Prinz aus Äthiopien liest im Breidenbacher Hof aus seinem Buch über die neue Völkerwanderung – „Wer Europa erhalten will, muss Afrika retten“

August 10, 2017

Asfa-Wossen Asserate – am 3. 9. im Breidenbacher Hof – Foto: Anna Meuer

Massenimmigration – das Spitzenthema im Wahlkampf und wohl die größte Herausforderung, vor der unser Land steht. Im Breidenbacher Hof spricht am Sonntag, dem 3. September, jemand über diesen Problemkreis, dessen Stimme Gewicht hat: Prinz Asfa-Wossen Asserate, geboren 1948 in Addis Abeba, lebt seit Ende der 1960er Jahre als Unternehmensberater für Afrika und den Mittleren Osten und als Buchautor in Deutschland. Er ist Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie.

Afrika-Berater

Mehrere seiner Bücher waren Bestseller, darunter »Manieren« (2003) und »Afrika: Die 101 wichtigsten Fragen und Antworten« (2010). 2014 erschien bei Propyläen seine vielbeachtete Biographie Haile Selassies unter dem Titel »Der letzte Kaiser von Afrika«. [mehr…]

Malkasten jetzt mit kunstvollem Interieur und feinster Küche

Juli 5, 2017

Im traditionsreichen Malkasten am Hofgarten hat das Restaurant& Bar Konzept Lido im Malkasten eröffnet. 

In enger Zusammenarbeit mit der weltbekannten Künstlerin Rosemarie Trockel wurde ein offenes Raumkonzept geschaffen,  das aus einem interessanten einen unverwechselbaren Ort macht. Eigens für Lido im Malkasten gestaltete Rosemarie Trockel eine Teppich-Komposition von beeindruckenden 400m² Größe in Anlehnung an ihre berühmten Strickbilder.

Das Lido im Medienhafen ist ein Gourmetrestaurant, wo Florian Ohlmann seine Gäste mit feiner französischer Küche verwöhnt. Insofern darf man davon ausgehen, dass auch die Küche im Malkasten, der in den letzten Jahren mehr für seine Sonntagsbrunches als für seine Küche bekannt war, alle Ampeln auf Qualität gestellt sind.

Ambiente & Genuss – die Mischung überhaupt. Bin gespannt.

Für den Gin Tonic zu zweit am Abend: Schmittmann stellt den 1818 jetzt auch als „Bezaubernde Ginnie“ ins Regal

Juni 20, 2017

Gin liegt klar im Trend. Was für junge Leute heute als köstliche Entdeckung gilt, hatte die Schmittmann Edelbrennerei in Niederkassel schon vor Jahrzehnten kreiert: Einen ehrlichen Gin, der aus besten Zutaten und mit Ruhe hergestellt wird.

Die alte Familienrezeptur haben Sonja und Vera Schmittmann (Foto links) dem Zeitgeist entsprechend erfrischt. Und der 1818 Designflasche jetzt noch die Babyversion zur Seite gestellt, das „Bezaubernde Ginnie“-Fläschchen für den Drink zu zweit am Abend, aber auch ideal als Mitbringsel zur Party.

Das 0.04 l Fläschchen des Düsseldorf Gin gibt’s direkt bei Schmittmann oder im gut sortierten Fachhandel.

 

Morgen wieder Streetfood im Stahlwerk

Mai 31, 2017

Eine feste Institution in der Düsseldorfer Imbiss- und Straßenküchenkultur: das monatlich stattfindende Street Food Thursday mit authentischer Küche, ehrlicher Kochkunst und frischen Speisen. Von Würstchen aus der Region über Spare Ribs aus dem Smoker bis hin zu veganen Poffertjes erwartet die Besucher eine Vielzahl an leckeren Speisen. [mehr…]

LADEN EIN im postPost – Schon wieder was Neues, aber originell…

Mai 30, 2017

LADEN EIN? Was ist das nun schon wieder? Auf jeden Fall neu in Düsseldorf – das nach Betreiberangaben erste stationäre Pop-Up-Konzept Deutschlands bietet alle zwei Wochen ein neues Restaurant, Restaurant-Sharing gewissermaßen.

