Kö-Gourmet-Festival erstmalig ein Volltreffer – Bereicherung in der Reihe stilprägender Events für Düsseldorf

August 23, 2015

gourmetfestival_kö

Gleichartige Zelte auf beiden Seiten der Kö – 117 Aussteller auf insgesamt 1,5 km machten das Kö-Gourmetfestival zu einem großen Erfolg. – Fotos: Lust auf Düsseldorf

An diesem Wochenende zeigte sich die Kö von einer besonders einladenden Seite – Das Gourmet-Festival verwandelte unseren Prachtboulevard in eine Schlemmermeile, die den Namen verdiente. Es wurde auf hohem Niveau gekocht – relativ preiswerte Anbieter, die vorwiegend aus Marketinggründen an der Kö waren, erlebten regen Zulauf, andere die nur auf den Euro schauten, wurden eher links liegen gelassen.

Insgesamt konnte man ein sehr hohes Niveau konstatieren, viele qualitativ hochwertige Angebote machten das Festival zu einem richtigen Naschfest. Wir hatten große Freude an dem Stand des Bayer-Kasinos, wo Chefkoch Jürgen Wester für sensationelle 6,50 Euro einen perfekt zubereiteten Bachsaibling auf den Tisch brachte. Phantastisch auch der Pinot Blanc von Markus Molitor (Mosel) am Stand des Schmallenberger Traditionshotels Deimann (3,50 Euro).

Einladend und stimmungsvoll auch die „Wagenburg“ auf der Wiese des Graf-Adolf-Platzes – ein Streetfood-Festival im Köstil mit Livemusik und Relax-Atmosphäre.

Das Angebot des Festivals umfasste die gesamte Genusspalette – von der simplen Bratwurst über Paella, Steakburger und delikaten Fisch bis zu Sushi. Auch die Handwerksbäcker unserer Stadt – u.a. Josef Hinkel, Johannes Dackweiler („Hercules“) und Thomas Puppe nutzten die Gelegenheit zur Selbstdarstellung. Die Mischung stimmte und die Zahl der Besucher dürfte an allen drei Tagen zusammen rund 70.000 betragen. Gute Sache für die Kö, die starke, stilprägende Events braucht – und damit auch gut für den Tourismus in unserer Stadt, Kompliment an die Veranstalter!

gourmetfestiva_kö_essen

Bachsaibling auf Gemüse, liebevoll dekoriert – perfektes Essen im Bayer-Kasino

Peter Altmeier: Merkel-Mann beim Ständehaus Treff

August 20, 2015

Er ist das Schwergewicht der deutschen Politik: Peter Altmaier ist Vertrauter, Stabschef, Konfliktlöser, Blitzableiter und Exekutor für die Bundeskanzlerin. Seine Aufgabe: Rund um die Uhr Angela Merkel. Als Chef des Bundeskanzleramtes muss Altmaier im Hintergrund die Fäden der Koalition zusammenhalten, Eitelkeiten der Minister austarieren und dabei die Chefin stets gut aussehen lassen.

Am Montag (24. August) ist der 57-Jährige Gesprächspartner von Rheinische Post-Chefredakteur Michael Bröcker der 64. Gast beim „Ständehaus Treff“. [mehr…]

Sportlicher IN-Treff

August 14, 2015

UPDATE: KIEFFER HAT TEILNAHME KURZFRISTIG ABGESAGT.

Einen Düsseldorfer Sportler anzutreffen, der Weltklasse verkörpert, ist selbst in der Sportstadt Düsseldorf eine Seltenheit: Maximilian Kieffer (25/Foto pvt pauline) gehört kiefferzu den vier besten deutschen Golfern und damit auch zu den besten der Welt. In den letzten Jahren hat der Hubbelrather knapp eine Million Euro Preisgeld auf der European Tour verdient. Schon mehrfach stand er kurz vor dem ersten Sieg auf der Tour, der einen weiteren Karriereschritt für Kieffer mit sich bringen würde. Am Montag ist Maximilian Kieffer erstmals Gast bei der 124. Ausgabe des Netzwerktreffs „Düsseldorf IN“, begleitet von seinem Freund und Manager Christian Reimbold sowie Dieter Dunkerbeck, dem Präsidenten des GC Hösel und langjährigen Schatzmeister des Deutschen Golfverbandes.

