Unter Drogen, ohne Führerschein, per Haftbefehl gesucht: 33-Jähriger nahm Polizei die Vorfahrt, jetzt sitzt er

Oktober 26, 2020

Da staunten die Beamten  nicht schlecht. Ein 33-Jähriger präsentierte nach einem Rotlichtverstoß gleich ein ganzes Bündel an Verstößen: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogeneinfluss und darüber hinaus einen offenen Haftbefehl.

Ein Streifenteam der Polizeiwache Stadtmitte fuhr bei Grün in den Kreuzungsbereich der Heinrich-Heine-Allee/ Grabbeplatz ein und musste abrupt bremsen, als der 33-Jährige mit seinem Audi vom Grabbeplatz kommend, den Beamten die Vorfahrt nahm. Ganz offensichtlich war er bei Rot in die Kreuzung eingefahren.

Während der anschließenden Kontrolle fiel der Fahrer durch deutliche Ausfallerscheinungen auf. Den Grund lieferte der anschließende Drogenvortest: Er zeigte den Konsum von Kokain und Marihuana an. Aufgrund ähnlicher Vergehen in der Vergangenheit war der Litauer schon gar nicht mehr im Besitz eines Führerscheins. Obendrein war er auch noch zur Festnahme ausgeschrieben. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen wurde, gab es grünes Licht für die Haft.

Rheinbahn: Sperrungen und Umleitungen

Oktober 26, 2020

Sperrung im Bereich Werstener Feld/Karlsruher Straße:  Umleitungen für fünf Buslinien

Wegen Bauarbeiten wird der Bereich Werstener Feld/Karlsruher Straße gesperrt – ab Montag, 2. November, 7 Uhr, für etwa zehn Tage. Davon betroffen sind die Buslinien 724, 731, 732, 735 und NE6:

Linie 724

Die Busse fahren in Richtung Am Farnacker ab der Haltestelle „Eller Süd S“ und in Richtung Gerresheim ab der Haltestelle „Fuldaer Straße“ eine Umleitung. Die Haltestelle „Ludwigstraße“ wird in Richtung Gerresheim auf die Straße Am Straußenkreuz vor die Hausnummer 35 verlegt.

Linien 731 und 735

Die Busse fahren zwischen den Haltestellen „Eller Süd S“ und „Eller, Friedhof“ eine Umleitung. Die Haltestelle „Ludwigstraße“ wird in Richtung Südpark auf die Straße Werstener Feld vor die Hausnummer 206 verlegt. In Richtung Vennhauser Allee wird die Haltestelle „Ludwigstraße“ vom Steig 3 an den Steig 1 verlegt.

Linien 732 und NE6 [mehr…]

Düsseldorf Headlines, Montag, 26, Oktober 2020

Oktober 26, 2020

BILD Düsseldorf: MASKE AB, HÖRGERÄT WEG!  – Immer mehr Verlustmeldungen beim Fundbüro.

EXPRESS DÜSSELDORF: GEISEL LISTET SEINE FEHLER AUF – Umweltspur, Pop-up-Radweg und Wahlplakat.

RHEINISCHE POST:  POLITIK SUCHT IDEEN FÜR LEERE GESCHÄFTE – Der Leerstand von Ladenlokalen nimmt zu. Zwischennutzungen gelten als wichtiges Instrument gegen eine Verödung von Einkaufsstraßen, auch Experten raten dazu. Beispiel ist der Kaufhof.   

Antenne Düsseldorf  

Düsseldorf Headlines, Freitag, 23. Oktober 2020

Oktober 23, 2020

BILD Düsseldorf: NEUES SHOPPING-CENTER PLEITE – Nur anderthalb Jahre nach Eröffnung!

EXPRESS DÜSSELDORF: Düsseldorf Tourismus hat entschieden: AUS DER TRAUM VOM WEIHNACHTSMARKT! 

RHEINISCHE POST:  DOPPELSCHICHTEN FÜR KONTAKTVERFOLGUNG – Die Inzidenz liegt in Düsseldorf jetzt bei 100,8. Die Corona-Bekämpfung stellt das Gesundheitszentrum vor große Herausforderungen.   

