langem eine mobile Kleintierbetreuung in Düsseldorf  betreibt, eröffnet das neue All-Inclusive-Katzenhotel am Mittwoch, 1. Mai. Es liegt gleich in der Nähe der Tierklinik LESIA. Die medizinische Betreuung ist also rund um die Uhr gewährleistet.

Die Katzenzimmer sind miezengerecht eingerichtet und bieten jeden Menge Abwechslung für die Samtpfoten. Da die Tiere in Gruppen bespielt werden, wird Wert auf einen negativen FIV und Leukose-Test gelegt.

Düsseldorf IN – exklusiv für Weißkittel – Gesundheitsminister Daniel Bahr eröffnet Ärztetreff mit Referat

April 29, 2013

In Sachen Netzwerk bewegt sich 2013 etwas: Es wird erstmals in Düsseldorf einen speziellen IN-Treff nur für Ärzte geben. Organisator Axel Pollheim (SIGNA Property Funds): „Wir haben weit über 100 Mediziner in unserer Datenbank. Und aus diesem Kreis kam auch die Idee für einen Treff nur für Ärzte!“

Der Gedanke war schnell geboren. Dank einem „Ärzte-Beirat“, bestehend aus Prof. Dr. Karl-Heinz Schultheis (Chefarzt Chirurgische Klinik Kaiserswerther Diakonie), Dr. Thilo Steinforth (Chefanästhesist Augusta Krankenhaus), Dr. Markus Granrath (Orthopäde Gemeinschaftspraxis Königsallee) und Dr. Michael Hammer (Vorstand Deutscher Facharztverband), wurden die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten abgestimmt, sodass sich am Mittwoch, 19. Juni 2013, erstmals etwa 600 Ärzte aus Düsseldorf und Umgebung in der Alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler treffen. Natürlich Mittwoch, weil Ärzte Mittwochnachmittag immer noch ihre Praxen geschlossen halten…

Ab 18 Uhr werden sich nicht nur niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen treffen, auch Ärzte aus Kliniken werden zum zwanglosen Meinungsaustausch eingeladen.

Anders als bei „Düsseldorf IN“ oder den Schwester-Veranstaltungen „reden mit essen“ und „Was gibt´s Neuss?“ wird es ein kurzes Programm geben. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr war sehr angetan von der Idee und sagte zu, am 19. Juni das Eröffnungsreferat zu halten. Er wird anschließend auch als Ansprechpartner beim „Bad in der Menge“ zur Verfügung stehen. [mehr…]

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 29, 2013

  ++ Vielfalt Europas in Düsseldorf erleben: Der Europatag am 4. Mai erinnert mit einem bunten Programm auf dem Marktplatz an die Gründung der Europäischen Union Auf dem Europatag am 4. Mai wird die Vielfalt Europas in Düsseldorf erlebbar gemacht und an die Gründung der Europäischen Union erinnert.  Weiterlesen

++ 2.242 Falschparker auf Geh- und Radwegen ertappt: Bilanz der Schwerpunktaktion des Ordnungsamtes 2.242 gebührenpflichtige Verwarnungen haben die Mitarbeiter des Ordnungsamtes im Rahmen einer zweiwöchigen Schwerpunktaktion im April gegen Falschparker auf Geh-und Radwegen verhängt.  Weiterlesen

++ Informationswoche für Eltern:  Rechtsanspruch bei der U3-Betreuung: Das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf bietet interessierten Eltern im Rahmen einer Vorortberatung eine Informationswoche zum Thema „Rechtsanspruch für Kinder unter drei Jahren ab dem 1. August 2013 an.  Weiterlesen [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 29. April 2013

April 29, 2013

BILD Düsseldorf:  ARZTHELFERIN (39) VOM FREUND MIT FLEISCHERMESSER GETÖTET/ Danach trug er ihre Leiche ins Bett

EXPRESS Düsseldorf: ER IST DEUTSCHLANDS SCHNELLSTER FEUERWEHRMANN/Nach Nachtdienst lief Düsseldorfer den Marathon seines Lebens

NRZ Düsseldorf:  BIBBERND AUF DIE MARTERSTRECKE/ Rund 400 000 Zuschauer beim Rheinmarathon. Begleitfahrzeug gestohlen

RHEINISCHE POST Düsseldorf: 400 000 FEUERTEN DIE MARATHONLÄUFER AN/ Der Lauf über 42,195 Kilometer profitierte vom perfekten Wetter und einer fröhlichen Stimmung am Straßenrand

