Das deutschlandweit einzigartige ido Festival – Orgeln im Zusammenspiel mit Jazzern und Bläsern, japanischen Wadokyo-Trommlern und im Abba- und Beatles-Sound

September 21, 2018

Festivalleiterin Frederike Möller demonstriert, wie sich Cage auf dem Toy Piano anhört, im Hintergrund Intendant Herbert H. Ludwig – Foto: Lust auf Düsseldorf

Bei der Orgel denke man automatisch an Kirche, sagt Intendant Herbert H. Ludwig, und das sei eben nicht jedermanns Sache. Ein Hindernis für das ido Festival, Deutschlands einziges Orgel-Festival? Offensichtlich nicht, immerhin haben 12.000 Menschen im letzten Jahr die Konzertreihe besucht. In diesem Jahr, beginnend am 28. September, stehen 40 Konzerte an und im nächsten Jahr könnten es noch mehr werden.

Wadokyo feat. Otto Maria Krämer / Special Guest Grete Moortgat mit Feniks. Dieses Konzert findet am 13. Oktober (19:30 Uhr) in der evangelischen Johanneskirche am Martin-Luther-Platz statt Foto: © Dagmar Fern / Peter Bohr

„Orgel-verrückt“ sei er, bekannt Intendant Ludwig und nachts träume er sich gelegentlich in die Rolle des Organisten hinein. In diesem Jahr erfährt Ludwig nach dem Weggang der bisherigen Festival-Leiterin erneut Verstärkung durch Frederike Möller, Musikwissenschaftlerin und als Pianistin gefragte Schumann-Interpretin mit dem ausgefallenen Hobby Toy-Piano, für das sie sogar komponiert und dem sie in diesem Jahr auch ein kleines Festival widmet.

Deutschlands größtes Orgel-Festival wird maßgeblich von der Stadtsparkasse Düsseldorf unterstützt, während die Stadt Düsseldorf sich nur in sehr geringer Weise engagiere, bedauert Ludwig. 

Durch seine Crossover-Konzerte ist ido mittlerweile weit über Düsseldorf hinaus bekannt, geht ständig neue Wege. Das harte japanische Wadokyo-Trommeln in Harmonie mit Orgelmusik? Da etwa haben viele verständnislos den Kopf geschüttelt.

Die Orgel ist seit letzter Woche offiziell UNESCO-Weltkulturerbe und eines der ältesten Instrumente der Welt, erfunden in Alexandrien im dritten Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Düsseldorf verfügt über 200 Orgeln, doch den Organisten der Stadt war das Orgelfestival zunächst eher suspekt. „Mittlerweile“, sagt Intendant Ludwig, „haben wir ein ausgesprochen gutes Verhältnis, auch zur Kirche, etwa zu Monsignore Ulrich Hennes, in dessen St. Lambertus-Kirche wir einige Male zu Gast sind“.

Das Festival, für das Intendant Ludwig in diesem Jahr sogar eine Hymne komponieren ließ, ist allen Freunden der Musik unbedingt ans Herz zu legen, zumal es, stets unter Einbindung der Orgel, einen großen Bogen schlägt – von der Klassik über Jazz, Abba und Beatles bis hin zu besagten japanischen Trommlern. Hier die Höhepunkte aus dem Programm. Die komplette Übersicht und weitere Informationen über Termine und Veranstaltungsorte gibt es auf www.ido-festival.de .  [mehr…]

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 21, 2018

  • OB Geisel stellt Etatentwurf für 2019 vor: Haushalt so gut wie schon lange nicht mehr
    Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Donnerstag, 20. September, erneut einen ausgeglichenen Haushaltsplanentwurf in den Rat eingebracht. Der Haushalt 2019 hat ein Volumen von rund 2,9 Milliarden Euro. weiter…

 

  • Landeshauptstadt Düsseldorf und Wohlfahrtsverbände erneuern Rahmenvertrag
    Oberbürgermeister Thomas Geisel und die Vertreterinnen und Vertreter der Wohlfahrtsverbände unterzeichneten am Donnerstag, 20. September, im Düsseldorfer Rathaus die Verlängerung des Rahmenvertrages. weiter…

 

  • OSD-Bürgersprechstunde zum Thema Ausbildung
    Unter dem Motto „Wir bilden aus“ nutzt der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) seine bei der Bevölkerung gut angenommenen Bürgersprechstunden nun auch zur Nachwuchsakquise. Erster Termin ist am Donnerstag, 27. September, 14 Uhr auf dem Schadowplatz. weiter…

[mehr…]

