Düsseldorfer Airport weiterhin größte Arbeitsstätte der Landeshauptstadt – rund 21.600 Arbeitsplätze am Standort

November 25, 2016 by  

Am Düsseldorfer Airport arbeiten rund 21.600 Menschen. Damit ist der Flughafen weiterhin die größte Arbeitsstätte der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt und eine der größten in ganz NRW. Dies hat die jüngste Arbeitsstättenerhebung 2016 ergeben, die das Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (IfH) im Auftrag des Flughafens durchgeführt hat. Damit sind etwa 1.800 Mitarbeiter mehr am Düsseldorfer Airport tätig, als im vorherigen Erhebungszeitraum 2014 (19.800 Arbeitsplätze). Die aktuellen Ergebnisse wurden nun vom IfH veröffentlicht.

„Die aktuelle Untersuchung des IfH zeigt erneut, dass der Flughafen als größte Arbeitsstätte Düsseldorfs erhebliche Beschäftigungsimpulse für ganz NRW gibt“, betont Thomas Schnalke, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Als bedeutendster Airport im wichtigsten deutschen Wirtschaftsraum gibt der Düsseldorfer Flughafen dem Land eine Infrastruktur, die es intern erschließt und nach außen mit den weltweit wichtigen Märkten und Metropolen verbindet. Hiervon profitiert das gesamte Umfeld.“

Am Standort Flughafen sind von den rund 21.600 Arbeitnehmern über 18.100 zum Beispiel bei Luftverkehrsgesellschaften, Speditionen und Luftfrachtunternehmern, Caterern, Vertretern der Hotellerie, Gastronomie und des Einzelhandels, Reisebüros, Autovermietern, Mineralölkonzernen, Behörden wie bei der Bundespolizei sowie bei der Flughafengesellschaft und ihren Töchtern tätig. Etwa 3.500 Arbeitnehmer haben darüber hinaus ihren Arbeitsplatz bei einem der etwa 69 Unternehmen in der Düsseldorf Airport City, dem Businesspark direkt am Flughafen.

 Die Ergebnisse der Arbeitsstättenerhebung 2016 im Einzelnen

Seit 2005 führt das IfH regelmäßig eine Arbeitsstättenerhebung an NRWs größtem Airport durch. Der Erhebungszeitraum für die aktuelle Auswertung war der 5. September bis 25. Oktober 2016. Stichtag war der 30. Juni 2016. Insgesamt 489 Unternehmen haben in Summe 18.100 Mitarbeiter gemeldet, die am Flughafen tätig sind. Davon sind 15.988 Arbeitsplätze den 208 Unternehmen zuzuordnen, die ihren festen Sitz auf dem Flughafengelände haben. Zusätzlich werden 2.116 Arbeitsplätze von 281 Unternehmen gestellt, die Mitarbeiter von außerhalb zum Flughafen senden wie zum Beispiel Personaldienstleister, Beratungsunternehmen, Baufirmen oder Reinigungsdienste. Die Ergebnisse zeigen erneut die Vielfalt der Tätigkeiten, die am Flughafen relevant sind – unter anderem auch als interessanter Standort für den Handel.

Unter den ansässigen Unternehmen am Airport stellen die Fluggesellschaften mit 5.254 die größte Zahl der Mitarbeiter. Die Handlingsgesellschaften bilden mit 2.541 Mitarbeitern die zweitgrößte Sparte. Auch der Gruppe der sonstigen Unternehmen, zu denen beispielsweise Wartungspersonal, Beratungsunternehmen und Personaldienstleister gehören, sind mit 1.265 Mitarbeitern viele Beschäftigte zuzuordnen. Bei den am Flughafen ansässigen Behörden sind 1.222 Mitarbeiter tätig. Die Flughafen Düsseldorf GmbH und ihre Tochtergesellschaften beschäftigten zum Stichtag etwa 2.152 Menschen, davon die Muttergesellschaft etwa 1.190 Personen. Ein deutliches Beschäftigungswachstum ist in der Düsseldorf Airport City zu verzeichnen. Rund 3.500 Arbeitnehmer sind in den hier ansässigen Unternehmen tätig. Der moderne Businesspark steht in unmittelbarer Nähe des Terminals.

 Flughafen wichtiger Partner für regionale Wirtschaft

Der Flughafen gibt wichtige Impulse für den gesamten Wirtschaftsstandort NRW. Neben seiner wichtigen Funktion als Arbeitgeber und Mobilitätsprovider spielt er auch eine zentrale Rolle als Auftraggeber für die heimische Wirtschaft. Ein Arbeitsplatz am Flughafen, so eine Formel im Luftverkehr, die aus zahlreichen Arbeitsstättenerhebungen in Flughafenregionen resultiert, zieht mindestens zwei weitere in der Region nach sich. Insgesamt hängen damit über 56.000 Jobs in der Region von der Existenz des Düsseldorfer Flughafens ab.

 

Kommentare

One Response to “Düsseldorfer Airport weiterhin größte Arbeitsstätte der Landeshauptstadt – rund 21.600 Arbeitsplätze am Standort”

  1. ulrics on November 29th, 2016 17:49

    Wodurch ist diese Formel denn belegt?
    Bei Herrn Schnalke, muss man ja alles sehr kritisch hinterfragen.

    Etwa, dass nicht darauf eingegangen wird, welche Arbeitsverhältnisse in Teilzeit oder befristet waren.

    Auch, wie sie die Zahlen verändert haben wäre sehr interessant, weil ja angeblich Kapazitätserweiterungen mehr Jobs bringen. Das hier keine Zahlen genannt werden, lässt vermuten, dass es keinen signifikanten Zuwachs gab, der die Behauptungen des Flughafen belegen würde.