Unter den nahezu 500 angemeldeten Gästen ist erstmals auch der neue Fortuna-Sportchef Richard Azzouzi. Seine Laune und die der Fortuna-Fans dürften in erster Linie vom Ausgang des Düsseldorfer Zweitligisten in Heidenheim abhängen. Mit DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, dem ehemaligen DFL-Geschäftsführer Tom Bender (ebenfalls glühender Fortuna-Fan), Marketing-Direktor Carsten Franck, [mehr…]

Oldtimer-Rallye für einen guten Zweck: Classics à la Carte

August 13, 2015

Zieleinfahrt_Kö-Bogen_2014_13 (2)

Zieleinfahrt am Kö-Bogen – eine Chance für Fans, historische Fahrzeuge zu bewundern. In diesem Jahr ist die Zieleinfahrt am 5. September, gegen 16 Uhr, vorgesehen. Foto: Rallye à la Carte

Vom 3. bis 6. September steigen Liebhaber und Eigentümer historischer Fahrzeuge ins Auto und fahren rund 500 km – für einen guten Zweck. Bei der Rallye kö-classic-004-1-e1409585124678„Classics à la Carte“, die diesmal in Vaals, Niederlande, beginnt, geht es um einen sozialen Zweck.

Guido Gutzeit, mit seiner Frau Johanna Kluge Inhaber des Kö-Restaurants „La Terrazza“, hatte die Rallye vor 15 Jahren initiiert, um eine Stiftung seines Freundes und behandelnden Arztes Prof. Dr. Adam Kurzeja, Leiter der HNO-Abteilung in der Klinik Grafental,  [mehr…]

Jacques Tilly – Träumen vom nächsten Rosenmontag

August 9, 2015

jacques_klein

 

Entspannt treibt unser Karnevalswagenbauer Jaques Tilly auf einer Luftmatratze auf einem ligurischen Quellsee. Ganz in der Nähe haben die Tillys ein kleines Häuschen. Doch ganz ohne Karneval geht’s auch im Urlaub in Italien nicht – Jacques entwirft bereits die ersten Wagen für den Zoch 2016.

Roger Klüh nach Speedboot-Rekord in Havanna gefeiert

August 3, 2015

roger-klueh-speedboot-apache-star-01

Roger Klüh hat es tatsächlich geschafft: Der Unternehmer (50) aus Düsseldorf knackte den seit 1958 bestehenden Rekord für die Überfahrt von Key West, Florida, nach Havanna, Cuba. Am Samstag legte er die Strecke mit seinem Speedboot „Apache Star“ (2.750 PS) in anderthalb Stunden zurück, obwohl er unterwegs wegen technischer Schwierigkeiten eine Viertelstunde pausieren musste.

Die Presse feierte den Rekord nicht nur als sportliche Leistung, sondern auch als Beitrag zur Völkerverständigung, eines der erklärten Ziele Roger Klühs, dessen Vater Josef Klüh (Klüh Service Management) mit Ehefrau Ahlem und Rogers Freundin Coco den Rekordfahrer im Hemingway Yacht Club feierten.

Berichte u.a. in BILD, Express, WELT (Video), boot, Stern, 14y.medio.com, Cuba, Cuba en Miami, Nachrichtenagentur afp, Diario Las Americas

Roger Klüh: Heute Geburtstag, morgen Weltrekord

Juli 31, 2015

Der Düsseldorfer Roger Klüh – heute feiert er Geburtstag, morgen will er einen Weltrekord aufstellen. Mit seinem legendären Speedboat Apache Star jagt er roger-klueh-speedboot-apache-star-01

von Key West nach Havanna, Cuba. Die letzten Weltrekorde auf dieser Strecke wurden 1922 und 1958 aufgestellt.