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf:  Marathon: Zwei Wochen nach dem Anschlag von Boston läuft beim Lauf in Düsseldorf alles glatt/ GUT GELAUFEN: 12.000 KOMMEN INS ZIEL/ Ein Feuerwehrmann ist schnellster Düsseldorfer. Ein Läufer kollabierte

Antenne Düsseldorf: KÖ-BOGEN: DAS WASSER KOMMT

Center.tv: PYLON DES TAUSENDFÜßLERS SOLL KULTURDENKMAL WERDEN

RAUCHVERBOT: In der Altstadt-Kultkneipe „Dä Spiegel“ duftet’s ab dem 1. Mai nach Orangen

April 28, 2013

Wenn man vor vielen Jahren die Kultkneipe „Dä Spiegel“ in der Altstadt betrat, umspülte einen dröhnende Musik und man benötigte ein, zwei Minuten, um im dichten Zigarettenqualm Menschen zu erkennen. Aus, vorbei. Für den Spiegel und für alle anderen auch: Ab Mittwoch hat NRW neben Bayern das härteste Nichtraucherschutzgesetz deutschlandweit.

Im „Dä Spiegel“ legt Betreiber Peter Klinkhammer laut Handelsblatt das Ruder radikal um. Er beduftet seine Kneipe ab Mittwoch mit Orangengeruch.

Ob das gefällt, wird man sehen. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband befürchtet, dass 20 Prozent aller kleinen Kneipen wegen des Rauchverbots Pleite gehen könnten. Zum letzten Mal werden die Gäste des „Dä Spiegel“ jetzt in den 1. Mai tanzen und dabei rauchen dürfen.

Die Idee von Klinkhammer, Orangenduft einzuleiten, ist übrigens nicht die schlechteste. Restaurants und Kneipen könnten sich mit einem eigenen Duft eine typische Kennung geben – bei Fluggesellschaften, in Shopping Malls etc. ist so etwas schon gang und gäbe.

Streikgebeutelte Zamek: Verlagerung der Produktion nach Polen?

April 28, 2013

Wie die Wirtschaftswoche meldet, denkt Zamek darüber nach, die Produktion nach Polen zu verlagern. Das Traditionsunternehmen („Mit Zamek fängt die Mahlzeit an“) produziert derzeit Tütensuppen, Fertiggerichte und Würze in Düsseldorf und Dresden, in Düsseldorf sind fast 400 Mitarbeiter tätig.Künftig könnten es laut Wirtschaftswoche nur noch 60 bis 80 Verwaltungsjobs sein.

Streiks hatten das Unternehmen  bislang mehr als zwei Millionen Euro gekostet.

Der Bau des polnischen Werkes könne schon im zweiten Quartal 2013 beginnen, berichtet die Wiwo, schon Ende des Jahres könnte die Produktion anlaufen. „Wir prüfen den Aufbau eines dritten Produktionsstandorts in der Nähe unserer osteuropäischen Kunden“, bestätigt Geschäftsführerin Petra Zamek Deutschlands Wirtschaftsmagazin die Pläne. Die Produktion in Düsseldorf werde in diesem Jahr nicht eingestellt.

Zamek würde durch Verlagerung der Produktion nach Polen angeblich vier Millionen Euro jährlich sparen. Das Unternehmen hat laut WiWo zuletzt Verluste eingefahren.

Nachrichten aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 26, 2013

 ++ Fortuna ist Teil der Düsseldorf-Familie ++

Die neue Dachmarke für Düsseldorf präsentiert sich im Bundesliga Top-Spiel gegen Borussia Dortmund Es ist soweit – :DÜSSELDORF, die Dachmarke für Düsseldorf, ist da. Neben den vielen  Weiter ...  

++ Rauchverbot ab 1. Mai auch auf Kinderspielplätzen ++

Kontrollen durch den Ordnungs- und Servicedienst/Information im Mai/Verwarn- und Bußgelder ab Juni Das Nichtraucherschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen sieht ab Mittwoch, 1. Mai, ein  Weiter …  

++ 12.000 neue Bäume für den Stadtwald ++

Frühlingszeit ist Pflanzzeit/Arbeiten für die aktuelle Saison sind abgeschlossen Soeben sind die Pflanzarbeiten im Düsseldorfer Stadtwald für die aktuelle Saison abgeschlossen worden. 12.000 neue  Weiter …  