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Oktober 23, 2020

    • Coronaschutz: OSD informiert über Maskenpflicht
      Die Einhaltung der Maskenpflicht im öffentlichen Raum, die Sperrzeit und das Alkoholverkaufsverbot wurden am Mittwoch, 21. Oktober, von Mitarbeitern des Ordnungs- und Servicedienstes der Landeshauptstadt Düsseldorf (OSD) schwerpunktmäßig kontrolliert. weiter…

 

    • Die aktuellen Coronazahlen vom 22. Oktober
      Mit Stand Donnerstag, 22. Oktober, wurde – seit dem 3. März – bei insgesamt 4.385 (+109) Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 485 (+26) Menschen sind aktuell noch infiziert. weiter…

 

    • Herbstpflege in Düsseldorfer Naturschutzgebieten 
      Die Untere Naturschutzbehörde führt in diesem Herbst an verschiedenen Stellen in Düsseldorfer Naturschutzgebieten Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen durch. Ziele ist der Schutz besonders bedeutender Biotope sowie die Schaffung von Biotopen, die im Stadtgebiet unterrepräsentiert sind. weiter…

[mehr…]

Raubüberfall auf Geldboten an der Münsterstraße

Oktober 22, 2020

Bei einem Raub auf einen Geldboten am Dienstagmorgen erbeutete ein bislang unbekannter Täter einen hohen vierstelligen Bargeldbetrag. Die Polizei Düsseldorf sucht nun nach Zeugen der Tat.

Der 36-jährige Geldbote öffnete gegen 11.15 Uhr vor einem Kiosk an der Münsterstraße Ecke Grashofstraße seinen geparkten Transporter, um abgeholtes Geld einzuladen. Nach Stand der ersten Ermittlungen wurde er dann von einem Unbekannten unvermittelt von hinten angegriffen und in das Fahrzeuginnere gestoßen. Dabei griff sich der Tatverdächtige ein schwarzes Bargeldetui und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Grashofstraße. Der Täter war mit einer schwarzen Jacke und braunen Schuhen bekleidet.

Die Polizei fragt jetzt: Wer hat die Tat oder etwas Verdächtiges gesehen? Wer kann Hinweise auf den Tatverdächtigen geben? Zeugen werden gebeten, sich unter 0211-8700 an das Raubkommissariat der Polizei Düsseldorf zu wenden.

Benrath: Messerstecher bei Schlägerei – 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Oktober 22, 2020

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf gemeinsam mitteilen, kam es gestern Nacht am Benrather Bahnhof zu einer lebensgefährlichen Messerattacke.

Nach aktuellem Ermittlungsstand hätten sich dort zwei Gruppen eine Schlägerei geliefert. Dabei wurde ein 24-jähriger Deutscher lebensgefährlich durch einen Stich in den Hals verletzt. Er wurde notoperiert, auch danach kann anhaltende Lebensgefahr laut Erklärung nicht ausgeschlossen werden.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei den Tatverdächtigen, einen 21-Jährigen deutscher Staatsangehörigkeit vorläufig festnehmen.

Düsseldorf Headlines, Donnerstag, 22.10.2020

Oktober 22, 2020

BILD Düsseldorf: KLOSTER-RAZZIA GEGEN SKURRILEN HOLLAND-ORDEN – In den Gemäuern soll eine Frau (25) gegen ihren Willen festgehalten worden sein. 

EXPRESS DÜSSELDORF: VOR DIESEM GUTACHTER FALLEN NICHT ALLE MASKEN – Raser verweigern Lüften des Mund-Nasen-Schutzes.

RHEINISCHE POST:  MIT DEM ORDNUNGSAMT AUF MASKEN-STREIFE – Seit Dienstag gilt in ausgewählten Bereichen die Maskenpflicht, bislang verzichtet die Stadt aber noch auf eine Strafe von 50 Euro.   

