News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 19, 2019

 

  • Oberbürgermeister vom Erfolg der Umweltspuren überzeugt
    Auch am heutigen Mittwoch läuft der Verkehr auf und rund um die Umweltspuren ohne Probleme. „Mit Umweltspuren setzt die Landeshauptstadt Düsseldorf Anreize, auf Fahrrad und E-Fahrzeuge umzusteigen. Sie sind ein Bestandteil in einem ganzen Bündel von Aktivitäten, mit denen wir eine umweltgerechte und leistungsfähige Mobilität erreichen wollen“, so der Oberbürgermeister. weiter…

 

  • Runder Tisch gegen Obdachlosigkeit
    Stadtdirektor Burkhard Hintzsche lädt am 15. Mai zum ersten „Runden Tisch gegen Obdachlosigkeit“ ins Rathaus ein. Die Stadtverwaltung will die guten Erfahrungen, die beim „Runden Tisch Asyl“ gemacht worden sind, beim Thema „Bekämpfung von Obdachlosigkeit“ nutzen. weiter…

 

  • Sonderaktion „Falschparker auf Behindertenparkplätzen“
    Bei der aktuellen Kontrolle vom 8. bis 14. April wurden insgesamt 104 Verwarnungen ausgestellt und in 34 Fällen musste der Abschleppwagen gerufen werden. weiter…

 

  • Lierenfelder Platz wird umgestaltet
    Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt gestaltet den Lierenfelder Platz neu. Die Baumaßnahme startet am Dienstag, 23. April. Ziel ist es, den Platz so umzugestalten, dass er wieder ein attraktiver Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger wird, an dem sie sich gerne aufhalten. weiter…

 

  • Ausstellungsprojekt des Cecilien-Gymnasiums und der Japanischen Internationalen Schule in Düsseldorf
    Vieles Japanische ist aus dem heutigen Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Um Gemeinsamkeiten und Unterschiede geht es in der Ausstellung „unDgleich!“, die Interessierte von Samstag, 4. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, im Stadtmuseum, Berger Allee 2, besuchen können weiter…

 

  • Lesung und Gespräch: „Unter die Haut“ und „Wintermärchen“
    Das Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, lädt am Mittwoch, 24. April, 19 Uhr zu einer Lesung und einem Gespräch mit Gunnar Kaiser über seinen literarischen Thriller „Unter die Haut“ und Heinrich Heines „Wintermärchen“ ein weiter…

 

  • Stolpersteinrundgang in Flingern
    Die Bezirksvertretung Düsseltal/Flingern lädt am Samstag, 27. April, ab 12 Uhr zu einem historischen Stadtspaziergang ein. In der rund 90 Minütigen Tour werden historische Orte und Stolpersteine im Stadtteil Flingern besucht. weiter…

 

  • Ausstellungsgespräch im Stadtmuseum
    Anlässlich der Ausstellung „Urbane Parallelen – Düsseldorf/Haifa“ lädt das Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, am Donnerstag, 25. April, zu einem Gespräch mit beteiligten Künstler- und Architekten-Teams ein. weiter…

 

 

Am Sonntag, dem 28. April, läuft alles – außer dem Verkehr – „Marathon-Umleitungen“ bei Bus und Bahn – Hier alle Infos

April 18, 2019

Rund 20.000 Läufer sind beim „METRO Marathon Düsseldorf“ dabei – am Sonntag, 28. April 2019, haben sie Vorfahrt auf den Straßen. Deshalb müssen zahlreiche Bus- und Bahnlinien der Rheinbahn in der ganzen Stadt ihre Fahrt von etwa 6 bis 16:30 Uhr unterbrechen oder eine Umleitung aufnehmen.

  • Die Stadtbahnlinie U71 fährt von Benrath aus nur bis zur Haltestelle „Wehrhahn S“ und von dort zum Staufenplatz.
  • Die Straßenbahnlinien 701, 704, 705, 706, 707 und 709 sind gekürzt, unterbrochen oder müssen entfallen.
  • Die Buslinien SB50, 721, 723, 725, 726, 732, 733, 737, 752, 754, 780, 782, 785, 833, 834, 835 und 836 fahren großräumige Umleitungen oder sind unterbrochen.

