Premiere der neuen Freizeitmesse „Lebenslust Düsseldorf – Vintage, Design und Antikmarkt“

September 2, 2015

 

Wo sonst das Wettfieber grassiert und sich Vollblüter ein Stelldichein geben, öffnet sich vom 18. bis 20. September eine Welt der schönen und außergewöhnlichen Dinge. Der neue Vintage, Design & Antikmarkt „Lebenslust“ ist zu Gast auf der Galopprennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg. Das hört sich recht interessant an.

Das besondere Markt-Spektakel, das 1000 schöne Dinge aus Vergangenheit und Gegenwart aber auch jede Menge Gaumengenuss, Kulturerlebnis und Kinderspaß bieten will, scheint zu einem Erfolg zu werden: zur Premiere haben sich bereits 100 Aussteller – darunter einige der renommiertesten Antik- und Designanbieter aus Deutschland und dem benachbarten Ausland – sowie regionale Köche und Confiserien angekündigt. [mehr…]

Kö-Gourmet-Festival erstmalig ein Volltreffer – Bereicherung in der Reihe stilprägender Events für Düsseldorf

August 23, 2015

gourmetfestival_kö

Gleichartige Zelte auf beiden Seiten der Kö – 117 Aussteller auf insgesamt 1,5 km machten das Kö-Gourmetfestival zu einem großen Erfolg. – Fotos: Lust auf Düsseldorf

An diesem Wochenende zeigte sich die Kö von einer besonders einladenden Seite – Das Gourmet-Festival verwandelte unseren Prachtboulevard in eine Schlemmermeile, die den Namen verdiente. Es wurde auf hohem Niveau gekocht – relativ preiswerte Anbieter, die vorwiegend aus Marketinggründen an der Kö waren, erlebten regen Zulauf, andere die nur auf den Euro schauten, wurden eher links liegen gelassen.

Insgesamt konnte man ein sehr hohes Niveau konstatieren, viele qualitativ hochwertige Angebote machten das Festival zu einem richtigen Naschfest. Wir hatten große Freude an dem Stand des Bayer-Kasinos, wo Chefkoch Jürgen Wester für sensationelle 6,50 Euro einen perfekt zubereiteten Bachsaibling auf den Tisch brachte. Phantastisch auch der Pinot Blanc von Markus Molitor (Mosel) am Stand des Schmallenberger Traditionshotels Deimann (3,50 Euro).

Einladend und stimmungsvoll auch die „Wagenburg“ auf der Wiese des Graf-Adolf-Platzes – ein Streetfood-Festival im Köstil mit Livemusik und Relax-Atmosphäre.

Das Angebot des Festivals umfasste die gesamte Genusspalette – von der simplen Bratwurst über Paella, Steakburger und delikaten Fisch bis zu Sushi. Auch die Handwerksbäcker unserer Stadt – u.a. Josef Hinkel, Johannes Dackweiler („Hercules“) und Thomas Puppe nutzten die Gelegenheit zur Selbstdarstellung. Die Mischung stimmte und die Zahl der Besucher dürfte an allen drei Tagen zusammen rund 70.000 betragen. Gute Sache für die Kö, die starke, stilprägende Events braucht – und damit auch gut für den Tourismus in unserer Stadt, Kompliment an die Veranstalter!

gourmetfestiva_kö_essen

Bachsaibling auf Gemüse, liebevoll dekoriert – perfektes Essen im Bayer-Kasino

Gourmet-Highlight: tour de menu gusto startet am 10. September – 43 Restaurants machen mit

August 21, 2015

Am 10. September startet die  tour de menu gusto 2015. 25 Tage lang treten  43 Restaurants aus Düsseldorf und dem Umland in einen kulinarischen Wettstreit und buhlen um die Gunst der Düsseldorfer Feinschmecker. Denn Preisrichter sind die Gäste, die mit jedem ausgefüllten Stimmzettel nicht nur ihr  Lieblingsrestaurant unterstützen, sondern auch die Chance auf Gewinne haben.