So wohnt Ballett-Genie Martin Schläpfer

September 21, 2018

Kreativ-chaotisch: Martin Schläpfer in seinem Wohnzimmer – Foto: Lust auf Düsseldorf / Hojabr Riahi

Martin Schläpfer bekommt den Bundesverdienstorden – verdientermaßen. Wir haben den Meister zu Hause besucht. Nachlesen hier auf unserem Portal www.lust-auf-duesseldorf.de

 

Düsseldorf Headlines, Freitag, 21.09.2018

September 21, 2018

BILD Düsseldorf: HOGESA-BEGRÜNDER ERSTICHT SICH VOR MUSEUM – Neonazi Marcel KUSCHELA (32).  

EXPRESS DÜSSELDORF: Attacke vor dem „Sir Walter“ – Freunde des Opfers: „SO BEKOMMEN WIR TIM (30) NIE WIEDER“.

RHEINISCHE POST: WAS WAR DAS FÜR EIN SOMMER! – Hitze, kaum Regen und ganz viel Sonne: Der Düsseldorfer Sommer hat einige Rekorde gebrochen. Freibäder und Gastronomen ziehen ein positives Fazit, Gartenamt, Awista Ordnungsdienst und Feuerwehr hatten viel zu tun.

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: FINANZEN-SORGEN ADÉ: STADT ERHÖHT 2019 DIE INVESTITIONEN – Die gute Konjunktur beflügelt die Finanzen der Stadt. Es soll sogar einen kleinen Überschuss geben.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Ballett-Genie Martin Schläpfer

September 20, 2018

Verlässt leider Düsseldorf: Ballett-Genie Martin Schläpfer – Foto: Gert Weigelt

Das ist hoch verdient und freut mich ganz besonders: Martin Schläpfer, der für das Ballett in Düsseldorf so sehr viel getan und damit auch zum Image der Stadt beigetragen hat, wird mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Der Chefchoreograph und Künstlerische Direktor des Balletts am Rhein Düsseldorf Duisburg nimmt die Auszeichnung am 2. Oktober von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue entgegen. [mehr…]

RWE-Tochter innogy SE verlängert Klüh-Auftrag um drei Jahre

September 20, 2018

Jedes Unternehmen freut sich über Neuaufträge, doch die Verlängerung eines bestehenden Auftrags drückt aus, dass der Kunde zufrieden war.  Entsprechend freuen kann sich die Cleaningsparte des Düsseldorfer Unternehmens Klüh, denn die RWE-Tochtergesellschaft innogy SE mit den Standorten Essen und Dortmund, ein Kunde von Klüh Multiservices seit 2013, hat die Beauftragung des Düsseldorfer Familienunternehmens per 01. August 2018 um weitere drei Jahre verlängert.

Klüh erbringt für das börsennotierte Unternehmen umfangreiche Glas- und Unterhaltsreinigungen und zeichnet gleichfalls für Sonderreinigungen verantwortlich. [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 20.09.2018

September 20, 2018

BILD Düsseldorf: ROLLTOR FÄNGT MEHMET – Wie durch ein Wunder hat der 14-Jährige nur Schrammen am Arm.  

EXPRESS DÜSSELDORF: HAT DIESES MODEL IHREN ARZT ERPRESST? – Angeklagt: Die Schöne Amal soll dem Doc mit Verleumdung gedroht haben.

RHEINISCHE POST: POLITIK WILL EISSPORTHALLE FÜR DEN SÜDEN – Die Zukunft der Anlage in Benrath wird neu verhandelt. Ein Areal an der Kappler Straße könnte der neue Standort sein. 

WESTDEUTSCHE ZEITUNG Düsseldorf: NUR VIER FRAUEN IN DER FEUERWEHR: WEIBLICHE VERSTÄRKUNG GESUCHT – Dem weiblichen Quartett stehen 750 gegenüber. Noch bis zum 12. Oktober sind Bewerbungen für das nächste Ausbildungsjahr möglich.

Cooles Wine Tasting im Interconti – Winzer bringen ihre frischen Tropfen mit

September 19, 2018

Bei der „WeinDüsseldorf“ geht es zwanglos zu – eine tolle Gelegenheit, viele deutsche Weine zu verkosten – Foto: WeinDüsseldorf

Bei der WeinDüsseldorf, die am Samstag, dem 10. November 2018 von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, dem 11. November 2018, von 12 bis 18 Uhr in Düsseldorf im Hotel InterContinental, Königsallee 59, stattfindet, können sich die Besucher hautnah von den Ergebnissen der Winzerkunst überzeugen. Einen Schwerpunkt der Weinmesse bilden, passend zum Herbst, die Rotweine.