Die Apache Star wird von zwei Mercury-Kraftpaketen angetrieben, die eine Leistung von 2700 PS entwickeln. Um 16 Uhr deutscher Zeit will Roger Klüh den ambitionierten Trip starten, bei dem möglicher hoher Wellengang die geringste Gefahr darstellt. Riskant sind im Wasser treibende Gegenstände wie zum Beispiel Holzpaletten. Bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 km/h ist es extrem schwierig, solche Hindernisse auszumachen und ihnen auszuweichen. Der Fahrt ging eine zweijährige Vorbereitung voraus, zahlreiche bürokratische Hürden mussten genommen werden. Das politische Tauwetter zwischen USA und Cuba ermöglicht jetzt den Weltrekordversuch, der im Hemingway-Yachtclub in Havanna gefeiert werden wird.

Klüh Bordparty: Stimmung fast bis drei Uhr früh

Juli 27, 2015

Hatten rund 750 Gäste eingeladen: Josef und Ahlem Klüh – Fotos: osicom

Der exakt zum Feuerwerkstart einsetzende Regen bedingte zwar, dass der Tanz auf dem Oberdeck ausfiel, doch tat dies der Stimmung bei der Klüh-„Bordparty“ anlässlich des Höhenfeuerwerks der Rheinkirmes keinen Abbruch.
Traditionell lädt Klüh Service Management zum Feuerwerk Kunden und Freunde des Hauses ein. Auch in diesem Jahr feierten über 750 Gäste mit Unternehmensinhaber Josef Klüh und den Geschäftsführern eine große Bordparty auf der MS Rheinfantasie.
Das 85 Meter lange Schiff, ausgestattet mit Panoramafenstern, ankerte während des Feuerwerks nach einem Cruise rheinaufwärts unmittelbar vor dem Rheinufer, an dem das Feuerwerk gezündet wurde.

Unternehmensinhaber Josef Klüh mit Ehefrau Ahlem und seiner Holding-Geschäftsführung (von links): Reiner Worbs, Uwe Gossmann, Christian Frank und Frank Theobald (Sprecher der Geschäftsführung)

Nach dem Feuerwerk legte das Schiff am Steiger Theodor-Heuss-Brücke an und die Party ging weiter – fast bis drei Uhr früh.

feuerwerkneu

Rund 25 Minuten dauerte das Feuerwerk, das seit dem frühen Morgen aufgebaut worden war


Unter den Gästen auch bekannte Düsseldorfer wie Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Ex-Uni-Rektor Prof. Alfons Labisch, Dr. Lutz W. Aengevelt (Immobilien), Goldschmied Georg Hornemann, Angela und Hille Erwin, Ex-Oberstaatsanwalt Kurt Flücht, Top-Musikproduzent Dieter Falk.

Angela (links) und Hille Erwin mit Ex-Oberstaatsanwalt Kurt Flücht und Ehefrau Iris

Sylvia Koenen, Geschäftsführerin Klüh Personalservice, flankiert von Gunnar Rachner (links), Geschäftsführer Klüh Security und seinem Geschäftsführer-Kollegen Werner Landstorfer.

Der neue Schützenkönig Andreas Paul Stieber: „Ich dachte, ich käme überhaupt nicht mehr dran“

Juli 22, 2015

Schützenkönig1

Anspannung beim Schuss auf die Platte: Andreas-Paul Stieber (49) ist die neue Majestät und vertritt die St. Sebastianus Schützen von 1316 in der Session 2015/2016 als König. Fotos (2): St. Sebastianus Schützen 1316

Schützenkönig2

Große Freude: Stieber mit Lothar Inden, dem 1. Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316

Er ist der Regimentskönig: Andreas-Paul Stieber (49) vom 1. Zug der Reserve ist der Schütze, der die Ehre hat, die St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316 in der Jubiläumssession 2015/2016 zu repräsentieren. Der CDU-Ratsherr war von der Gelegenheit, den Treffer anzubringen, völlig überrascht worden: „Ich dachte, ich käme überhaupt nicht mehr dran“. Der Vater von zwei Kindern ist stolz auf Titel und Ehre und auch seine Frau, die zunächst skeptisch war, ist mittlerweile begeistert. Das erzählte der frischgebackene Schützenkönig beim Talk „Alt ohne Filter“ von center.tv heute in der „Schumacher Scheune“ auf der Kirmes.

