Bilker „Frittenwerk“ für Gastronomie-Oscar nominiert

Oktober 6, 2015 by  

frittenwerk (3)

Das Frittenwerk am Bilker Bahnhof: Ein Düsseldorfer Marktführer für innovativen Imbiss

Das Bilker „Frittenwerk“ wurde jetzt offiziell für den „Leaders Club Award 2015“ nominiert, bei dem es sich um einen der angesehensten Gastronomiepreise Deutschlands handelt. Der Award zeichnet jeweils das innovativste Gastronomiekonzept aus Deutschland und Österreich aus.

Innovativ ist das „Frittenwerk“ allemal: Nach zwei Jahren der Entwicklung wurde das Frittenwerk im Dezember 2014 ins Leben gerufen. Die Idee war Fast Food Klassiker neu zu interpretieren, ein Mix aus besten Pommes und Street Food aus aller Welt.

frittenwerk (7)

Das Hauptprodukt ist das kanadische Poutine, Pommes Frites mit Käse und Bratensoße. Und zwar mit reichlich Käse und reichlich Bratensoße. Damit sind Fritten eher Hauptgericht als Beilage. Zur Auswahl stehen drei Sorten: normale Hausfritten – aus frischen Kartoffeln geschnitten, Knoblauchfritten mit frischem Knoblauch und Petersilie garniert und süße Fritten aus Süßkartoffeln. Darauf kommen je nach Vorliebe hausgemachte warme oder kalte Toppings. Hier finden sich sowohl Varianten für Fleischliebhaber, als auch für Vegetarier und Veganer.

Aufgrund der bewusst nachhaltigen Unternehmensphilosophie werden biologisch abbaubare Verpackungen genutzt und ausschließlich mit regionalen Bauern und Lieferanten/Betrieben zusammengearbeitet. Und das Beste: Alles zu Imbiss-Preisen.

Bereits im Frühjahr 2015 wurde das Frittenwerk als Gewinner des „Bahnhofs Shop Region West des Jahres 2014“ ausgezeichnet. An diesen Erfolg möchte das junge „Frittenwerk“-Team natürlich anknüpfen: Seit 2002 verliehen, gilt der „Leaders Club“-Award als wichtigste Auszeichnung der Gastronomieszene.
Die Veranstaltung ist Impulsgeber deutscher Gastronomie und vereint am Verleihungsabend zahlreiche Branchengrößen und Vertreter aus Industrie und Fachpresse. Mit bisherigen Gewinnern wie dem »East« oder der »Bullerei« aus Hamburg, dem Pop-Up-Konzept »Pret á Diner« oder der »Markthalle Neun« in Berlin hat der Leaders Club bereits mehrfach sein Gespür für richtungsweisende Konzepte unter Beweis gestellt. Am 16. Oktober 2015 findet die Preisverleihung mit rund 300 geladenen Gästen im Alten Kesselhaus in Düsseldorf statt – für das „Frittenwerk“ also ein Heimspiel.

Kommentare

One Response to “Bilker „Frittenwerk“ für Gastronomie-Oscar nominiert”

  1. Sasha on Oktober 7th, 2015 13:49

    Ich selber bin ein großer Fan vom Frittenwerk und freue mich, wenn dieses so erfolgreich ist und sogar mehr aus der Nominierung wird. Super vielseitiges Angebot und die gute Qualität machen es für mich jedes Mal zum Highlight. Definitiv eine Perle von Düsseldorf! LG