Entsprechend können diese Linien viele Haltestellen und Strecken gar nicht oder nur eingeschränkt anfahren (Details siehe Anhang). Einige Abschnitte werden wieder freigegeben, sobald die Läufer durch sind.

Auf die U-Bahn umsteigen und auch die S-Bahn nutzen!

Die Rheinbahn empfiehlt allen Fahrgästen, auf die U-Bahnen umzusteigen, denn die Linien U72, U73, U74, U75, U76, U78 und U79 sind von den Sperrungen nicht betroffen und fahren teilweise häufiger. Die Linie U78 fährt von 6 bis 8:40 Uhr ab der Haltestelle „Hauptbahnhof“ im 15-Minuten-Takt über „Heinrich-Heine-Allee“ bis „MERKUR SPIEL-ARENA/Messe Nord“. Eine zusätzliche Linie „E“ pendelt von 6 bis 13 Uhr zwischen „Lörick“ und „Hauptbahnhof“ sowie von 13 bis 18 Uhr zwischen „Heinrich-Heine-Allee“ und „Hauptbahnhof“. Bitte auch die S-Bahnen nutzen, die für Verbindungen in die Stadtteile Bilk, Hamm, Derendorf usw. sorgen. [mehr…]

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 18, 2019

  • An der Erkrather Straße soll nun ausschließlich neuer Wohnraum entstehen
    Die Cube Real Estate GmbH wird eine neue Bauvoranfrage für ihr Projekt in Flingern-Süd bei der Bauaufsicht der Stadt Düsseldorf einreichen. Der überarbeitete Entwurf sieht an der Erkrather Straße/Ecke Kiefernstraße jetzt einen Mix an Wohnungen für Senioren und Studenten sowie Angebote für kleinteiliges Wohnen sowie Wohngemeinschaften vor. Auf Wunsch von Oberbürgermeister Thomas Geisel enthält das neue Konzept der Cube Real Estate auch ein Kontingent geförderten Wohnraums. weiter…

 

  • Bahn frei für mehr als 19.000 Marathon-Läufer
    Beim diesjährigen METRO Marathon Düsseldorf am Sonntag, 28. April, heißt es wieder „Bahn frei“ für mehr als 19.000 Sportlerinnen und Sportler, die sich auf die 42,195 Kilometer-Strecke durchs Stadtgebiet begeben weiter…

 

  • Radweg Kaiserstraße-Fischerstraße in Angriff genommen
    Im Rahmen der Förderung des Radverkehrs schreitet der Ausbau des Radhauptnetzes kontinuierlich voran. Derzeit werden auf der Achse Kaiserstraße – Fischerstraße zwischen Jägerhofstraße und Klever Straße beidseitig attraktive Radverkehrsanlagen eingerichtet. weiter…

 

  • Gustav Landauer – Leben, Werk und Wirkung
    Aus Anlass des 100. Todestags des jüdischen Kulturphilosophen Gustav Landauer zeigt das Theatermuseum eine Ausstellung im Düsseldorfer Rathaus, Marktplatz 2. weiter…

 

  • „Alles laut oder was?“
    Der diesjährige Slogan zum 22. Internationalen Tag des Lärms am Mittwoch, 24. April, lautet „Alles laut oder was?“ und soll die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen lenken, mit dem Ziel, die Lebensqualität in den Städten nachhaltig zu verbessern. weiter…

 

  • „Buch-Talk Ddorf“ in der Zentralbibliothek zum Welttag des Buches
    Zum Welttag des Buches am Dienstag, 23. April, lädt das Team der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, um 18.30 Uhr zum „Buch-Talk Ddorf“ ein weiter…

 

