Auf zwei und auf vier Rädern – Frankreichfest läuft…

Juli 4, 2016

frankreich1

Freuen sich auf Frankreichfest und „Tour de Düsseldorf“ (von links): Carsten Wien („Schicke Mütze“, Veranstalter der Fahrrad-Ausfahrt Allez Allez), Sponsor Stefan Hölzel, Leiter Marketing/Vertrieb PSD Bank Rhein-Ruhr, Boris Neisser, Geschäftsführer Destination Düsseldorf, Mika Hahn, Centermanager Classic Remise und Sponsor Bernd Kretzer, Marketingleiter Privatbrauerei Frankenheim

 

„Emile“ kommt in seltenem Petrolblau daher, bringt es mit 58 PS locker auf 130 Stundenkilometer, hat südfranzösisches Blut in den Adern und ist mit seinen 36 Jahren top gepflegt: Der Peugeot 304 GL Break, liebevoll „Emile“ genannt, hätte sein Autoleben vielleicht noch länger in der Garage eines älteren Herrn in Clermont-Ferrand verbracht, wenn Boris Neisser ihm bei der Destination Düsseldorf nicht eine neue Aufgabe gegeben hätte: als Werbebotschafter fürs Frankreichfest – generalüberholt und frisch foliert mit dem Veranstaltungslogo. So führt „Emile“ jetzt nicht nur als „tête de la course“ die Fahrradklassiker-Ausfahrt „Allez Allez“ an, die am Sonntag erstmalig ab Burgplatz startet , sondern kommt auch bei der diesjährigen Oldtimerrallye „Tour de Düsseldorf“ zum Einsatz.

Public Viewing Auftakt zum Fest

Sponsor PSD Bank Rhein-Ruhr wird das Frankreichfest in diesem Jahr schon ein wenig vorziehen, denn die Bank sponsort auch das Public Viewing am Rathaus, wo am Donnerstag das Halbfinale Deutschland:Frankreich steigt. Marketing-Chef Stefan Hölzel: „Das passt nahtlos“. [mehr…]

Audi und Grill im Doppelpack

Juni 1, 2016

46014079_Spirit-EO-210-BlackEin Beispiel für eine gute Verkaufsförderungsmaßnahme gibt derzeit das Audi-Zentrum Gottfried Schultz: Wer sich für einen von 100 gut ausgestatteten Audi-Gebrauchtwagen entscheidet, bekommt einen 500-Euro-Grill dazu. Audi spendiert einen Weber Spirit EO 210 (Foto).

Wer keinen Audi kaufen möchte oder kann, sich aber einen neuen Grill gönnen will, muss sich leider in unserer Nachbarstadt Köln umschauen. Denn dort gibt es die größte Grill-Auswahl, im  Santos Grillshop, über den wir in unserem Magazin „Lust auf Düsseldorf“ schon berichtet haben.

Wer aber etwas ganz Feines ins Visier nehmen möchte (und dafür bereit ist in die Tasche zu greifen), wird in Düsseldorf fündig:  [mehr…]

PSD-Fanmeile startet am 12. Juni – Großes Fanfest vor dem Rathaus mit einer VIP Lounge im ersten Stock

Mai 20, 2016

tabelle

Es ist soweit! Erstmalig wird es in der Landeshauptstadt Düsseldorf zu einer Fußball-Europameisterschaft ein zentrales Public Viewing in der Innenstadt geben – auf dem Marktplatz wird ein Fanfest vor dem Rathaus organisiert. Die Fanmeile zur Fußball-EM auf dem Marktplatz startet am 12. Juni

Heute haben Oberbürgermeister Thomas Geisel, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und Veranstalter Dennis Kessmeyer (Kessmeyer Consults) das Konzept der „PSD Fanmeile Düsseldorf“ vorgestellt. [mehr…]

Fashion Net präsentiert Düsseldorfer Designerinnen bei „POP UP-NOW“

Mai 10, 2016

pop

Unter dem Motto DISCOVER.CONNECT.SHOP lädt „Fashion Net“ alle Mode-und Lifestyle-Interessierten zu einem innovativen Event mit Messecharakter am Platz der Ideen in Düsseldorf:  Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr bringt die Markenplattform POPUP-NOW am 21. Mai nicht nur Konsumenten sondern auch Branchenteilnehmer mit überwiegend Online agierenden Brands zusammen.