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Oktober 22, 2020

    • Stadtbüchereien unterstützen das Gesundheitsamt
      Die Büchereien Eller, Flingern, Garath, Oberkassel, Rath, Unterbach, Unterrath, Wersten bleiben ab Montag, 26. Oktober, bis auf weiteres geschlossen. Grund: 20 Mitarbeitende der Stadtbüchereien werden bei der Kontaktpersonennachverfolgung im Gesundheitsamt und an der Corona-Hotline aushelfen. weiter…

 

    • Corona-Erleichterung: Gastronomen dürfen Außenterrassen schützen
      Um den Gastronomen in Düsseldorf einen attraktiveren Betrieb ihrer Außenterrassen zu ermöglichen, gestattet die Stadt diesen, ihre Gäste dort in diesem Winter von November bis Februar durch das Aufstellen von Zelten, Pavillons, Pagoden oder Windschutzelementen im öffentlichen Raum zu schützen. Voraussetzung ist, dass die Vorgaben der Landeshauptstadt beachtet werden. weiter…

 

    • Bericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Düsseldorf veröffentlicht
      Mit dem Bericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft veröffentlicht das Amt für Statistik und Wahlen erstmals aktuelle Daten zur Branche am Wirtschaftsstandort Düsseldorf. Die Auswertungen liefern eine differenzierte Betrachtung der Situation und Entwicklung der Düsseldorfer Kultur- und Kreativwirtschaft und ihrer Teilmärkte. Abzurufen ist der Bericht unter www.duesseldorf.de/statistik-veroeffentlichungen weiter…

[mehr…]

Zum vierten Mal in Folge: Comenius EduMedia Award für Klüh Security

Oktober 21, 2020

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien (GPI) verleiht alljährlich die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen für pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende Bildungsmedien. Klüh Security, Düsseldorf, ist jetzt bereits zum vierten Mal für sein digitales Lernprogramm „DigiLearn“ ausgezeichnet worden.

Die GPI-Auszeichnung „EduMedia Award“ im Bereich Erwachsenenbildung und gesundheitsfördernde Bildung“ galt dem Klüh Security-Programm „Ausbildung der Evakuierungshelfer für die MERKUR Spiel-Arena“ in Düsseldorf.

Die GPI hatte in diesem Jahr bereits zum 25. Mal herausragende digitale Bildungsmedien für Beruf, Ausbildung, Schule, Kultur und Freizeit ausgezeichnet. Fast 200 Hersteller, Verlage, Projekte und Autoren aus 14 Ländern von Island bis Zypern hatten digitale Bildungsprodukte eingereicht, um sie einem herstellerneutralen Qualitätscheck unterziehen zu lassen.

Axel Hartmann, Geschäftsführer Klüh Security: „Die vierte Auszeichnung in Reihe ist für uns eine Motivation, die Digitalisierung weiterhin zu forcieren und alle gegebenen Möglichkeiten effektiv zu nutzen.“

Düsseldorf Headlines, Mittwoch, 21. Oktober 2020

Oktober 21, 2020

BILD Düsseldorf: ERSTE BAHNHOFSTAUBEN KASTRIERT – Pilotprojekt erfolgreich. 

EXPRESS DÜSSELDORF: KLOPAPIER-WAHNSINN GEHT WIEDER LOS – Ein Psychologe erklärt die Corona-Hysterie.

RHEINISCHE POST:  DIE MEISTEN MARTINSZÜGE SIND ABGESAGT – Die Corona-Pandemie mit steigenden Fallzahlen diktiert die Regeln für das Fest. Doch zum Zug gibt es viele kreative Alternativen.   

Antenne Düsseldorf  

NEWS aus dem Rathaus der Stadt Düsseldorf

Oktober 21, 2020

    • Rheinlandtaler an Jacques Tilly verliehen
      Der Landschaftsverband Rheinland hat am Dienstag, 20. Oktober, im Düsseldorfer Rathaus den Rheinlandtaler in der Kategorie Kultur an Jacques Tilly verliehen. Der Künstler wurde damit für sein Engagement für den Karneval, das kulturelle Erbe der Region und das Zusammenleben der Gesellschaft gewürdigt.
      weiter…

 

    • Die aktuellen Coronazahlen vom 20. Oktober
      Mit Stand Dienstag, 20. Oktober, wurde – seit dem 3. März – bei insgesamt 4.200 (+60) Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 420 (+18) Menschen sind aktuell noch infiziert. weiter…

 

    • Stadtverwaltung von Streik betroffen
      Vom Warnstreik der Gewerkschaft ver.di waren am Dienstag, 20. Oktober, auch Ämter der Stadtverwaltung Düsseldorf betroffen. weiter…

[mehr…]

Wer kennt den EC-Karten-Betrüger?