  • Stipendiaten aus Düsseldorfs Partnerstadt Chongqing stellen aus
    Im Atelier am Eck wird vom 26. April bis zum 4. Mai eine Ausstellung im Rahmen des Künstleraustausches zwischen Düsseldorf und Chongqing gezeigt. weiter…

 

  • Mehr Leistungen für Bildung und Teilhabe
    Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in der Landeshauptstadt Düsseldorf 52.718 Zuschüsse für Bildung und Teilhabe in einem Volumen von rund elf Millionen Euro bewilligt. Das sind 1,8 Millionen Euro mehr als im Jahr 2017 weiter…

 

  • Stadtmuseum bietet Ferienworkshops für Kinder
    Das Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, veranstaltet in den Osterferien zwei Ferienworkshops für Kinder. Der erste Workshop am Mittwoch, 24. April, dreht sich von 12 bis 16 Uhr um die Antike. Am Donnerstag, 25. April, findet dann von 12 bis 16 Uhr ein Fotoworkshop statt. weiter…

 

  • Geschwindigkeitskontrollen der Stadt in der kommenden Woche
    Die Landeshauptstadt Düsseldorf veröffentlicht wöchentlich Messstellen, an denen Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen werden weiter…

 

Sperrung der Werdener Straße: Änderungen für die Straßenbahnlinie 706 und vier Buslinien und Auswirkung auf Autoverkehr

April 18, 2019

Die Rheinbahn erneuert auf der Werdener Straße im Bereich der Kreuzung mit der Fichten- und der Albertstraße die Gleise – von Freitag, 26. April, 21 Uhr, bis Montag, 29. April, 4 Uhr. Die Straßenbahnlinien 706 und die Buslinien 736, 805, NE4 und NE5 werden umgeleitet. Alle Änderungen im Detail:

Linie 706

Die Bahnen fahren zwischen den Haltestellen „Kettwiger Straße“ und „Volksgarten S“ in beiden Richtungen eine Umleitung über die Strecke der Linie 705 und den Betriebshof Lierenfeld. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen:

  • Die Haltestellen „Kruppstraße“ und „Flügelstraße“ werden an die Haltestelle „Gangelplatz“ der Linie 705 verlegt.
  • Die Haltestellen „Oberbilker Markt“ und „Fichtenstraße“ müssen leider entfallen, bitte stattdessen die Haltestelle „Kettwiger Straße“ nutzen.

[mehr…]

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 18. April 2019

April 18, 2019

BILD Düsseldorf: Zwangsräumung – DA SPRITZTE MIETERIN MIT SÄURE

EXPRESS DÜSSELDORF: SALZSÄURE-ATTACKE GEGEN EINEN GERICHTSVOLLZIEHER

RHEINISCHE POST: DREI EINSÄTZE FÜR DIE SPEZIALEINHEIT – In Hassels hatte sich eine Frau in ihrer Wohnung verschanzt, nachdem sie einen Gerichtsvollzieher mit ätzender Flüssigkeit übergossen hatte. Kaum war sie überwältigt, musste das SEK in Oberbilk einen Gewalttäter suchen.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG Düsseldorf: SEK-EINSATZ I: MIETERIN VERSCHANZT SICH NACH ATTACKE AUF GERICHTSVOLLZIEHER

Antenne Düsseldorf

Klüh Catering: Innovativ und nachhaltig – weiteres Qualitätssiegel für das Düsseldorfer Familienunternehmen  

April 17, 2019

Klüh Catering, mit einem Umsatz von rund 140 Mio. Euro einer der großen Dienstleister Deutschlands in diesem Segment, gehört zu den Unternehmen, die sich sowohl durch innovative Stärke als auch durch Nachhaltigkeit auszeichnen. Eine herausragende Rolle des Familienunternehmens bestätigen auch unabhängige Studien, aktuell eine große WELT-Untersuchung zur Innovationskraft von Unternehmen.