Die frischgebackene Majestät (2.v. r.) mit Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Wolfgang Osinski (osicom), Lothar Inden, Schumacher-Wirtin Gertrud Schnitzler-Ungermann und Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen im center.tv-Talk. Die Sendetermine finden sie hier:http://www.centertv.de/programm/sendung/323/

„Kettenvergleich“ bei Historischem Umzug

Juli 20, 2015

kette1

„Eine schöne Kette“, lobt OB Thomas Geisel und scherzte: „Die hätte ich auch gern“ – Fotos: osicom

Wie so häufig, erlebten die St. Sebastianus Schützen von 1316 einen launischen Petrus – mit Regen zum Empfang im Garten des Schloss Jägerhof und einer Wende bei der Parade. Kaum war der Festzug auf der Reitallee eingetroffen, brachen Sonnenstrahlen durch die Bäume.

Einige tausend Zuschauer erlebten im Hofgarten den Großen Historischen Festumzug des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316, ein abwechslungsreiches Schauspiel – vielfältige Uniformen, Musik, stolz getragene Standarten und üppige Blumenhörner, die zu tragen bei den sommerlichen Temperaturen gewiss ein Kraftakt war.

Schwer wiegen auch die Amtsketten – die von Oberbürgermeister Thomas Geisel – aber auch die vom 1. Chef der St. Sebastianus Schützen 1316, Lothar Inden, die beim Empfang die Aufmerksamkeit des OB’s erregte: „Die hätte ich auch gern“, scherzte er.

Wer also hat die schönste Kette – Inden oder der OB?

„Also, diese ist 160 Jahre alt“, betonte Inden stolz. Da konnte der OB nur auf das Gold seiner Amtskette verweisen: „Aber die ist deutlich teurer, die Stadt Düsseldorf lässt sich bei sowas ja nicht lumpen, sogar der Jan-Wellem-Ring kostet 7000 Euro“.

Schützen- oder Stadtkette: Einer stellte natürlich beide Herren in den Schatten: Schützenkönig Detlef Urban – zumindest was das Gewicht angeht, das -geschätzt – bei zehn Kilo liegen dürfte.

kette2

OB, Schützenkönig, Jungschützenkönig: Ketten im Fokus

Trotz des Nieselregens beim Empfang erheiterte Lothar Inden mit einer launigen Ansprache die kleine Gästeschar. Darunter Kirmesarchitekt Thomas König, erstmalig die Landtagspräsidentin Carina Gödecke, Stadtkämmerer Manfred Abrahams, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, OB Geisel mit Frau Vera, Ex-OB Dirk Elbers (mit neuer Frisur) und Frau Astrid, der scheidende Stadtdechant Rolf Steinhäuser, Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen und Frau Brigitte, Dr. Susanne Anna (Stadtmuseum), Schützenchefin Britta Damm (spricht für 15.000 Schützen), die Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel und Thomas Jarzombek (CDU), Ex-MdB Gisela Piltz (FDP) und Markus Raub (Vors. SPD-Ratsfraktion).

IMG_0654

Amazonen hoch zu Ross, für schöne Kostüme gab es Szenenapplaus, so auch..

IMG_0618 - Kopie

…bei den 1. Grenadieren der St. Sebastianus Schützen von 1316

IMG_0645 - Kopie

Schön anzuschauen: die Blumenhörner, die vorweg getragen wurden

IMG_0664

Schönes Schlussbild: Die Standartenträger bildeten gemeinsam mit den…

IMG_0660

…Blumenhornträgern den Abschluss der Parade tausender Schützinnen und Schützen

 

Herzlichen Glückwunsch, Hilmar Guckert!

Juli 9, 2015

Herzlichenhilmar Glückwunsch, lieber Hilmar!