++ Thema „Straßenräume“ im Dialog zur Verkehrsentwicklung ++

Impulsvortrag „Straße und Nahmobilität“/Straße ist nicht nur Funktionsraum für den Autoverkehr Um das Thema Straßenräume geht es bei der nächsten Auflage des Dialogs zur Verkehrsentwicklung in  Weiter … [mehr…]

Reminder: Bosbach am Dienstag im Lindner Congress Hotel

April 26, 2013

Es wäre schade, wenn man ihn verpassen würde. Deshalb heute nochmals als Erinnerung die Meldung, die wir bereits vor einigen Tagen veröffentlicht haben:

Die Zusage erfolgte schon vor langer Zeit, doch Michael Schmittmann, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Niederkassel, vermutete, dass Wolfgang Bosbach seine Teilnahme an den “Niederkasseler Gesprächen” am Dienstag, dem 30. April, aus den bekannten gesundheitlichen Gründen absagen würde.

Doch für Bosbach gilt “Ein Mann ein Wort”. So ist der populäre Bundestagsabgeordnete am Dienstag, dem 30. April (20 Uhr), zu Gast im Lindner Congress Hotel an der Lütticher Straße 130 (Seestern). Gäste sind herzlich willkommen. Freut sich Michael Schmittmann: “Herr Bosbach hat mir sogar zugesagt, für die anschließende Diskussion zur Verfügung zu stehen.”

Die Veranstaltung der CDU Niederkassel steht unter dem Motto  „Deutsche Perspektiven in Europa: Herausforderungen und Chancen der Euro-Krise“

Patenkuh Zilli….

April 26, 2013

 

Ich habe ein Patenkind, genauer gesagt eine Patenkuh. Ja, sie haben richtig gelesen,  eine Patenkuh. Vermutlich rätseln Sie jetzt, wie man an eine Patenkuh kommt, aber das ist ganz einfach:  Man hat Freunde, die in den Bergen wohnen, die dann traditionell heiraten, wie es liebevoller schon gar nicht mehr geht und die dann auch noch standesgemäß eine Kuh, oder besser gesagt ein Kalb zur Hochzeit bekommen. Als Stadtkind fällt man vor Entzücken vor dem Kalb auf die Knie, will es streicheln und drücken und den ganzen Abend nur noch mit diesem vierbeinigen Geschenk spielen, vergisst alle potenziellen Junggesellen um einen herum und hat nur noch Herz und Augen für dieses Kalb und zu guter Letzt verzichtet man auf den Hochzeitstanz und schleicht sich zum Kalb und führt es heimlich an einer Leine im Kreis spazieren. Zum Entzücken aller Einheimischen verwechselt man dieses Kalb mit einem kuschligen Haustier, streichelt und umarmt es ständig und kann sich von den großen braunen Augen nicht mehr trennen.

Wenn diese Faktoren zusammen kommen, hat man gute Chancen als Patentante eingesetzt zu werden. [mehr…]

Neues Altbiergericht: Kalbs-Tafelspitz mit Stielmus

April 26, 2013

Düsseldorfer Spitzenköche haben sich zusammengetan, um zwölf anspruchsvolle Gerichte mit Frankenheim Altbier zu kreieren (Düsseldorf Blog berichtete). Nun ist die Reihe an Sternekoch Holger Berens, der in seinem Restaurant „Berens am Kai“ Kalbstafelspitz, Stielmusgemüse und Kalbsschwanzbeignet vom Öfter Milchkalb auf die Karte setzt.

„Wer in Düsseldorf mit marktfrischen Produkten für gehobene Ansprüche kocht, kommt gar nicht daran vorbei, irgendwann auch dem heimischen Altbier seine Referenz zu erweisen“, meint der Michelinstern  gekrönte Küchenchef.  Berens hat  bei seinem Vater in Paderborn gelernt, stand dann mit  Günter Scherrer (Victorian) und später mit Jean-Claude Bourgueil (Im Schiffchen)  in der Küche. Seit 1998 kocht er in seinem eigenen Restaurant an der Kaistraße im Düsseldorfer Hafen.

Datenschutz siegt über gesunden Menschenverstand

April 26, 2013

Teile der Terrordatei deutscher Sicherheitsbehörden sind verfassungswidrig, urteilte Karlsruhe in dieser Woche. Daten sammeln bleibt erlaubt, aber ihr Austausch wird komplizierter.

Ein weiterer Sieg des Datenschutzes über den gesunden Menschenverstand. Klaus Kelle in seiner Kolumne Politisch Inkorrekt in der Rheinischen Post.

Nächste Seite »