 

Für die WELT-Studie wurden über 300.000 Führungskräfte zur Innovationskraft deutscher Unternehmen befragt und auswertbare Daten für insgesamt 2.867 Unternehmen ermittelt. Das Ergebnis dieser Untersuchung ist die Spitzenbewertung „Unternehmen Nr. 1 – Höchste Innovationskraft“ für Klüh Catering.

 

Klüh Catering Geschäftsführer Thorsten Greth: „Innovationen sind für den wirtschaftlichen Erfolg von morgen von existenzieller Bedeutung und Teil unserer Unternehmenskultur. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung der WELT, die uns bescheinigt, in diesem Bereich die Nr. 1 unserer Branche zu sein.“

Top 5 Caterer

Auch in einer kürzlich durchgeführten Nachhaltigkeitsstudie des Magazins Focus konnte Klüh Catering glänzen: Die Studie wertete annähernd 500.000 Verbraucherurteile für eine Vielzahl von Branchen aus und listete Klüh Catering unter die Top 5 Contract Caterer des Landes.

Bereits 2018 wurde Klüh Catering in 3 Kategorien mit dem Deutschen Kunden-Award ausgezeichnet.

 

Über Klüh:

Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten.
Das Unternehmen setzt mit annähernd 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern rund 806 Mio. Euro (2018) um.

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 17. April 2019

April 17, 2019

BILD Düsseldorf: GROSSE EHRE FÜR UNSEREN FRIEDENSHELDEN

EXPRESS DÜSSELDORF: „UNITER“ WILL DURCH DÜSSELDORF MARSCHIEREN

RHEINISCHE POST: HOTELPLÄNE FÜR KIEFERNSTRASSE GEKIPPT – Die Cube Real Estate wollte unter anderem einen Komplex mit 300 Hotelbetten auf dem Areal zwischen Kiefern- und Erkrather Straße bauen. Nach Protesten von Anwohnern und Bezirkspolitikern hat man sich neue Gedanken gemacht.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG Düsseldorf: DIE PROTESTANTEN GEBEN IHRE KIRCHEN IN LÖRICK UND DERENDORF AUF – Die Zahl der Kirchen sinkt  ehr und mehr in Düsseldorf. Was auf sie folgt, ist ganz unterschiedlich.

Antenne Düsseldorf

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 16, 2019

  • Briefwahl zur Europawahl ist bereits möglich
    Wer zur Europawahl am 26. Mainicht in Düsseldorf ist, kann schon jetzt im Wahlamt, Brinckmannstraße 5, seine Stimme direkt vor Ort per Briefwahl abgeben weiter…

 

  • In diesem Jahr locken mehr als 1.100 Sommerterrassen
    Auch 2019 bietet sich für die in der Landeshauptstadt Düsseldorf ansässigen Gastronomen die Möglichkeit, den öffentlichen Straßenraum für die Betreibung einer Außenterrasse zu nutzen. Mit mehr als 1.100 Anträgen auf eine Terrassenkonzession rechnet die Stadt in diesem Jahr. weiter…

 

  • Straßenkünstler aufgepasst!
    Straßenkünstler, die sich schon immer einem größeren Publikum zeigen wollten, sind herzlich eingeladen zum großen Tunnelfest auf die Rheinuferpromenade in Düsseldorf weiter…

 

  • Auf den Umweltspuren läuft der Verkehr reibungslos
    Auf den Umweltspuren auf der Merowingerstraße und auf der Prinz-Georg-Straße läuft der Verkehr bisher reibungslos. weiter…

 

  • Sanierung der Toilettenanlage am Haupteingang des Südfriedhofs ist abgeschlossen
    Die Toilettenanlage am Haupteingang des Südfriedhofs ist saniert worden und steht der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung. weiter…

 

  • Josef-Kardinal-Frings-Brücke: Schutzplanken müssen nach Anprallschaden repariert werden
    An der Josef-Kardinal-Frings-Brücke werden von Dienstag, 16. April, bis einschließlich Sonntag, 28. April, Schutzplanken repariert. weiter…