Fashion Net präsentiert im Rahmen von POPUP-NOW sieben Düsseldorfer Labels aus den Bereichen Accessoires und Damenmode, welche die große Vielfalt der hiesigen Designszene widerspiegeln: Stella Achenbach – Identity Goods, Ariane Ernst, gesinejost, Laurence Leleux, URSBOB, Bachhoch2 und Strehlow. [mehr…]

Bestseller-Autor Edgar K. Geffroy: Alles Gute für 2016 – denn das werden Sie brauchen

Januar 22, 2016

das-einzige-was-stoert-is-der-kunde-amazon_01Edgar Geffroy, Marketing-Club-Freund, Bestseller-Autor und Vordenker in Wirtschaftsfragen, hat heute einen Rundbrief verschickt, der jeden Unternehmer interessieren sollte.

Alles Gute für 2016 – denn das werden Sie brauchen. Ich möchte es einmal ganz vorsichtig ausdrücken: Wir werden in eine wirtschaftlich turbulentere Zeit hineinlaufen. Gespräche in Expertenkreisen untermauern meine Thesen zusätzlich. 2016 wird ein Wendejahr sein, denn wir sind in vielen Bereichen in gesättigten Märkten und Unternehmen stehen vor ganz neuen Herausforderungen. Die gute Konjunktur der letzten Jahre hat dazu geführt, dass eine überfällige neue Strategie vor sich hergeschoben wurde. „Never change a running System“
Das rächt sich jetzt:

  • Die weltweite Konjunktur schwächt sich ab. China und billiges Öl sind neue Risikofaktoren.
  • Das Internet ist mittlerweile zu einem ernst zu nehmenden Risikofaktor für Unternehmen geworden, wenn diese nicht darauf reagieren
  • Produkte sind austauschbar geworden und der Preiskampf ist brutal.
  • Wettbewerber gewinnen immer mehr Macht.
  • Kunden wenden sich ab, weil neue Marktteilnehmer, die vorher keiner kannte, innovativere Lösungen haben. Uber und AirBnB lassen grüßen.

[mehr…]

Marketing-Club diskutiert: VW im Imagetief – leiden andere deutsche Marken auch?

Januar 22, 2016

mcdvw

Marketeers im Maritim

Der Abgasskandal hat dem VW-Image hässliche Schrammen zugefügt und den Börsenwert des Unternehmens empfindlich geschrumpft. Wie blickt jetzt die Welt auf Europas größten Automobilproduzenten? Und: Schadet der VW-Fehltritt vielleicht auch dem Absatz anderer deutscher Marken im Ausland? Der Marketing-Club Düsseldorf weiß es – Dr. Niklas Schaffmeister, Partner der internationalen Beratung globeone, hat eine Studie zum Thema exklusiv im Club präsentiert.

Globeone hat in Deutschland sowie in den bedeutenden Absatzmärkten USA und China 1.500 Interviews zur Wahrnehmung deutscher Marken nach dem VW-Skandal geführt. Danach ist das Vertrauen in deutsche Marken, weitgehend ungebrochen. So würden 67 % der Befragten, wenn ein Autokauf anstünde, sich für ein deutsches Produkt entscheiden. Allerdings attestieren nur schlappe 40 % der Befragten derzeit – die Befragungen wurden im Quartal IV 2015 durchgeführt – VW ein positives Image. [mehr…]

Das schlechte Bild ist hausgemacht – Diskussion im Wirtschaftsclub Düsseldorf zum Image der Stadt

Januar 14, 2016

Auf dem Neujahrsempfang von SKAL INTERNATIONAL, dem weltweiten Wirtschaftsclub der Führungskräfte in der Touristik, präsentierte der Marketing -und Kommunikationsexperte Michael G. Meyer im Wirtschaftsclub Düsseldorf neueste Zahlen aus dem Brandmeyer Stadtmarkenmonitor (über 5.000 Befragte, 50 untersuchte Städte). Das Ergebnis, so Meyer, ist katastrophal: Ob Sympathie, guter Ruf, Einzigartigkeit, Zuzugsbereitschaft, Empfehlungsbereitschaft oder Attraktivität – Düsseldorf taucht erst auf den Plätzen 13-18 auf,  als Stadtmarke gesamt auf Platz 14. Als mögliches Stadtreiseziel belegt Düsseldorf Platz 17.
Hier bestätige sich das schlechte Abschneiden der Stadt im Marktanteil von Städtereisen von Privattouristen aus der jährlichen FUR Reiseanalyse.

