Kö-Bogen wird am Donnerstag, dem 17. Oktober, offiziell eröffnet

August 23, 2013 by  

Der offizielle Eröffnungstermin für den Kö-Bogen steht fest: Am 17. Oktober wird die neue architektonische Stadtikone in Anwesenheit von Architekt Daniel Libeskind und Oberbürgermeister Dirk Elbers eröffnet.

Der größte Mieter im Kö-Bogen ist das Fashion- und Lifestyleunternehmen Breuninger mit einem Department Store, der auf 15 000 qm seine Markenwelten inszeniert und zugleich die gastronomische Kultmarke Sansibar nach Düsseldorf geholt hat. Bekannte Fashion- und Luxuslabels wie Hallhuber, Laurèl, Joop!, Windsor, Strenesse und Unique ziehen in den Kö-Bogen ein. Die unique europe GmbH ist eine der führenden Abendmode-Anbieter Europas und feiert mit der Eröffnung eine Premiere auf der Luxus-Shoppingmeile „Kö“.

Weitere Mieter sind Porsche Design auf mehr als 170 Quadratmetern und die Luxus-Marke Graf von Faber-Castell, die in ihrem neuen Flagshipstore  exklusive Schreibkultur inszeniert. Der überregional bekannte Juwelier Rüschenbeck, der alle Luxuslabels zu seinen Lieferanten zählt, sowie das trendige Schmucklabel Rockberries bringen zukünftig den Kö-Bogen zum Funkeln. Für das kulinarische Vergnügen wird die Düsseldorfer Szenegastronomie Poccino mit Restaurant und Espressobar sorgen. 

Größter Büronutzer wird die Boston Consulting Group, die den Kö-Bogen als ihr zukünftiges Headquarters gewählt hat.

Kommentare

One Response to “Kö-Bogen wird am Donnerstag, dem 17. Oktober, offiziell eröffnet”

  1. Steve Jobs on August 23rd, 2013 13:39

    Die typische schwarze Pressholzverkleidung und diverse Stellengesuche in Düsseldorf, sollten eigentlich zulassen, dass der Apple Store in Ladenlokal Nummer 5 auch bestätigt wird, oder?