 

  • Hart an der Grenze – Napoleon in Düsseldorf
    Das Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee 2, lädt am kommenden Sonntag, 21. April, ab 15 Uhr zu einer Themenführung rund um die „Franzosenzeit“ am Rhein ein. weiter…

 

  • Spirituosen und Rauchen erst ab 18
    Gemäß Jugendschutzgesetz müssen nicht nur Verkäufer darauf achten, dass sie an Minderjährige keinen Alkohol und Tabakwaren abgeben. Auch Personen über 18 Jahren können ein Bußgeld erhalten. Dies mussten kürzlich drei Erwachsene erfahren. weiter…

 

  • Vortrag und Führung im Hetjens-Museum
    Die Bahhaus-Ära steht im Mittelpunkt zweier Veranstaltungen im Hetjens – Deutsches Keramikmuseum am 24. beziehungsweise am 28. Aprilweiter…

 

 

 

 

Sushi mit Spargel – bei Man Thei läuft’s

April 16, 2019

Gerd Röpke, Inhaber von ManThei, ist bekannt für seine saisonalen Sushi-Kreationen. Aktuell ist er wieder auf den Spargel gekommen und kombiniert als wohl einziges Sushi-Restaurant in der Landeshauptstadt z. B. Lachs-Nigiri oder California-Maki mit frisch gestochenem weißem und grünem Spargel vom Niederrhein. Sushi mit Spargel – bei Man Tehi läuft’s, sogar die klassische Sauce Hollandaise kommt zum Einsatz. Gerd Röpke: „Von Ende März bis zum 24. Juni ist Spargel der Renner.“ 

Röpke steht mit seinem Sushi Taxi und der Sushi-Bar (Bachstr. 1, Bilk, Tel.: 0211.966 16 33) seit 19 Jahren für eine niederrheinisch-japanische Cross-over-Küche.

Wie weit kann man gehen, um einen Mord zu vertuschen? Peter Jamin liest aus einem Buch über Vermisste

April 16, 2019

Deckt Vermissten-Schicksale auf: Peter Jamin – Foto: Michael Seelbach

Der Düsseldorfer Schriftsteller Peter Jamin liest am Freitag, 7. Juni, 19.30 Uhr, im „Sassafras“, (Düsseldorfer Straße 90, 40545 Düsseldorf-Oberkassel) Shortstorys aus seinem neuem Buch „Ohne jede Spur – Wahre Geschichten von vermissten Menschen“.

Der Autor beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Vermisstenfällen und berät ehrenamtlich Angehörige von Vermissten. Seine im Stil des Literary Journalism geschriebenen Shortstorys erzählen von eindrücklichen Schicksalen und ungewöhnlichen Kriminalfällen. Etwa von einer Familie, die verzweifelt ihre 16-jährige Tochter im Internet sucht. Was es mit einem Mann im Anzug auf sich hat, der mit einem Lkw nach Spanien trampt. Und wie weit man gehen kann, um einen Mord zu vertuschen.

Stefan Conrady,  Wirt in der Oberkasseler Literatenkneipe „Sassafras“, bereitet für den Abend literarische Snacks und Cocktails vor.

Moderiert wird die Veranstaltung, die im Rahmen der Düsseldorfer Literaturtage stattfindet,  von Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW.

Im Anschluß an die Lesung findet für die Literatur-Fans im „Sassafras“ ab 22 Uhr eine Party mit DJ D statt.

Eintritt frei, Reservierung erbeten unter 0211-551075

Düsseldorf Headlines, Dienstag, 16. April 2019

April 16, 2019

BILD Düsseldorf: RAZZIA BEI KUNSTHÄNDLER – Betrugsvorwürfe gegen den Ehemann der Essener Gerichtspräsidentin. 

EXPRESS DÜSSELDORF: UMWELTSPUR? FÜR MANCHE VOLL BANANE … – Umweltspur ist eröffnet, da gibt’s einen Alternativvorschlag.

