„BILK SATT“ – Neuer Foodcourt in den Arcaden

März 1, 2016 by  

_MG_3173

Gestern eröffnete in den Düsseldorf Arcaden in Bilk der neue Foodcourt „BILK SATT“. Auf rund 1.000 qm wurden neben einer Reihe von Gastronomiekonzepten (alles von „Pommes“ bis Sushi und Fleisch vom Grill) auch eine  Aufenthaltsqualität mit Wohnzimmer-Charakter angestrebt. Dabei spiegeln drei individuell gestaltete Themenbereiche die unterschiedlichen Facetten der Nachbarschaft im Namen wie im Design wider. Gleichzeitig schaffen  Besonderheiten wie eine großzügige Sonnenterasse, bodentiefe Fenster sowie eine Kids-Area eine offene Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Der Name BILK SATT wurde in einem Wettbewerb von den Düsseldorfern kreiert und anschließend über Facebook gewählt.

Die einzelnen Bereiche des Foodcourts sind nicht nur namentlich in „Bilk“, „Unterbilk“ und „Oberbilk“ unterteilt, sondern auch bei der räumlichen Gestaltung auf die charakteristischen Stadtteile der Nachbarschaft ausgerichtet. In Unterbilk kann der Besucher inmitten warmer Töne, hochwertiger Materialen und moderner Möbel stilsicher genießen, während in Oberbilk unterschiedliche Stoffe, Farben und Muster ein exotisches Flair versprühen. In Bilk geht es auf gemütlichen Polstern mit hohen Lehnen und Kronleuchtern hingegen eher traditionell zu.

Sehr gut: Neben kostenlosem WLAN stehen zahlreiche Ladestationen für Smartphones und Laptops zur Verfügung. Eltern und Kinder können einen besonders kinderfreundlichen Service mit einer Aufwärmstation für Fläschchen, einem interaktiven Kinderspielbereich und spezielle Kindermöbel erwarten.

_MG_3192

Kommentare

One Response to “„BILK SATT“ – Neuer Foodcourt in den Arcaden”

  1. Thomas on März 2nd, 2016 09:48

    Nur ist merkwürdigerweise, auf dem Plakat der Arcaden, das dafür wirbt, wenn man genau hinsieht, hinter den jungen Leuten die Silhouette von Hamburg (Michel, Fernsehturm) zu sehen.

    Finde ich eigenartig. Der „Foodcourt“ ist doch in Bilk.