Oberbilk: Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Januar 29, 2020 by  

Eine 31-jährige Frau wurde schwer verletzt, als sie gestern Nachmittag beim Überqueren einer Straße von einem Auto angefahren wurde. 

Ein 55-Jähriger war gegen 16.20 Uhr mit seinem Mercedes auf der Oberbilker Allee Richtung Bilk auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Plötzlich trat eine 31-jährige Fußgängerin zwischen verkehrsbedingt links stehenden Fahrzeugen hindurch auf den rechten Fahrstreifen. Trotz Vollbremsung wurde die Fußgängerin von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Die 31-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Während der Spurensicherung durch das Unfallaufnahmeteam wurde die Oberbilker Allee gesperrt.

Kommentare

3 Responses to “Oberbilk: Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt”

  1. MH on Januar 30th, 2020 08:42

    Wäre interessant zu wissen, wie schnell der Fahrer unterwegs war… Denn, wenn die Fahrzeugen „verkehrsbedingt“ links stehen, muss man auf dem rechten Spur seine Geschwindigkeit drastisch reduzieren (StVO 1, ständige Rücksichtnahme). Es kann nicht sein, dass eine Vollbremsung nicht ausreicht, um einen Fußgänger nicht zu erwischen. Hätte um 16:20 auch locker ein Kind sein können.

  2. Ronnie on Februar 22nd, 2020 16:08

    Hallo MH,

    vielleicht standen die Autos zum Links abbiegen einsortiert und warum sollte man dann langsamer auf der rechten Spur fahren.
    Man könnte aber auch mal fragen in welcher Entfernung die nächste Fußgängerampel war oder warum eine erwachsene Person die Geschwindigkeit und Entfernung eines Autos falsch einschätzt.
    Nicht immer die Schuld beim Autofahrer suchen.

  3. MH on Mai 4th, 2020 17:48

    @Ronnie

    >warum sollte man dann langsamer auf der rechten Spur fahren.

    weil das Gesetz ist, und weil es sonst zu schweren Unfällen kommt