RHEINISCHE POST: RUHIGER START FÜR DIE UMWELTSPUR – Seit gestern darf die rechte Spur der Merowingerstraße stadteinwärts nur noch von Bussen, Taxis, E-Fahrzeugen und Radfahrern benutzt werden. Wohl auch wegen der Ferien lief der Verkehr ohne Probleme. Kritik gibt es dennoch .

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG DüsseldorfUMWELTSPUR: SO LIEF DER ERSTE TAG AUF DER MEROWINGERSTRASSE – Staus blieben am Montag aus. Heute starten die Sonderfahrten auf der Prinz-Georg-Straße.

Antenne Düsseldorf

News aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

April 15, 2019

    • Erste Umweltspur in Düsseldorf freigegeben
      Auf der Merowingerstraße gibt es seit Montag, 15. April eine Umweltspur. Der Vekehr lief am Montagvormittag reibungslos. Die Umweltspuren auf der Prinz-Georg-Straße werden am Dienstag, 16. April, freigegeben weiter…

 

    • Hände weg von jungen Wildtieren!
      Frühlingszeit bedeutet in der Tierwelt auch Nachwuchszeit: Derzeit sind viele Wildtiere mit ihren Jungtieren unterwegs weiter…

 

    • Störung der städtischen Telefonanlage ist behoben
      Die Störung der städtischen Telefonanlage, die am Samstag, 12. April, festgestellt wurde, konnte behoben werden. Somit sind seit Montagmorgen (15. April) wieder alle städtischen Anschlüsse mit den 89er-Rufnummern (0211 89-xxxxx) erreichbar. weiter…

 

    • Nachts im SchifffahrtMuseum
      Im SchifffahrtMuseum im Schlossturm finden in den Osterferien am 17. April und 24. April Taschenlampenführungen für Kinder ab 6 Jahren statt. weiter…

 

    • Kanalbauarbeiten auf der Münchener Straße
      Der Kanal unter der Münchener Straße weißt Schäden auf und muss saniert werden. Die vorbereitenden Arbeiten haben begonnen und werden bis zum 18. April fortgeführt. Die eigentliche Sanierung wird vom 13. bis 17. Mai stattfinden. weiter…

 

    • Ostern in die Düsseldorfer Museen!
      Die Osterfeiertage bieten hervorragende Gelegenheiten für einen Besuch der Düsseldorfer Museen. weiter…

 

    • OSD-Bürgersprechstunde in Angermund
      Der städtische Ordnungs- und Servicedienst (OSD) bietet am Donnerstag, 18. April, seine nächste Bürgersprechstunde an. weiter…

 

    • Sitzung der Bezirksvertretung 6 am vergangenen Mittwoch
      Die Bezirksvertretung 6 beriet in ihrer letzten Sitzung am Mittwoch, 10. April, eine Reihe von Themen, die die Stadtteile Lichtenbroich, Unterrath, Rath und Mörsenbroich betreffen. weiter…

 

 

Podiumsdiskussion zur Europawahl am 9. Mai 2019 im Bürgerhaus Hubbelrath

April 15, 2019

Der Bürgerverein Bergisches Viertel e.V. lädt ein zu einer Podiumsdiskussion im Hinblick auf die Europa-Wahl – am 9. Mai um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Hubbelrath, Dorfstr. 20. Eine Anmeldung über die E-Mail info@bergisches-viertel.de wird erbeten.

Der Bürgerverein will mit der Veranstaltung Bürgern die Gelegenheit geben, die unterschiedlichen Positionen der etablierten Parteien besser zu verstehen.

Schwerpunkte der Diskussion werden die Auswirkungen der neuen EU Abgasnormen auf den Verkehr und die Folgen der EZB-Nullzinspolitik auf die Vermögensanlagen der deutschen Sparer sowie ihre Altersvorsorge sein.

