Ärzte im Gespräch – 600 Gäste sind gespannt auf Gesundheitsminister Jens Spahn

Oktober 29, 2018

Kommt zum Ärztetreff der Rheinischen Post: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn – Foto: BMG

Kaum ein Mitglied des neuen Kabinetts in Berlin hat in den ersten Monaten so viel Gestaltungswillen gezeigt, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Kein Wunder, dass viele in dem 38-jährigen Christdemokraten auch einen möglichen Bundeskanzler sehen. Am 31. Oktober (ab 18 Uhr) ist Jens Spahn nun zu Gast ist bei „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch.

Beim wichtigsten Treff der Gesundheitsbranche im gesamten Rheinland erwarten die Deutsche
Apotheker- und Ärztebank, deren Vorstandschef Ulrich Sommer die Gäste begrüßt, und SIGNA
über 600 Gäste in der Kaltstahlhalle auf dem Areal Böhler. Organisiert wird die Veranstaltung
von der Rheinische Post Mediengruppe. [mehr…]

Internationaler Kongress der Zahnmediziner in Düsseldorf – Topthema: Neue Knochen mit körpereigenen Mitteln

September 19, 2018

Organisierten den Kongress (v.links): Dr. Gernot Mörig, ZA. Robert Svoboda, ZÄ. Anja Vogler und Prof. Dr. David Sonntag von ZahnGesundheit Oberkassel

Ein revolutionärer Therapieansatz steht im Mittelpunkt eines internationalen wissenschaftlichen Zahnarzt-Kongresses, der am Freitag und Samstag dieser Woche in Düsseldorf stattfindet: die Geweberegeneration mit dem Tissue Master Concept (TMC). Den Kongress mit Teilnehmern aus der Schweiz, aus Österreich, Spanien, Dänemark, Bulgarien und Bahrain hat das Ärzteteam um Dr. Gernot Mörig (ZahnGesundheit Oberkassel), organisiert.

Mit der TMC-Methode war es anfänglich nur gelungen, abgebrochene Zähne zu erhalten, die früher reihenweise gezogen worden wären. Im nächsten Schritt konnte der sonst übliche Knocheneinfall nach Zahnentfernung verhindert werden und neuerdings gelingt es sogar mit Hilfe der eigenen Zahnwurzeln neuen Knochen zu generieren. [mehr…]

Präsident Montgomery trifft auf 40 Chefärzte, Oberbürgermeister und 600 Macher

Mai 14, 2018

Düsseldorf – Ein guter Krankenhausarzt macht nichts so gern wie die Visite. Erklären, Zuhören, neue Dinge ansprechen und gemeinsam mit Patienten weiterkommen. So ähnlich ist auch das Konzept von „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch. Bei der 11. Ausgabe der Netzwerkveranstaltung, zu der die Rheinische Post Mediengruppe gemeinsam mit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und SIGNA einlädt, ist Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, zu Gast. 600 Besucher haben sich für Mittwoch (16. Mai 2018) angemeldet. Das Event beginnt um 18 Uhr in der Kaltstahlhalle des Areals Böhler (Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf).

Montgomery (65) ist Radiologe und seit Jahrzehnten eine der profiliertesten Stimmen des deutschen Gesundheitswesens. Er war Erster Vorsitzender des Marburger Bundes und ist bei der Ärztegewerkschaft seit 2007 Ehrenvorsitzender. Seit 2011 ist er Präsident der Bundesärztekammer, seit 2015 stellvertretender Vorsitzender des Weltärztebundes.

Bei „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch trifft Montgomery im Publikum auf viele der renommiertesten Kollegen aus dem ganzen Rheinland. Das Programm: Erst der aktuelle Talk mit Eva Quadbeck, Leiterin der Parlamentsredaktion und Mitglied der Chefredaktion der Rheinischen Post. Danach gute Gespräche, neue Kontakte und Eindrücke, Genießen der Küche von Edel-Caterer Georg W. Broich. [mehr…]

schauinsland Jazz Rally in vier Wochen – an vier Tagen 75 Konzerte auf 30 Bühnen – und eine After Show Party

April 20, 2018

Stars bei der After Show Party im Henkelsaal: die Gruppe Decoy

In vier Wochen – am Pfingstwochenende – steigt die 26. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf. Vom 17. bis 20. Mai verwandeln 75 Konzerte auf 30 Bühnen an vier Tagen und 400 Musiker aus der ganzen Welt die Stadt in eine „Metropole des guten Sounds“.