Das schlechte Bild ist hausgemacht

Für die eingeladenen Experten, die jeweils aus ihrer Sicht Statements abgaben, ist das nicht verwunderlich. Frank Schnitzler von der IG Königsallee warnte vor den Auswirkungen des Städtewettbewerbs. Wir haben zu große Defizite was qualitative ausländische Privattouristen betrifft. „Wir brauchen mehr Mut zu Dingen, die andere Städte nicht machen: Mit 35 Jahre alten Lampen als Weihnachtsbeleuchtung lockt man keinen hinter dem Ofen hervor. Wir brauchen einen Kreativkreis und da nehme ich auch die IG Kö in die Pflicht.“ Schnitzler sensibilisierte auch unter dem Eindruck aktueller Ereignisse für das Thema Sicherheit. [mehr…]

Wheel of Vision: Das Riesenrad dreht sich ab Ende Januar auf dem Corneliusplatz

Dezember 22, 2015

 

herbst2015 347

Derzeit, wie gewohnt, auf dem Burgplatz: Oscar Bruch Jr.’s „Wheel of Vision“ – Foto: Lust auf Düsseldorf

Die Eröffnung der Wehrhahn-Linie ist für Düsseldorf ein ganz besonderes, einmaliges Ereignis. Dafür gibt es nun auch eine einmalige Zugabe: Das Wheel of Vision wird sich zur Eröffnung auf dem Corneliusplatz drehen und damit ein zweites Gastspiel in Düsseldorf geben. 

Der Umzug vom Burgplatz (dort dreht sich das Riesenrad noch bis zum 10. Januar) an den Platz zwischen Kö und Hofgarten wird durch enge Kooperation mit der Rheinbahn ermöglicht. Oscar Bruch jr.: „Ich freue mich, dass wir zum Bürgerfest anlässlich der Eröffnung des neuen U-Bahn-Abschnitts einen Beitrag leisten können. Mit den städtischen Ämtern konnten wir in vertrauensvollen Gesprächen sehr zügig alle Voraussetzungen schaffen, um den Umzug und das außerplanmäßige Gastspiel zu realisieren.“

Voraussichtlich wird das Wheel of Vision vom 28. Januar bis zum 28. Februar auf dem Corneliusplatz gastieren.

 

www.duesseldorf.riesenrad.info

www.facebook.de/riesenrad.info

 

 

Tour de France startet 2017 in Düsseldorf – Kosten von insgesamt über 10 Mio. Euro – Wie die Landeshauptstadt profitieren kann

Dezember 22, 2015

granddepart

Etwas düster, wie die Stadt Düsseldorf den „Grand Depart“ heute bewirbt

Heute hat die ASO (Amaury Sport Organisation) bekannt gegeben, dass der Grand Départ des bekanntesten Radrennens der Welt in  Düsseldorf stattfinden wird. Das Radsport-Spektakel „Tour de France“ wird im Juli 2017 zu Gast in der Landeshauptstadt  sein. Das entschieden am Dienstag die Organisatoren in Paris, nachdem sich der Düsseldorfer Stadtrat am 6. November mit knapper Mehrheit (40:39)für eine Bewerbung ausgesprochen hatte.

Zuvor waren Köln (1965), Frankfurt/Main (1980) und West-Berlin (1987) Startorte für das wichtigste Radrennen der Welt.

Die Entscheidung ist wegen der mit dem „Grand Depart“ verbundenen Kosten  umstritten. Laut Rheinische Post werden die Gesamtkosten „laut Gutachtern von Deloitte auf 11,09 Millionen Euro prognostiziert, der Anteil der Stadt soll um die sechs Millionen liegen.“ Den Rest hätte danach die Düsseldorfer Wirtschaft zu tragen, der Sponsoringpakete angeboten werden. Merkwürdig: Utrecht zahlte dieses Jahr  angeblich insgesamt nur vier Mio. Euro,  exklusive der Kosten für die Security. Wie man in dem verlinkten Bericht erfährt, muss für die Zeit des „Grand Depart“ auch eine Flugverbotszone eingerichtet werden. Muss unser Airport die Flugrouten ändern?.  [mehr…]

Toller Ausklang im Marketing-Club nach über 40 Veranstaltungen 2015: Rolf Sigmund (L’Oreal Luxusprodukte) adressiert den Club im Moll-Lamborghini-Showroom

Dezember 18, 2015

sigmund

Rolf Sigmund (Geschäftsführer L’Oréal Luxusprodukte) und Yvonne Peters (Geschäftsführerin Autohaus Moll) – Foto: Silvia Gertler

