„Golden Calf“ – Gourmet-Hotspot glanzvoll eröffnet

Juli 6, 2015 by  

Ero¦êffnungsfeier_03_07_2015_203

Inhaber und Gastgeber Mansur Basam (rechts) mit Gästen bei der Zubereitung des sündteuren Kobe-Fleisches. Sein „Golden Calf“ ist eines der ganz wenigen Lokale in Deutschland, die das Original Kobe aus Japan führen.

Elegante Einrichtung, ausgesprochen freundliches Personal – und Mansur Basam als generöser Gastgeber: Die Eröffnung des Restaurants „Golden Calf“ (Moltkestr. 120) geriet glanzvoll. Zu Delikatessen vom Flying Buffet (u.a. Balik Lachstatar mit Forellenkaviar, Kalbsrücken mit Kartoffel, Kobe Tataki mit Rettich und Gurke, Pikantes Kalbstatar mit Kapern) setzte Mansur Basam für die 150 geladenen Gäste eine erste Duftmarke. Kalbspezialitäten, Kobefleisch, Kaviar – das sind die Spezialitäten im „Golden Calf“, das heute seinen offiziellen Betrieb aufnimmt.

Unter den Eröffnungsgästen sah man: Tanja Marschal von Antenne, Jobsi Driessen (Wirtschaftsclub), Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Wirtschaftsprüfer Wolfgang Hohl, die Mediziner Dr. Mahdi Rezai und Dr. Gernot Mörig und Parfümspezialist und Kö-Kampagnero Frank Schnitzler.

Mit dem „Golden Calf“ vervollständigt der erfolgreiche Gastronom nach dem „Classic Western Steakhouse“ und dem „Reef & Beef“ sein Pempelforter „Fleischdreieck“ – drei aus dem Angebot im weiten Umkreis herausragende Adressen in fußläufiger Entfernung.

Kommentare

One Response to “„Golden Calf“ – Gourmet-Hotspot glanzvoll eröffnet”

  1. Eyup on Juli 8th, 2015 12:16

    Ich bin eigentlich ein Freund von regionalen Produkten. Aber ich möchte ein mal probieren ob (ein Laie) den Unterschied wirklich gravierend feststellt. Danke für den Tipp.