Folgende Politiker werden die Fragen der Bürger beantworten und die Positionen ihrer Partei erläutern:

  • Dr. Mathias Höschel (CDU), ehemaliger MdB und Listenplatz 10 der CDU-Liste NRW für die Europawahl  
  • Thomas Gestrich (SPD), Vorsitzender des AK Europa der Düsseldorfer SPD und Mitglied im UB Vorstand der SPD Düsseldorf 
  • Clarisse Höhle (FDP), Spitzenkandidatin der Freien Demokraten in Düsseldorf für die Europawahl und stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
  • Johannes Remmel (Grüne), ehemaliger Umweltminister NRW, MdL und Sprecher für Europapolitik und Stadtentwicklung

 

Sushi, Sake & japanischer Lifestyle: Neue Stadtführung durch Düsseldorfs „Little Tokyo“ bietet auch  kulinarische Erlebnisse

April 15, 2019

Hiroaki Ando (Maruyasu), Gästeführerin Petra C. Fujiwara, Ole Friedrich (Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus) – Foto: Bernd Schaller, Düsseldorf Tourismus

Düsseldorf ist die unangefochtene Hauptstadt Japans in Deutschland und Heimat von fast 8.000 Japanern. Seit den 1950er Jahren hat sich das Stadtviertel rund um die Immermannstraße zu einem echten Zentrum der japanischen Wirtschaft und Kultur entwickelt. Nach dem Zweiten Weltkrieg herrschte in Japan eine große Nachfrage nach Maschinen und Produkten der Schwerindustrie und Düsseldorf war als „Schreibtisch des Ruhrgebiets“ ideal gelegen. Die Community wuchs in den folgenden Jahrzehnten rasant. Die japanischen Familien finden hier eine komplette Infrastruktur mit Supermärkten, Buchhandlungen und ausgezeichneten Restaurants vor, die das Viertel auch zu einem touristischen Anziehungspunkt für Japan-Fans aus aller Welt machen. Die neue Führung „Sushi, Sake & japanischer Lifestyle“ von Düsseldorf Tourismus nimmt die Gäste jeden zweiten Samstag mit auf eine Entdeckungsreise durch das Viertel mit vielen Informationen und kulinarischen Kostproben.

Tee-Expertin Motoko Dobashi (ANMO ART/CHA) erklärt die Zubereitung Grünen Tees – Foto: Bernd Schaller / Düsseldorf Tourismus

Ole Friedrich, Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus GmbH: „Die Umsetzung dieser neuen Führung durch das Japan-Viertel ist für uns ein echtes Herzensanliegen, weil wir durch die Organisation des Japan-Tages seit Jahren eng mit der japanischen Gemeinde verbunden sind. Das neue Führungsangebot ermöglicht es den Gästen, für zwei Stunden in die japanische Community und ihre Kultur einzutauchen. An jeder Ecke des Viertels warten interessante Geschichten zur Entwicklung der großen Gemeinde und zahllose Erlebnisse für den Gaumen. Die Liebe zu Japan wird bei der Führung auch durch den Magen gehen – dafür werden vier kulinarische Stopps sorgen.“

Auf Expedition durch Little Tokyo

Startort der 14-tägig stattfindenden Führung wird stets das Hotel Nikko sein. Denn hier im Innenhof des Deutsch-Japanischen Centers ist eine Bronzetafel in Erinnerung an den Düsseldorfer Unternehmer Louis Kniffler angebracht, der bereits vor mehr als 150 Jahren Handelsverbindungen mit dem damals abgeschotteten Japan knüpfte. An den Restaurants und Geschäften der Immermannstraße entlang führt der Weg dann zu einer Sake-Verkostung im Kyoto. Die große kulturelle Bedeutung des traditionellen Reisweins ist hier ein Thema sowie die praktische Information, dass man Sake im Winter warm und im Sommer kalt genießt.

Eine Tee-Verkostung im ANMO ART/CHA (Bendemannstraße) ist der nächste Stopp und eine Phase der Ruhe. Hier wird von einer Teemeisterin vorgeführt, welche Sorgfalt und Mühe die Zubereitung Grünen Tees erfordert und wie groß die Vielfalt allein bei dieser Sorte ist.