Oktober 20, 2020

Der bislang unbekannte Mann auf dem Foto hatte am 7. Juni 2020 um 0.10 Uhr mit einer auf dem Postweg abgefangenen EC-Karte sowie zugehöriger PIN Bargeld an einem Geldautomaten an der Immermannstraße abgehoben. Dabei erlangte er einen Geldbetrag in dreistelliger Höhe.

Nach intensiven Ermittlungen wendet sich die Polizei Düsseldorf jetzt mit Lichtbildern des Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen und eventuell Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 31 unter der Rufnummer 0211-8700.

Tödlicher Verkehrsunfall in Flingern-Süd

Oktober 20, 2020

Ein 62-jähriger Fußgänger wurde heute Morgen beim Überqueren der Fichtenstraße von einem Sattelkipper erfasst und einige Meter mitgeschleift. Der Mann erlitt schwerste Verletzungen und starb noch am Unfallort.

Den ersten Ermittlungen zufolge war der Passant aus Neuss vom B8-Center Flingern kommend auf dem Gehweg in Richtung Amtsgericht unterwegs. In Höhe der Einmündung Fichtenstraße überquerte er dort die Fahrbahn der Fichtenstraße. Genau in diesem Moment bog der aus Richtung Amtsgericht kommende Sattelkipper nach rechts in die Fichtenstraße ab. In Höhe der Rechtsabbiegespur erfasste der Lkw den Fußgänger mit dem hinteren Teil seines Fahrzeugs und überrollte ihn mit den Hinterachsen. Der schwerstverletzte Mann wurde einige Meter mitgeschleift und kam nach der Kreuzung auf der Fichtenstraße zum Liegen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Lkw entfernte sich zunächst noch von der Unfallstelle, konnte jedoch auf der Ronsdorfer Straße durch ein Streifenteam angehalten werden. Der Fahrer wird aktuell durch einen Notfallseelsorger betreut. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Düsseldorf sicherte vor Ort alle Unfallspuren. Gegen 8.55 Uhr konnte der Kreuzungsbereich wieder freigegeben werden.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: „Wer hat den Unfallhergang beobachtet und kann Angaben zu dem beteiligten Lkw machen?“.

Zeugen melden sich bitte beim Verkehrskommissariat 1 unter der Rufnummer 0211 870 0.

Ladendiebe mit Pechsträhne

Oktober 20, 2020

Damit haben drei mutmaßliche Ladendiebe gestern Nachmittag in Lierenfeld wohl nicht gerechnet. Die Flucht des Trios konnte die Polizei mit vorbildlicher Unterstützung eines Passanten, eines Polizisten in Freizeit und eines Ladendetektivs teils spektakulär beenden.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen verfolgte ein 34-jähriger Ladendetektiv mit einem Auto die drei Tatverdächtigen nach einem Diebstahl von Bohrmaschinenakkus aus einem Baumarkt an der Königsberger Straße und alarmierte gleichzeitig die Polizei. Als sich die Männer mit einem Nissan Primera entfernen wollten, parkte der Detektiv diese kurzerhand zu. Einer der Tatverdächtigen, ein 47-jähriger Georgier, stellte sich direkt. Die anderen beiden ergriffen im Sprint die Flucht vor der eintreffenden Polizei in Richtung Ronsdorfer Straße.

Ein aufmerksamer Passant verhielt sich vorbildlich, denn er stellte den Polizisten hilfsbereit sein Fahrrad zur Verfügung. Die Flüchtigen hatten dann gleich doppeltes Pech. Ein Beamter in seiner Freizeit hatte die Szenerie ebenfalls beobachtet und verfolgte von da an gemeinsam mit dem radelnden Polizisten in seinem privaten Auto die Tatverdächtigen. Die Flüchtigen, ein 27-jähriger Türke und ein 36 Jahre alter Georgier, konnten schließlich von ihren Verfolgern auf der Königsberger Straße in Höhe eines Schnellrestaurants vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des Nissan wurden die gestohlenen Akkus von hohem dreistelligen Wert aufgefunden. Die drei Tatverdächtigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahl.

Nächste Seite »