Neu in diesem Jahr ist die After Show Party am Pfingst-Sonntag im Henkelsaal. Anlass ist der 100. Geburtstag von schauinsland-reisen. Der Namensgeber des Festivals blickt auf eine erfolgreiche Historie zurück. Diese beeindruckende Tradition wird mit der After Show Party und dem Konzert der Band Decoy gefeiert. Ihr Repertoire besteht aus tanzbaren Soul-, Pop- und Rockklassikern. Das Konzert beginnt nach den letzten Klängen von Candy Dulfer im Konzertzelt am Burgplatz (ca. 22.30 Uhr). Alle Festival-Besucher sind herzlich eingeladen, die tollen Tage der Musik auf dieser After Show Party zu verlängern: schauinsland-reisen After Show Party mit Decoy, Sonntag, 20. Mai, 22.30 Uhr, Henkelsaal, Ratinger Straße. [mehr…]

Bundesärztekammer-Präsident zu Gast bei „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch

März 27, 2018

Hoher Besuch in Düsseldorf! Bei der elften Ausgabe von „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch stellt sich am Mittwoch, dem 16. Mai, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, den Fragen von Eva Quadbeck, Leiterin der Parlamentsredaktion und Mitglied der Chefredaktion der Rheinischen Post.

Darmkrebs: Wir klären auf – jetzt, im Darmkrebsmonat März, sowie am Wochenende 15./16. Juni am Köbogen

März 6, 2018

Besucher von Faszination Darm

Darmkrebsmonat März – die Felix-Burda-Stiftung aus München hat den dritten Monat des Jahres als Monat der Vorsorge etabliert, um auf diese tückische Krankheit aufmerksam zu machen. Hintergrund war ein tragischer Todesfall in der Familie der Gründerin der Stiftung. Jährlich sterben 27.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs – und jedes Jahr erkranken 65.000 Menschen daran.

Wir klären seit 2003 in Düsseldorf über Darmkrebs auf. In diesem Jahr sind wir am 15. und 16. Juni mit dem begehbaren Darm der Stiftung wieder am Köbogen präsent, unterstützt von Ärzten der katholischen Kliniken VKKD. Im Monat März verbreiten wir im Internet, wie man sich vor Darmkrebs schützen kann.

Sogenannter Goldstandard bei der Darmkrebsvorsorge ist die Darmspiegelung. Sie gibt Aufschluss über eine mögliche Erkrankung und sogenannte Adenome oder Polypen können sofort entfernt werden. Doch nur ein einstelliger Prozentsatz der Risikogruppe – Menschen über 50 – stellt sich dieser Untersuchung.

Hier kommt das Unternehmen ScheBo AG aus Gießen ins Spiel. Die Biotech-Schmiede ist weltweit erfolgreich mit dem innovativen Darmkrebstest ScheBo® • M2-PK™. Mit der neuartigen Enzym-Methode M2-PK, für die dieser Test steht, ist es möglich, sowohl blutende als auch nicht blutende Polypen und Darmtumoren zu erkennen. Dies ist ein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal und der Grund für die extrem hohe und in Studien belegte Treffsicherheit dieses Tests. Mehr dazu finden Sie HIER.

Der einfach zu Hause vorzunehmende Test, der im Labor in Gießen ausgewertet wird, stellt in Kombination mit der Abklärung positiver Befunde mittels der Darmspiegelung ein wertvolles Instrument zur Verbesserung der Früherkennung von Darmpolypen und Darmkrebs dar. Der Test aus Hessen zeichnet sich aus durch hohe Sensitivität und hohe Spezifität.

Dr. René Kröger, Vorstand der ScheBo AG: „Der Test liefert keine falschen Ergebnisse durch Hämorrhoiden oder andere Blutungen im Darm, das macht ihn zu einer wertvollen Hilfe bei der Bekämpfung von Darmkrebs.“

Den Test gibt es über den niedergelassenen Arzt sowie in jeder Apotheke.

Alarm im Darm – OB Geisel eröffnet Aktion am Köbogen

Mai 5, 2017

Alarm im Darm: Frau Dr. Fernandez vom Darmkrebszentrum Düsseldorf zeigt OB Thomas Geisel einen voll entwickelten Darmkrebs, der bei früher Untersuchung hätte vermieden werden können -Foto: osicom

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnete heute morgen die Aktion zur Darmkrebsvorsorge vor dem Köbogen. In dem 20 m langen Darmmodell ließ er sich von Oberärztin Dr. Victoria Fernandez vom Darmkrebszentrum Düsseldorf (VKKD Kliniken) die Entwicklung von Darmkrebs verdeutlichen.