Neben einem gelben Lamborghini Aventador, einer markanten Skulptur auf Rädern, spricht Rolf Sigmund über L’Oreal. Das weltweit führende Unternehmen in Sachen Beauty stellt sich dem Marketing-Club Düsseldorf vor. Das Setting entsprechend: Der Lamborghini Showroom der Moll-Gruppe, wo die jeweils über 200.000 Euro teuren Boliden wie Aventador und Huracán den Luxus auf vier Rädern verkörpern. Ein glamouröser Jahresausklang für den Club, die letzte von über 40 hochklassigen Veranstaltungen im Jahr.

Rolf Sigmund eröffnet faszinierende Einblicke in die Welt der Schönheit, in die sein Konzern mit 761 Mio. Euro jährlich immer weiter eindringt: So viel Geld steckt der Weltmarktführer in Forschung und Entwicklung. Warum, machte Sigmund, Geschäftsführer des Bereichs Luxusprodukte von L’Oreal (Lancôme, Yves Saint Laurent, Giorgio Armani, Biotherm, Maybelline, Vichy, Kiehl’s & Co.), auch deutlich. Weltweit gibt es gravierende Unterschiede in der Beschaffenheit von Haut und Wimpern und vielfältige gewachsene Trends (Asien: porzellanhelle Haut, Europa: leicht gebräunt). Außerdem ist Innovation angesagt: 10 bis 15 % des Umsatzes kommen durch neue Produkte zustande. [mehr…]

Hey, Texter, bewirb Dich!

Dezember 15, 2015

Werbung ohne Worte gibt’s kaum, doch diejenigen die sich die Worte einfallen lassen, werden offensichtlich in den Agenturen nicht sonderlich großzügig honoriert.

Das Fachmagazin „W&V“ hat ermittelt, dass der durchschnittliche Kreative an der Tastatur lediglich rund 3.000 Euro monatlich verdient. Texter, die sich verändern wollen, können ja gern mal ihr CV an uns schicken: info@osicom.de. Bei uns fehlt jemand an Bord.

Gute Entscheidung: Geisel holt Profi an die Spitze der DMT – Chance auf besseres Marketing der Stadt

Dezember 14, 2015

OB Thomas Geisel holt einen Profi an die Spitze der für die Vermarktung unserer Stadt verantwortlichen Agentur DMT: Frank Schrader wird zum 1. Januar als Geschäftsführer das Ruder übernehmen. Schrader kommt von Düsseldorfs größter Werbeagentur Grey (berufliche Vita weiter unten). Hier die offzielle Presseinfo der Stadt Düsseldorf dazu.

Für die geplante Neuausrichtung des Düsseldorfer Stadtmarketings sind die Weichen gestellt. Am Montag beschloss die Gesellschafterversammlung der Düsseldorf Marketing & Tourismus (DMT) den Verkauf ihrer Anteile an der bisherigen „sportAgentur GmbH“ an die Landeshauptstadt Düsseldorf. Diese soll nach Eintrag in das Handelsregister unter dem neuen Namen „Marketing Düsseldorf GmbH“ und Konstituierung ihrer Gremien zukünftig als Dachmarken-Holding fungieren. „Damit stellen wir das Stadtmarketing neu auf. Die Marketing Düsseldorf-Holding wird die Führung bei der Entwicklung der ‚Düsseldorfer Marken‘ und der Umsetzung eines einheitlichen Stadtmarketings übernehmen“, so Oberbürgermeister Thomas Geisel. Zudem beschloss die Gesellschafterversammlung der DMT einstimmig (nach einstimmiger Empfehlung des Aufsichtsrates), Frank Schrader zum 1. Januar 2016 zum Geschäftsführer der DMT zu berufen. Schrader, geboren am 27. August 1958 in Duisburg, ist seit 13 Jahren in führenden Positionen in der Düsseldorfer Agentur GREY tätig, seit 2010 leitete er die Tochteragentur GRAMM und war seit 2014 zusätzlich Vorstandsmitglied (COO) der GREY-Agenturholding. Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Ich freue mich sehr, dass wir für den Neustart im Stadtmarketing einen so erfahrenen und anerkannten Fachmann gewinnen konnten und bin mir sicher, dass Frank Schrader ein überzeugendes Marketingkonzept entwickeln wird, mit dem wir – 2 – Frank Schrader wird Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH Düsseldorf als Metropole mit Strahlkraft im In- und Ausland präsentieren können.“ Frank Schrader: „Die vielen Analysen zeigen, dass Düsseldorf viele Stärken hat – aber es nimmt außerhalb der Stadt kaum jemand wahr. Deshalb freue ich mich darauf, gemeinsam mit weiteren kreativen Köpfen und Akteuren, ein Marketingkonzept zu erstellen, das nicht mehr nur zeigt, was wir tun – sondern wie wir es tun. Tatsache ist: Zur Zeit verkaufen wir uns unter Wert.“ Frank Schrader ist zum 1. Januar 2016 berufen.