Bereits zum neunten Mal laden die Agentur RheinLust und Schirmherr Peter Nöthel zu einer [mehr…]

Oldtimer-Rallye für einen guten Zweck: Classics à la Carte

August 13, 2015

Zieleinfahrt_Kö-Bogen_2014_13 (2)

Zieleinfahrt am Kö-Bogen – eine Chance für Fans, historische Fahrzeuge zu bewundern. In diesem Jahr ist die Zieleinfahrt am 5. September, gegen 16 Uhr, vorgesehen. Foto: Rallye à la Carte

Vom 3. bis 6. September steigen Liebhaber und Eigentümer historischer Fahrzeuge ins Auto und fahren rund 500 km – für einen guten Zweck. Bei der Rallye kö-classic-004-1-e1409585124678„Classics à la Carte“, die diesmal in Vaals, Niederlande, beginnt, geht es um einen sozialen Zweck.

Guido Gutzeit, mit seiner Frau Johanna Kluge Inhaber des Kö-Restaurants „La Terrazza“, hatte die Rallye vor 15 Jahren initiiert, um eine Stiftung seines Freundes und behandelnden Arztes Prof. Dr. Adam Kurzeja, Leiter der HNO-Abteilung in der Klinik Grafental,  [mehr…]

Gourmetfleisch im Direktimport – Shop „Don Carne“ in Bilk jetzt Spitzenadresse für Steaks & Co

August 3, 2015

holger

Bietet nur bestes Fleisch aus artgerechter Haltung an und importiert selbst: Holger Kösters – Foto Lust auf Düsseldorf / Riahi

Bilker Allee 192 – seit Samstag die wohl beste Adresse in Düsseldorf, wenn es um hochwertiges Fleisch geht. Holger Kösters eröffnete seinen ersten Düsseldorfer „Don Carne“ Shop.

Aus dem Kühlregal verkauft er was er nach genauer Prüfung und Kennenlernen der Lieferanten direkt einkauft, wodurch er beste Einkaufspreise erzielen kann. [mehr…]

„Bestes Fleisch zum besten Preis“ – Jungunternehmer eröffnet Samstag Fleischboutique in Bilk

Juli 29, 2015

fleisch

„Wir importieren und veredeln ausschließlich Fleisch von Tieren, die artgerecht auf der Weide gezüchtet wurden.“ Das ist das Credo von Jungunternehmer Holger Kösters (Foto).
Über sein Unternehmen „Don Carne“ vertreibt er nur feinste Fleischsorten, etwa das baskische Txogitxu-Fleisch, das von Tieren stammt, die zwischen sechs und 18 Jholger_profile-1ahre  auf der Weide verbracht haben. Die feinen Steaks, für die Zeitschrift „Beef“ die besten der Welt, sind marmoriert, zart, besonders geschnitten und verfügen über einen schmackhaften breiten Fettrand.

Die US-Steaks von den Creekstone Farms sind eine weitere Spezialität. Es ist der einzige Zuchtverband der USA, deren Rinder zu 100 % der Black Angus-Rasse angehören: Garantiert hormon- und antibiotikafrei.  Auch das „Pommersche Rind“ und Irish Prime Beef sowie spanisches Iberico-Schwein stehen für Hochgenuss.

Die Rindersteaks sind alle im Dry Aging gereift. [mehr…]

Mogelei beim Matjes

Juli 17, 2015

Das Gastroinfoportal enthüllt: Beim Matjeskauf werden Konsumenten oft verschaukelt. Da der Düsseldorfer gern mal ein Matjesbrötchen auf die Hand nimmt, bevorzugt auf dem Carlsplatz oder bei Krichel, ist dieser Bericht sehr interessant.

Der Matjes ist ein „jungfräulicher“ Hering, der noch nicht gelaicht hat und mindestens zwölf Prozent Fett besitzt. Traditionsgemäß wird der Fisch in der Zeit von Mai bis Juli in Nordsee oder Atlantik gefangen. Doch viele Matjesfilets, die in Restaurants und Imbissbuden angeboten werden, entsprechen nicht diesen Kriterien. Achtmal bestellten die „Markt“-Tester Matjes, doch nur zweimal bekamen sie den jungfräulichen Hering serviert. Bericht hier.