In den Räumen der postPost – Grand Central (Erkratherstraße 33), dem ehemaligen Paketverteilungszentrum der Deutschen Post am Hauptbahnhof präsentieren sich vierzehntäglich Restaurants mit ihrem Angebot, immer anders, immer überraschend. Das kulinarische Niveau, so die Betreiber, soll jedoch in jedem Fall stimmen.

Alle zwei Wochen wechseln neben dem Menü auf der Karte somit auch der Koch und die Kellner im Laden. Die Speisekarte basiert auf dem Angebot aus dem Streetfood-Wagen. Damit die neuen Anforderungen in einem Laden leichter bewältigt werden können, stellen die Betreiber einen gelernten Koch als Berater zur Seite. Der Star des Ladens bleibt jedoch immer der jeweils temporäre Gast.

Die Speisekarten bewegen sich im Laufe der Wochen durch eine Vielzahl von Ländern und Regionen.  

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo – Sa, 12 bis 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr)

Barbetrieb Do – Sa bis 2 Uhr

So Ruhetag

Voraussichtlicher Bestand bis Ende September

Prinzenclub: Vorstand bestätigt: Flotte Wahl, fröhliche Feier – Sirtaki und „Weiße Rosen aus Athen“ im Chor

Mai 7, 2017

Einstimmig wiedergewählt: von links – Clubvorstand Wolfgang Kral, Dr. Rüdiger Dohmann und Jobsi Driessen (Präsident) mit dem neu aufgenommenen Prinzen Christian Erdmann (2. von links)

Die Jahreshauptversammlung des Prinzenclubs der Landeshauptstadt – wie immer eine Veranstaltung mit drei „f“ – flott, was die Wahl betrifft, ansonsten feucht und fröhlich. Taki, Wirt im „Toxotis“, dem Lieblingsrestaurant der Prinzen, fuhr auf was er tragen konnte – und zum Schluss flogen zu Sirtaki Livemusik Teller und Blumentöpfe.

Die Wahl des Vorstandes – Wolfgang Kral, Dr. Rüdiger Dohmann und Jobsi Driessen (Präsident) verlief wie bei SPD-Kandidat Martin Schulz – 100 % Zustimmung.

Unter den 63 Gästen auch OB Thomas Geisel mit Frau Vera, Ex-OB Dirk Elbers mit Frau AstridNorbert Schüssler, Stadtwerke-Vorstand Manfred Abrahams mit Frau Annette, Messechef Werner Dornscheidt mit Frau Mechthild, Heinz Hessling mit Martina Lindner und Heribert Klein mit Frau Jutta.

Präsent waren die Prinzen von 1968 – Helmer Raitz von Frentz, der mit Frau Marianne damals das Prinzenpaar bildete, einziger „Blaublüter“ unter den Prinzen – bis zum amtierenden Christian Erdmann, der einstimmig in den Club aufgenommen wurde.

Zu später Stunde fand sich der erstaunlich große „harte Kern“ im Gesang zusammen: „Weiße Rosen aus Athen“, textsicher und stimmgewaltig.

 

Samstag und Sonntag auf dem Barbarossaplatz – Giuseppe Saitta lädt zum Weinfest

Mai 4, 2017

Zusammen mit Wein on Tour veranstaltet Giuseppe Saitta (Foto) am Samstag dem 6.5. (zwischen 11 Uhr und 22 Uhr) und am Sonntag dem 7. 5. (zwischen 12 Uhr und 20 Uhr) ein Weinfest auf dem Barbarossaplatz in Düsseldorf-Oberkassel.