Dr. Eva-Maria IlligenGünther bleibt bis auf Weiteres ebenfalls Geschäftsführerin der DMT.

[mehr…]

„1. Night of Creativity Düsseldorf“ – 1000 Gäste, viele Löwen und noch mehr Einblicke

Oktober 23, 2015

creat

Von links: Christoph Pietsch (GREY), Stephan Moritz (MOKOH Music), Kenny Blumenstein (Ogilvy & Mather), Fabian Kirner (GREY), Dirk Krüssenberg (Marketing Club), Michael Becker (Tonhalle Düsseldorf), Katja Garff (Weischer.Media), Dennis May (DDB)

Echtes Gänsehaut Feeling im Congress Centrum Düsseldorf! Das Who-Is-Who der Düsseldorfer Kreativszene feierte sich selbst und kreative Spitzenleistungen. Und im Rampenlicht: Der Marketing Club Düsseldorf. Der hat es wieder einmal geschafft mit seinem starken Netzwerk eine Veranstaltung der Superlative auf die Beine zu stellen.

Die „1. Night of Creativity Düsseldorf“ – ein großer Erfolg. Rund 1000 Gäste strömten gestern ins CCD Süd und erlebten einen spannenden Abend rund um  die Cannes-Löwen. „Mit diesem Format haben wir eine Plattform geschaffen, die nicht nur dem Marketing-Club Düsseldorf gut tut sondern auch der Stadt“, urteilt Marketing Club-Präsident Dirk Krüssenberg. [mehr…]

Nach „1. Night of Creativity“ heute: stilwerk Düsseldorf zeigt preisgekröntes Design – Gewinnerarbeiten des wichtigsten Kreativfestivals erstmals und exklusiv in Deutschland

Oktober 22, 2015

Heute Abend steigt die „1. Night of Creativity“ im CCD Süd – eine Veranstaltung des Marketing-Club Düsseldorf. Mehr als 1000 Kreative versammeln sich, um die Kreativität in der Stadt zu feiern und insbesondere die Agenturmitarbeiter, die in diesem Jahr bei der Vergabe der Cannes-Löwen, gewissermaßen der „Oscarverleihung der Werbung“ abgestaubt haben.

Die besten Designarbeiten dieses wichtigsten Kreativfestivals der Welt sind vom 05. bis 12. November im stilwerk Düsseldorf zu sehen. Die Cannes Löwen sind der „Oscar der Werbeindustrie“ und die Gewinner der Kategorien Design und Produktdesign sind im Rahmen der jüngst im stilwerk Hamburg gestarteten Ausstellungsreihe zu sehen. [mehr…]

“1. Night of Creativity Düsseldorf” feiert das kreative Potential der Metropolregion

Oktober 2, 2015

Für die internationale Kreativbranche ist eine Prämierung beim „International Festival of Creativity“, auch bekannt als „Cannes Lions“, der Ritterschlag. An der Côte d’Azur werden einmal im Jahr die weltweit kreativsten Arbeiten mit den begehrten „Löwen“-Trophäen in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Ein Festival der Superlative, das schon lange nicht mehr ausschließlich für Werbung, sondern längst auch für Marketing, Technologie und Kommunikation der Zukunft steht. Die Düsseldorfer Agenturteilnehmer haben den Kreativstandort Düsseldorf in diesem Jahr besonders erfolgreich vertreten und zahlreiche der begehrten Trophäen an den Rhein geholt.

Grund genug für den Marketing Club Düsseldorf e.V., die Wirtschaftsförderung Düsseldorf und Agenturen der Landeshauptstadt, die Kreativbranche zusammen zu bringen und gemeinsam mit hochkarätigen Vertretern aus Marketing, Werbung, Kunst und Kultur die „1. Night of Creativity Düsseldorf“ zu feiern. [mehr…]

Nächste Seite »