Die Darmspiegelung (Koloskopie) und der Darmkrebstest M2PK (ScheBo) sind die beste Möglichkeit zur Vorsorge. Über beides wird heute und morgen an dem Modell informiert. Dank an Sponsor #Stadtsparkasse_Düsseldorf und an #Klüh_Security, #Stadtwerke_Düsseldorf und #Ergo, die mit Sachleistungen unterstützten. Ärzte des Darmkrebszentrums beraten durchgehend – heute und morgen von 10 bis 18 Uhr.

Preis der Klüh-Stiftung wird Forscher des Heinrich-Heine-Universitätsklinikums zuerkannt

Mai 5, 2017

RP-Geschäftsführer und Laudator Dr. Karl Hans Arnold, OB Thomas Geisel, Stifter Josef Klüh, Preisträger Professor Dr. Hans-Werner Müller und Prof. Coordt von Mannstein, Vorsitzender des Beirats der Klüh Stiftung Foto: osicom

 

Der mit 25.000 Euro dotierte Förderpreis 2017 der Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Hans-Werner Müller, Leiter der Molekularen Neurobiologie am Heinrich-Heine-Universitätsklinikum. Der Mediziner wird damit in seiner Forschung zur Regenerationsfähigkeit des Zentralen Nervensystems unterstützt.

Der Preis wurde gestern in einer Feierstunde im Jan Wellem Saal des Rathauses verliehen. OB Thomas Geisel hob in seiner Ansprache die Bedeutung der Forschung und das Engagement der Klüh Stiftung hervor. Die Preisverleihung werfe auch ein Schlaglicht auf den Forschungsstandort Düsseldorf. Laudator Dr. Karl Hans Arnold, Geschäftsführer der Rheinische Post Mediengruppe, wies in seiner Rede darauf hin, dass traumatische Schäden von Hirn und Rückenmark mehr als 20.000 Menschen jährlich in Deutschland betreffen. Umso erfreulicher sei es, „dass es eine Reihe von Forschern gibt, die sich speziell mit der Frage beschäftigen, ob sich die Schäden des Zentralen Nervensystems beseitigen, zumindest aber die daraus resultierenden Leiden und Behinderungen lindern und bessern lassen.“ [mehr…]

Mit dem begehbaren Modell der Felix-Burda-Stiftung – Ärzte des Darmkrebszentrums Düsseldorf informieren Freitag und Samstag am Kö-Bogen

April 28, 2017

20 m lang und begehbar: Das Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung

  • 20 m langes Darmmodell zeigt die Entwicklung von Darmkrebs
  • OB Thomas Geisel übernimmt Schirmherrschaft und eröffnet Aktion
  • Durchgehend medizinische Beratung von Ärzten des Darmkrebszentrums

Jahr für Jahr rund 70.000 Neuerkrankungen und etwa 27.000 Todesfälle – der Darmkrebs ist zweithäufigste Todesursache bei Krebserkrankungen in Deutschland. Dabei liegen die Heilungschancen fast bei 100 % [mehr…]

Mehr als 700 Ärzte und Apotheker erwarten Hermann Gröhe beim Ärzte-Treff – Sind Sie mit Ihrer Bilanz zufrieden, Herr Minister?

April 28, 2017

 

Zum neunten Mal findet am Mittwoch (3. Mai) der „Ärzte-Treff“ in der Düsseldorfer Schmiedehalle statt– und zum fünften Mal sitzt der aktuelle Gesundheitsminister als Talkgast auf der Bühne. Zum vierten Mal ist es Hermann Gröhe (56), der sich den Fragen von Eva Quadbeck, der Expertin für Gesundheitspolitik und Leiterin der Parlamentsredaktion der Rheinischen Post, stellt.

Für den Minister, der dieses Amt am 17. Dezember 2013 übernommen hat, auch Zeit, Fazit zu ziehen. [mehr…]

Kampf gegen Tuberkulose – Förderpreis 2015 der Klüh Stiftung für Professor Dr. Marc Jacobsen, Uniklinikum Düsseldorf

Mai 7, 2015

Preisträger Prof. Dr.rer.nat. Marc Jacobsen (2.v.r.) mit Ehefrau Dorothee Köhler und (von links) OB Thomas Geisel, Stiftungsgeber Josef Klüh und Prof. Coordt von Mannstein, Vorsitzender des Beirats der Klüh-Stiftung – Foto: Klüh