Verschiedene Winzer präsentieren dort ein vielfältiges Angebot, bei dem Weinliebhaber wohl auf ihre Kosten kommen dürften.

Am 14. Mai wieder Fischmarkt

Mai 3, 2017

Meeresfrüchte und mehr – Dutzende Aussteller bieten Lukullisches

Am 14. Mai ist Muttertag – und gleichzeitig steigt am Tonhallenufer wieder der Fischmarkt, diesmal mit einer Reihe neuer Aussteller. Geöffnet von 11 bis 18 Uhr. Wie immer gibt es Livemusik beim „Schlüssel“ und bei „Gulasch Alt“.

Altbier-Spezialität im Schlüssel: Am 23. April wird „18FÜNFZIG Schlüssel-Kellerbier“ ausgeschenkt – Am 30. April Tanz in den Mai

April 20, 2017

Am Sonntag, dem 23. April, feiert die Hausbrauerei Zum Schlüssel den „Tag des Bieres“ mit einem ganz besonderen Bier. Die Brauer der Hausbrauerei haben sich für ihre Gäste und Freunde etwas Besonderes einfallen lassen: Neben Original Schlüssel wird das 18FÜNFZIG Schlüssel-Kellerbier vom Fass ausgeschenkt. Dieses Sonderbier ist unfiltriert und naturtrüb.

„Das Schlüssel-Kellerbier ist ein Genuss für jeden Bierliebhaber“, erzählt Dirk Rouenhoff, Braumeister des Schlüssel. „Es schmeckt noch vollmundiger und würziger als das Original, da die Hefe aus dem Gärprozess noch enthalten ist. Es wird direkt bei uns im Lagerkeller ins Fass abgefüllt, ohne vorher die Filtration zu durchlaufen – frischer geht es nicht.“ 

Am Samstag darauf wird der Mai eingeläutet – mit dem Tanz in den Mai. Wie seit Jahren lädt Karl-Heinz Gatzweiler zum Schwof im Sudhaussaal. Um 19 Uhr geht’s los, der Eintritt ist frei und DJ Teo legt auf.

Champagner-Menu im Phoenix

April 5, 2017

Im PHOENIX Restaurant & Bar, dem wohl weltstädtischsten Restaurant Düsseldorfs, wird am 6. Mai, 19 Uhr, ein Champagner-Menü  serviert: Champagner zur Auster, Champagner zur Garnele und Champagner auch zum Kalb. Bei dem exquisiten 5-Gang Menü wird pro Gang ein Glas Champagner aus dem Haus Jacques Picard serviert. Ein feiner Winzer mit hohem Renommee in Frankreich – und in Deutschland noch fast unentdeckt.  [mehr…]

„Dancing on the Kö“ – der INTAKO wirft seine Schatten voraus

März 30, 2017

Noch ein paar Bilder von „Dancing on the Kö“ gestern vor dem Kö Center. Zu sehen sind u.a. Barbara Oxenfort mit Josef Hinkel und der Tanzmaus“ und Johanna Kluge mit Guido Gutzeit („Restaurant „La Terrazza“) – Auftakt für den #INTAKO, den 50. Internationalen Tanzlehrer Kongress des #ADTV, der vom 7. bis 13. April mehr als 2.500 Tanzlehrer aus aller Welt und dazu viele Tanzfans ins Hotel Maritim zieht. 

Vom 7. bis 9. April kann auch „Otto Normalverbraucher “ mit den Stars von“Let’s Dance“ tanzen, etwa mit Isabel Edvardsson, Erich Klann, André Kasel, Emile Moise und Markus Schöffl. Anmeldung hier, beim https://intako.de/open.html

Josef Hinkel, Barbara Oxenfort – hier mit dem Maskottchen von „Die Tanzmaus“ – sie waren das legendäre Prinzenpaar von 2008. Tanzen, siehe unten, das klappt immer noch…

 