Jeder Gast erhält am Eingang sein persönliches Verkostungsglas, mit dem er von Stand zu Stand schlendern kann, um zwanglos und mit Genuss die ersten Fassproben und Abfüllungen des Jahrgangs 2017 zu probieren. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher auf eine offene Verkostung mit der Präsentation regionaltypischer Weine aus deutschen und internationalen Anbaugebieten freuen. [mehr…]

Robert Schumann-Saal: Wieder ist Vielfalt Programm – im November Casanova-Lesung, koreanische Percussion, Beethoven und Tschaikowsky

September 19, 2018

TV-Beau Sky du Mont rezitiert Casanova – am 4. November – Foto: Sky du Mont privat

Das Programm des Robert-Schumann-Saals – wie immer eine Wundertüte – Vielfalt ist Trumpf, so auch im Monat November. Weil es mir zu umständlich war, es anders zu gliedern oder zu formatieren, übernehme ich das uns zugeschickte Programm. Einfach mal schauen, ob was Passendes dabei ist! [mehr…]

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

September 19, 2018

  • Brücke zwischen Überfluss und Mangel
    Oberbürgermeister Thomas Geisel besuchte am Mittwoch, 19. September, die „Düsseldorfer Tafel“ im Elisabethhaus der Diakonie, wo er sich auch an der Lebensmittelausgabe beteiligte. weiter…

 

  • Ausstellung „Alle Farben Chinas!“
    Das Hejtens – Deutsches Keramikmuseum zeigt ab Donnerstag, 20. September, in der Ausstellung „Alle Farben Chinas!“ ein Potpourri aus Glasurtypen und mehrfarbigen Dekorschemen aus über 1.000 Jahren chinesischer Keramikgeschichte. weiter…

 

  • Finale des Petit Départ steigt am Sonntag auf der Kö
    Die Finalisten der Petit Départ-Serie fiebern dem Höhepunkt des Kinderradwettbewerbs entgegen: Die 96 Besten der insgesamt vier Vorausscheidungen im Düsseldorfer Stadtgebiet treten am Sonntag, 23. September, im Rahmen des traditionsreichen Radrennens „Rund um die Kö“ in zwei Einlagerennen gegeneinander an. weiter…

[mehr…]

Am Freitag trifft Michael Volle als „Mandryka“ auf Gabriela Scherer als „Arabella“ – Starbesetzung bei der Wiederaufnahme der Strauß-Oper

September 19, 2018

Ab Freitag wieder auf der Bühne: „Arabella“ Foto: Hans-Jörg Michel

Mit dem Weltstar Michael Volle als Mandryka kehrt Richard Strauss‘ Oper „Arabella“ am Freitag, 21. September, um 19.30 Uhr auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses zurück. Der mehrfach zum „Sänger des Jahres“ gekürte Bariton ist regelmäßig an den renommiertesten Opernhäusern der Welt zu Gast – in diesem Jahr u. a. an der Metropolitain Opera New York, der Royal Opera London, der Bayerischen und der Berliner Staatsoper, der Scala in Mailand und bei den Bayreuther Festspielen. [mehr…]

Breidenbacher Hof setzt auf kulinarische Brise aus Sylt

September 19, 2018

Jan-Philipp Berner, Sarah Heger und Julius Reisch (Sölring Hof) und  Philipp Ferber, Breidenbacher Hof  (von l. n. r.) kochen gemeinsam auf – Foto: Breidenbacher Hof 

Der Breidenbacher Hof feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag nach Wiedereröffnung. Die zahlreichen Aktionen anlässlich dieses Jubiläums finden ihren krönenden Abschluss im Pop-up Restaurant in Kooperation mit dem renommierten Sylter 2-Sterne-Restaurant Söl’ring Hof.

General Manager Cyrus Heydarian: „Unser jährliches Pop-up Restaurant ist mittlerweile zur festen Institution im Breidenbacher Hof geworden. Nach zwei erfolgreichen asiatisch inspirierten Pop-ups freuen wir uns in diesem Jahr auf einen völlig anderen kulinarischen Einfluss durch das Team von Johannes King, den prägenden Kopf des Söl’ring Hof.“

Federführend für das kreative Konzept stehen die befreundeten Kollegen Philipp Ferber, Chef de Cuisine der Brasserie „1806”, und der Küchenchef des Söl’ring Hof, Jan-Philipp Berner.