Der Förderpreis 2015 der Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung geht an einen Düsseldorfer Forscher. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wird Professor Dr. rer. nat. Marc Jacobsen, Professor für Pädiatrische Infektionsforschung, Universitätsklinikum Düsseldorf, zugesprochen. Der Leitende Ministerialrat Dr. Julius Siebertz hielt in Vertretung der erkrankten NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens die Laudatio. Die Verleihung fand im historischen Rathaus der Stadt Düsseldorf in Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Geisel statt. [mehr…]

Schmerzfrei werden durch künstliche Gelenke – Patientenschule stellt Therapieverfahren vor

April 22, 2015

Was dürfen Patienten heute erwarten, wenn eine „Hüft- oder Knie-OP“ ansteht und welche Qualitätsmaßstäbe legen Kliniken an? Diese und weitere Fragen beantwortet der Infoabend „Patientenschule Endoprothetik“ am Montag, dem 27. April, um 16.30 Uhr, in der Cafeteria im Marien Hospital Düsseldorf, Rochusstraße 2. Besucher können sich hier über den künstlichen Gelenkersatz informieren und anschließend Fragen an die Ärzte richten. [mehr…]

„Sprechstunde“ in der Schmiedehalle – 600 Mediziner und Gesundheitsminister Gröhe beim Ärzte- und Apotheker-Treff

April 10, 2015

Wohl selten ist ein Netzwerktreffen in der Landeshauptstadt sozusagen von null auf hundert so erfolgreich, wie die Reihe „Düsseldorf IN“ – Ärzte im Gespräch.

Auch zu dem fünften Event in der Alten Schmiedehalle in Heerdt werden mehr als 600 Ärzte und Apotheker erwartet, wenn zum zweiten Mal Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Foto) auf der Bühne sitzen wird. Er stellt sich den Fragen von Michael Bröcker, dem Chefredakteur der Rheinischen Post. In diesen Tagen gehen die Einladungen an etwa 1.000 Ärzte und Apotheker an Rhein und Ruhr heraus. Seit mehr als zwei Jahren laden die Deutsche Apotheker- und Ärztebank sowie SIGNA zu dem Treffen ein. Zur Premiere kam Gesundheitsminister Daniel Bahr, danach Ärzte-Präsident Frank-Ulrich Montgomery, Hermann Gröhe und Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler [mehr…]

Pflegefall in der Familie – was nun?

März 2, 2015

Wird ein Angehöriger zum Pflegefall, sehen sich Familien schnell mit vielen Fragen konfrontiert. Praktische und organisatorische Hilfen für den Alltag kann in dieser Situation ein Pflegetraining vermitteln. Am Krankenhaus Elbroich startet im März eine umfassende Schulung für Angehörige. Das Angebot beinhaltet Beratung, Pflegetraining im Krankenhaus und zu Hause sowie Pflegekurse und Gesprächskreise. Darin vermitteln die Pflegeteams den Umgang mit alltäglichen Situationen und zeigen einen Weg durch den Antragsdschungel für Pflegehilfsmittel. [mehr…]

„Herz – Taktgeber des Lebens“, 3. Düsseldorfer Herzgesundheitstag – im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung

Oktober 31, 2014

Um die Öffentlichkeit noch besser für die ersten Anzeichen von „Herzrhythmus­störungen“ zu sensibilisieren, beteiligt sich das Augusta-Krankenhaus mit der Klinik für Kardiologie an den Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. In diesem Jahr ist unter dem Motto „Herz – Taktgeber des Lebens“ u.a. Musik bei Herzerkrankungen Thema – mitsamt musikalischer Darbietung auf dem Piano.

Besucher können in einem umfangreichen Gesundheits-Check (Cholesterin, Blutzucker, EKG) einen persönlichen Herz-Risiko-Test durchführen. Das ganze Haus öffnet am Samstag, 8. November, von 10-13 Uhr, seine Türen. Am Vormittag berichten Ärzte in Vorträgen Wissenswertes über Ursachen, Therapien und Vorbeugung von Herzrhythmusstörungen. Unter anderem wird das „Vorhofflimmern“ als eine der häufigsten Rhythmusstörungen des Herzens behandelt. Zeitgleich gibt es Führungen durch das Herzkatheter-Labor und die Diagnostikräume. Als Highlight können Besucher eine neue Form implantierbarer Herzschrittmacher bestaunen und im Labor selbst eine Katheter-Untersuchung vornehmen.
Samstag, den 08.11.2014, ab 10.00
Cafeteria im Augusta-Krankenhaus,
Amalienstraße 9, 40472 Düsseldorf

 

Nächste Seite »