Restaurant Rosati – Eine Restaurantlegende erfindet sich neu

Juli 9, 2015

Rosati

Der Name ist geblieben, alles andere hat sich verändert – das Rosati in Golzheim ist nicht wiederzuerkennen. Ein markanter, roter Schriftzug, das Restaurant rundum verglast. Hohe, weiße, organisch wirkende Lampen säumen die zweigeteilte Terrasse mit 120 Plätzen. Ein raffiniertes, ausfahrbares Sonnensegel gewährt im Sommer Schutz. und der Clou: Die gesamte Fensterfront des Restaurants ist zu öffnen, man sitzt im Sommer innen fast wie im Freien.

So beginnt unsere Story über das Rosati, einen der ältesten Italiener der Stadt. Jetzt, in neuen Händen, tritt das Restaurant mit hohem Anspruch an. Die komplette Story lesen Sie in unserem Magazin „Lust auf Düsseldorf“ (4,50 Euro), überall in Düsseldorf am Kiosk. Die Themen? „Das Beste aus der schönsten Stadt am Rhein“.

 

„Golden Calf“ – Gourmet-Hotspot glanzvoll eröffnet

Juli 6, 2015

Ero¦êffnungsfeier_03_07_2015_203

Inhaber und Gastgeber Mansur Basam (rechts) mit Gästen bei der Zubereitung des sündteuren Kobe-Fleisches. Sein „Golden Calf“ ist eines der ganz wenigen Lokale in Deutschland, die das Original Kobe aus Japan führen.

Elegante Einrichtung, ausgesprochen freundliches Personal – und Mansur Basam als generöser Gastgeber: Die Eröffnung des Restaurants „Golden Calf“ (Moltkestr. 120) geriet glanzvoll. Zu Delikatessen vom Flying Buffet (u.a. Balik Lachstatar mit Forellenkaviar, Kalbsrücken mit Kartoffel, Kobe Tataki mit Rettich und Gurke, Pikantes Kalbstatar mit Kapern) setzte Mansur Basam für die 150 geladenen Gäste eine erste Duftmarke. Kalbspezialitäten, Kobefleisch, Kaviar – das sind die Spezialitäten im „Golden Calf“, das heute seinen offiziellen Betrieb aufnimmt.

Unter den Eröffnungsgästen sah man: Tanja Marschal von Antenne, Jobsi Driessen (Wirtschaftsclub), Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Wirtschaftsprüfer Wolfgang Hohl, die Mediziner Dr. Mahdi Rezai und Dr. Gernot Mörig und Parfümspezialist und Kö-Kampagnero Frank Schnitzler.

Mit dem „Golden Calf“ vervollständigt der erfolgreiche Gastronom nach dem „Classic Western Steakhouse“ und dem „Reef & Beef“ sein Pempelforter „Fleischdreieck“ – drei aus dem Angebot im weiten Umkreis herausragende Adressen in fußläufiger Entfernung.

Oase in der Stadt: der Park des Grafen von Spee

Juli 6, 2015

Rhododendron

Ein regelrechtes Paradies: Der Rhododendron-Park in Angermund – Foto: Hojabr Riahi/Lust auf Düsseldorf

Es ist ein Morgen Anfang Mai. Wir folgen Revierförster Klaus Weinem durch eine Schneise im „Rhododendron-Dreick“. Bizarre Stämme und Äste rund um uns, darüber das Dach aus Rhododendronblüten. Es duftet nach Azaleen. [mehr…]

Kaltes Fischparfait auf Salat

Juli 1, 2015

fisch

Eiskaltes Fischparfait auf Salat – das war gut. Foto: Lust auf Düsseldorf

Das war ein feines, kleines Mittagessen im Rosati, Düsseldorfs neuem In-Italiener: Parfait aus Edelfischen auf frischem Salat mit fruchtigen Elementen. Dazu ein Glas Grauburgunder und ein Wässerchen – und der Hitzetag kann weitergehen… Das Rosati wird in der neuen Ausgabe von „Lust auf Düsseldorf“ – ab Samstag dieser Woche überall in Düsseldorf im Handel – groß vorgestellt.