Die Washoku-Meile Klosterstraße

Die Klosterstraße ist die „Washoku-Meile“ in Düsseldorf. So bezeichnet man die traditionelle japanische Küche. „Wa“ steht für „Japan“ und „Shoku“ für Essen. In der Klosterstraße reiht sich ein japanisches Restaurant an das andere. Ob zum Mittagessen mit Kollegen oder um abends den Tag ausklingen zu lassen – die authentische Küche der Heimat lockt Düsseldorfs Japaner Tag für Tag auf diese Meile. Zahlreiche Infos zu den Charakteristika der einzelnen Restaurants auf der Klosterstraße werden vermittelt. So lernen die Gäste unter anderem, dass „Gyoza“ japanische Maultaschen sind, „Ramen“ (-Nudeln) in Japan zur Kategorie Fastfood gehören und  eine „Izakaya“ das Pendant zur deutschen Kneipe ist. Zurück auf der Immermannstraße folgt ein Stopp im Lebensmittelgeschäft Daeyang. Hier kaufen die Japaner ihren Reis: und zwar nicht in verpönten Kochbeuteln, sondern in 5 oder 10 kg schweren Säcken.

Melon Pan und Sushi

In der „Bakery My Heart“ geht es um Japans Brotkultur. Der wohl auffälligste Unterschied zu Deutschland: Die Brötchen haben häufig eine weiche Kruste und sind zum Teil mit süßen Sojabohnen (Anko), Matcha oder Curry gefüllt. Ein Klassiker ist eine weiche Brotsorte, die optisch an Melonen erinnert und deshalb Melon Pan heißt. Sushi steht wohl wie kaum ein anderes Essen für japanische Kulinarik und darf bei einer Führung durch Little Tokyo natürlich auch nicht fehlen. Am Ende der Tour kann man es im Maruyasu in den Schadow Arkaden probieren. Unternehmensgründer Akio Ando kam 1965 zunächst als Bergmann nach Deutschland, bevor er 30 Jahre später sein erstes Sushi-Restaurant eröffnete – mittlerweile sind es neun.

Stadtführung:

Sushi, Sake & japanischer Lifestyle – Expedition ins Little Tokyo am Rhein

Neu ab 13. April: jeden zweiten Samstag 10:30-12:30 Uhr

Weitere Termine:  27.04., 11.05., 24.05. (Freitags wegen Japan-Tag Düsseldorf/NRW), 08.06., 22.06., 13.07., 27.07., 10.08., 24.08., 14.09., 28.09., 12.10. und 26.10.2019

Preis: Erwachsene: 26 Euro, Kinder 13 Euro

Buchung: www.duesseldorf-tourismus.de/oeffentliche-touren/sushi-sake-japanischer-lifestyle

 

Düsseldorf Headlines, Montag, 15. April 2019

April 15, 2019

BILD Düsseldorf: OBDACHLOSE UMGEZOGEN NEUE OBDACHLOSE DA – Erst am Freitag hatten acht Menschen Obdach in städtischen Häusern bekommen. Das Problem am Ehrenhof hat das nicht gelöst. 

EXPRESS DÜSSELDORF: „FREDDY“, DER MESSERMANN VON DER KÖNIGSALLEE – Experte schleift auf offener Straße Scheren & Co..

RHEINISCHE POST: OBDACHLOSE ZIEHEN IN HÄUSER MIT GARTEN – Stadt und Obdachlosenhilfe haben eine ungewöhnliche Lösung für die Wohnungslosen am NRW-Forum ersonnen: Sie werden samt Hunden in zwei leerstehende Häuser in Hamm einquartiert.

WESTDEUTSCHE  ZEITUNG DüsseldorfKOMMISSAR RÄT BEI ÜBERFALL „Spielen sich nicht den Helden“.

Antenne Düsseldorf

Nächste Seite »