Der Sprecher der Geschäftsführung von Düsseldorf Congress Sport & Event, Hilmar Guckert, ist erneut in den Verwaltungsrat der Association Internationale des Palais de Congrés (AIPC) gewählt worden. Auf der Jahreskonferenz der AIPC in Boston wurde er am Mittwoch einstimmig auf zwei Jahre ins Executive Committee des Verwaltungsrats wiedergewählt.

Hilmar Guckert ist auch Beiratsmitglied im Marketing-Club Düsseldorf.

 

400 Gäste im Kesselhaus beim 123. Netzwerktreffen „Düsseldorf IN“ – OB-Geisel und die CDU-freie Zone

Juni 18, 2015

 

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach seiner Wahl (am 15. Juni 2014) zum Düsseldorfer Oberbürgermeister hat Thomas Geisel am Montag ein Heimspiel im Kesselhaus: Beim 123. IN-Treff fehlt fast komplett die CDU-Konkurrenz, die zum gleichen Zeitpunkt den alten Kreisvorsitzenden oder die neue Kreisvorsitzende wählt. Also dürften sich „Konflikt-Gespräche“ weitestgehend in Grenzen halten…

Die Christdemokraten kommen diesmal aus dem Umland der Landeshauptstadt: der Rhein-Kreis Neuss Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, die CDU-Bürgermeister Herbert Napp (Neuss), Angelika Mielke-Westerlage (Meerbusch) und Arno Werner (Erkrath) sowie der Düsseldorfer Bürgermeister Günter Karen-Jungen (Grüne). [mehr…]

Kanzleramtsminister Peter Altmaier zu Gast beim „Ständehaus Treff“

Juni 12, 2015

Kanzleramtschef Peter Altmaier ist der nächste Gast beim  „Ständehaus Treff“. Am 24. August wird das Schwergewicht der deutschen Politik Gesprächspartner von Michael Bröcker (Chefredakteur Rheinische Post) im ehemaligen Düsseldorfer Landtag sein.

Rund um die Uhr Angela Merkel. Peter Altmaier (56) ist Vertrauter, Stabschef, Konfliktlöser, Blitzableiter und Exekutor für die Bundeskanzlerin. Als Chef des Bundeskanzleramtes muss Altmaier im Hintergrund die Fäden der Koalition zusammenhalten, Eitelkeiten der Minister austarieren und dabei die Chefin stets gut aussehen lassen.

Für den kommunikativ [mehr…]

„Ständehaus Treff“: „Großer Bahnhof“ für Gerhard Schröder

Mai 28, 2015

Seit 16 Jahren gibt es den „Ständehaus Treff“ (früher: „Landhaus Treff“) – doch noch nie war bei den bisherigen 61 Veranstaltungen die Karten-Nachfrage so groß wie dieses Mal bei Alt-Kanzler Gerhard Schröder. Nicht einmal als er im Juli 2002 den „Ständehaus Treff“ in Düsseldorf aus der Taufe hob. Der 71-Jährige ist sicherlich immer noch einer der populärsten Deutschen, wenn sich auch nicht selten die Geister an ihm scheiden.

Ihn erwartet am Montag ein „großer Bahnhof“ im ehemaligen Landtag, bei dem er auf der Bühne von Rheinische Post-Chefredakteur Michael Bröcker interviewt wird. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich ebenso angemeldet wie FDP-Chef Christian Lindner, AirBerlin-Chef Stefan Pichler, [mehr…]

Saittas Sommerfest am 20. Juni

Mai 16, 2015

Am Samstag, dem 20. Juni 2015, ist es wieder soweit. Mit italienischem Charme und ausgeprägter Gastfreundschaft lädt Giuseppe Saitta wie jedes Jahr zum Saitta Sommerfest auf den Barbarossaplatz ein. Der Vollblut-Gastronom – der als „Institution“ aus der Oberkassler Gastroszene nicht wegzudenken ist und seit mehr als zwei Jahrzehnten mit seinen unterschiedlichen italienischen Gastronomiekonzepten für Gaumenfreuden sorgt – wird auch in diesem Jahr mit Jung und Alt auf dem „Saitta-Platz“ feiern. [mehr…]

Nächste Seite »