„Golden Calf“: neuer Hotspot in Pempelfort: Kalbfleisch, Kobe und Kaviar – und am Wochenende Pianomusik

Juni 18, 2015

golden calf

Ein erster Blick in das „Golden Calf“, das Düsseldorfs Meister aller Grillklassen, Mansur Basam („Classic Western Steakhouse“ / „Reef & Beef„), am 3. Juli an der Moltkestrasse eröffnet. Spezialitäten: Kalb, Kobe-Fleisch, aber auch Kaviar und gute Weine. Das wird ein Hotspot, ich habe schon die Speisekarte gelesen.

Das Lokal ersetzt das „Choice“, das konzeptionell nicht überzeugen konnte. Doch Mansur Basam hat jetzt ein Lokal geschaffen, das allerhöchsten Ansprüchen gerecht werden wird. Am Wochenende Pianomusik, elegante Einrichtung, sehr bequeme Lederstühle – und nicht nur die Speise-, auch die Weinkarte ist überzeugend. Am 3. Juli ist Einweihung für VIP’s, danach können alle genießen.

Saittavini ab sofort auch sonntags geöffnet

Juni 1, 2015

saitta

Öffnet jetzt auch am Sonntag: Michelangelo Saitta – Foto: Ulli Steinmetz

Vollblutgastronom Michelangelo Saitta ist so wie man sich einen „echten Italiener“ vorstellt: charmant, temperamentvoll und voller Liebe zu besten Weinen und gutem Essen. 1998 eröffnete er seine Enoteca Saittavini und seitdem gehört sein Restaurant zu den ersten Adressen, wenn es um die italienischen Momente des Lebens geht. Das Saittavini ist in Düsseldorf absolut angesagt und daher immer bis zum Bersten voll. [mehr…]

Saittas Sommerfest am 20. Juni

Mai 16, 2015

Am Samstag, dem 20. Juni 2015, ist es wieder soweit. Mit italienischem Charme und ausgeprägter Gastfreundschaft lädt Giuseppe Saitta wie jedes Jahr zum Saitta Sommerfest auf den Barbarossaplatz ein. Der Vollblut-Gastronom – der als „Institution“ aus der Oberkassler Gastroszene nicht wegzudenken ist und seit mehr als zwei Jahrzehnten mit seinen unterschiedlichen italienischen Gastronomiekonzepten für Gaumenfreuden sorgt – wird auch in diesem Jahr mit Jung und Alt auf dem „Saitta-Platz“ feiern. [mehr…]

goodfood-festival im Boui Boui in Bilk – auch Sternekoch aus dem Spatzenhof (Wermelskirchen) unter den Teilnehmern

Mai 15, 2015

Unter dem Motto „Entdecken, Schmecken, Selbermachen“ steht das goodfood-Festival am kommenden Wochenende (16. und 17. Mai) im Boui Boui in Bilk (Suitbertusstr. 149).  Der Eintritt kostet drei Euro, geöffnet ist am Samstag von 11-22 Uhr und am Sonntag von 11-20 Uhr.

Die Frage, wer eigentlich hinter dem Festival steht, beantworten die Initiatoren auf ihrer facebook-Seite so:

Für das Konzept und die inhaltliche Umsetzung haben sich mit Thomas Deckert und Katrin Schwermer-Funke zwei Initiatoren gefunden, die selbst ihr Herz ans Essen und Kochen gehängt haben.
Thomas ist Gründer des MagicGardenSupperClub und bekocht als dieser regelmäßig fremde Gäste mit 5-Gänge-Menüs in einem Raum, der für jeweils einen Abend zum Restaurant wird.

Katrin hat sich vor knapp fünf Jahren unter dem Label Kultur.Konzepte.Kulinarik selbstständig gemacht und bietet u. a. kreativ-kulinarische Workshops [mehr…]

Nächste Seite »