Dreivierteltakt – Johanna Kluge und Guido Gutzeit, Inhaber des „La Terrazza“, ließen sich nicht lang bitten – zum Wiener Walzer auf der Kö

 

Wenn Barbara Oxenfort und Josef Hinkel auf der Kö Walzer tanzen…

März 28, 2017

Mit einem heißen Programm geht der größte Tanzlehrerkongress INTAKO in diesem Jahr in der vorösterlichen Woche an den Start, denn es ist der 50. Kongress, den Deutschlands größter Tanzlehrerverband, der ADTV, ausrichtet: Rückblick auf fünf Jahrzehnte Tanz, Ausblick auf die Top Trends wie „Latin Fusion“ und Disco. Beim INTAKO Open und dem INTAKO heizen Stars wie Bastiaan Ragas („Caught in the Act“ und derzeit bei „Let’s Dance“), Jonathan Zelter („Ein Teil von meinem Herzen“), 

Isabel Edvardsson (Foto), Erich Klann, Emile Boise und Markus Schöffl auf dem Parkett im Maritim-Tanzsaal ein.

Ein Auftakt morgen, Mittwoch,  ist „Dancing on the Kö“ (12:30 Uhr, Kö Center). Das legendäre Prinzenpaar von 2008, Barbara Oxenfort und Josef Hinkel, tanzt einen flotten Walzer und weitere Paare, die von einem Team von center.tv angesprochen werden, legen spontan ein Tänzchen ihrer Wahl aufs Kö-„Parkett“. Mit dabei ist die lebensgroße Maus von „Die Tanzmaus“, dem führenden Tanzartikel-Anbieter. Und für die Damen gibt’s natürlich einen Blumenstrauß (Blumen Tanzmann). 

Center.TV strahlt die Clips aus, die danach einen Trip durch die bedeutendsten Social Media Kanäle antreten. [mehr…]

Capella Bar im Breidenbacher Hof: Swing aus den „Goldenen Zwanzigern“ mit den passenden Cocktails

März 24, 2017

Das Flair der „Goldenen 20er“  hält am 30. März 2017 ab 19.00 Uhr Einzug in die Capella Bar im Breidenbacher Hof. Songs mit Kultstatus wie „In the mood“ und „Sing, sing, sing, sing“  interpretiert der als „King of DJs“ ausgezeichnete DJ Andre Wallukat neu. Seine ausgefeilten Beats verleiten unweigerlich zum Swingen und Tanzen.

Passend zum Stil der 20er serviert die Capella Bar Klassiker wie „Old fashioned“, „Negroni“, „Sazerac“ und „Absinth“. Barchef Thorsten Feth ist begeistert und verspricht „Andre ist König des Elektro-Swings, ich bin Meister der Perfektionierung klassischer Cocktails. Alle Rezepte erhalten von mir eine individuelle Note. Let‘s swing.“

Stockheim eröffnet elftes Outlet im Hauptbahnhof

März 22, 2017

Das Catering-Unternehmen Stockheim ist jetzt mit einem neuen Konzept im Hauptbahnhof vertreten: Ida & Frida. Dieses moderne Food-Outlet ist das elfte, das der Düsseldorfer Gastronom am Hauptbahnhof betreibt. [mehr…]

Reul & Reul betreiben gemeinsan das „Reul’s“

März 21, 2017

Der Name Reul ist in der Landeshauptstadt Düsseldorf schon längst ein fester Begriff für feinste Gastronomie, gehobene Hotellerie, Innovation und Service.

Ab sofort bereichern Agata Reul, Inhaberin des Pempelforter Sternerestaurants Agata’s, und Bertold Reul, Hoteldirektor des Derag Livinghotel De Medici, die Düsseldorfer Gastronomie mit einem gemeinsamen Restaurant im Derag Livinghotel Düsseldorf  – dem „Reul‘s“. Das Restaurant setzt auf eine heimatverbundene Küche.

 

Nächste Seite »