Die Kooperation bietet interessierten Gästen drei ganz besondere Angebote:

Sylt 1: Highlights des Söl’ring Hof in der Capella Bar, Breidenbacher Hof

Vom 27. November bis 15. Dezember, immer freitags und samstags von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr, laden Berner und sein Team zu einem außergewöhnlichen 4-Gang-Menü in die Capella Bar ein. Die Gäste werden durch die Höhepunkte aus 18 Jahren Söl’ring Hof geführt – diese reichen vom Hummercroustillant über [mehr…]

Am Freitag feiert die Lorettostraße

September 19, 2018

Weiterer Programm-Höhepunkt beim Straßenfest Lorettostraße am Freitag:  Ab 17 Uhr  tritt im „Culture-Room“ ( neben den Restaurants Agave und Don Sancillo in der Neusserstrasse) die Heimkinder Michelle und Smilla aus dem Kinderhilfezentrum Jülicherstraße, die ihre musikalische Ausbildung bei der großartigen privaten Musikschule Subito erhalten haben.

Die Schule hat soeben ihr 20jähriges Jubiläum gefeiert (großer Bericht folgt). Den Auftritt sponsert Claudia Rüdinger als Kuratorin des Kinderhilfezentrums.

Im Culture Room erwarten die Gäste außerdem Cashmere-„Streicheleinheiten“ und die Vorstellung eines Gesundheitsthemas. Einen weiteren Beitrag leistet Achim Schmacks im Rahmen der „Kunstpunkte“-Aktion. Mehr über das LORETTO-VIERTEL HIER.

Was gibt’s Neuss? – Traumpremiere für den neuen Schützenkönig

September 19, 2018

Bruno Weyand sagt, er lebe seinen Traum. 365 Tage lang. Der neue Schützenkönig von Neuss genießt das Leben als wichtigster Regent des Brauchtums. Und natürlich auch seinen ersten Auftritt bei „Was gibt’s Neuss?“. Das traditionelle Netzwerktreffen der NeußGrevenbroicher-Zeitung und SIGNA unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Reiner Breuer begrüßt Weyand und seine Frau und Mitregentin Karin am Donnerstag ab 19 Uhr in der Wetthalle an der Rennbahn aufs Herzlichste.

Es wird ein bisschen wie beim Klassentreffen. Denn über vier Monate sind seit dem letzten „Was gibt’s Neuss?“ ins Land gezogen. Entsprechend viel zu erzählen wird es geben, entsprechend kommen auch neue Gesichter hinzu. Angemeldet haben sich über 350 Gäste. Landrat Hans-Joachim Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und Bürgermeister Breuer treffen unter anderem auf die Bürgermeister Martin Mertens aus Rommerskirchen, Ulrike Nienhaus aus Kaarst, Marc Venten aus Korschenbroich, Harald Zillikens aus Jüchen, den Düsseldorfer Bezirksbürgermeister Rolf Tups und Kreiskämmerer Ingolf Graul. Auf der Gästeliste stehen auch Ex-Bürgermeister Herbert Napp, die Parteichefs Susanne Benary-Höck (Bündnis 90/ Die Grünen), Jürgen Brautmeier (CDU) und Sascha Karbowiak (SPD). [mehr…]

Internationaler Kongress der Zahnmediziner in Düsseldorf – Topthema: Neue Knochen mit körpereigenen Mitteln

September 19, 2018

Organisierten den Kongress (v.links): Dr. Gernot Mörig, ZA. Robert Svoboda, ZÄ. Anja Vogler und Prof. Dr. David Sonntag von ZahnGesundheit Oberkassel

Ein revolutionärer Therapieansatz steht im Mittelpunkt eines internationalen wissenschaftlichen Zahnarzt-Kongresses, der am Freitag und Samstag dieser Woche in Düsseldorf stattfindet: die Geweberegeneration mit dem Tissue Master Concept (TMC). Den Kongress mit Teilnehmern aus der Schweiz, aus Österreich, Spanien, Dänemark, Bulgarien und Bahrain hat das Ärzteteam um Dr. Gernot Mörig (ZahnGesundheit Oberkassel), organisiert.

Mit der TMC-Methode war es anfänglich nur gelungen, abgebrochene Zähne zu erhalten, die früher reihenweise gezogen worden wären. Im nächsten Schritt konnte der sonst übliche Knocheneinfall nach Zahnentfernung verhindert werden und neuerdings gelingt es sogar mit Hilfe der eigenen Zahnwurzeln neuen Knochen zu generieren. [mehr…]

Nächste Seite »