Für sein soziales Engagement: zweite große Ehrung für Josef Klüh – Goldene Verdienstplakette der Stadt Düsseldorf

Dezember 1, 2019

OB Thomas Geisel überreichte Medaille und Urkunde und würdigte die sozialen Verdienste Josef Klühs um seine Heimatstadt.              Foto: Hojabr Riahi 

Zweite Ehrung  für Unternehmer #Josef_Klüh: OB #Thomas_Geisel verlieh ihm aufgrund eines Ratsbeschlusses aus dem September am vergangenen Freitag im Jan Wellem Saal des Historischen Rathauses  die #Verdienstplakette der Stadt #Düsseldorf für seine sozialen Verdienste um die Landeshauptstadt.

Am Dienstag hatte bereits Europas größter Heimatverein, die #Düsseldorfer_Jonges, ihm aus gleichem Grund die „Große Goldene Jan Wellem Medaille“ verliehen, die höchste Auszeichnung, die der Verein zu vergeben hat. 

Landeshauptstadt und „Düsseldorfer Jonges“ zeichnen erfolgreichen Unternehmer aus – Ehrungen für Josef Klüh

November 26, 2019

Die letzte November-Woche dieses Jahres steht im Zeichen der Ehrung des Düsseldorfer Unternehmers Josef Klüh. Am Dienstag, dem 26. November, verleiht der Heimatverein Düsseldorfer Jonges dem Alleininhaber der Klüh Service Management GmbH die „Goldene Jan Wellem Medaille“. Drei Tage später, am Freitag, dem 29. November, ehrt Oberbürgermeister Thomas Geisel den erfolgreichen Unternehmer in einer feierlichen Zeremonie im Jan-Wellem-Saal des Rathauses mit der Überreichung der Verdienstplakette der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Damit würdigen die Landeshauptstadt und der bedeutendste Bürgerverein des Landes die Verdienste des gebürtigen Düsseldorfers, der aus dem Nichts ein Unternehmen mit mehr als 50.000 Mitarbeitern weltweit entwickelte. Rund um Düsseldorf zählt das Familienunternehmen Klüh Multiservices zu den größten Arbeitgebern der Region. Mit seiner „Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung“ hat der Unternehmensgründer Josef Klüh zudem eine bundesweit stark beachtete Auszeichnung geschaffen. Die Stiftung, 1986 anlässlich des 75. Firmenjubiläums gegründet, hat bis heute fast 800.000 Euro ausgeschüttet und damit ein breites Spektrum an medizinischen Forschungen unterstützt.

Unterstützung sozial Benachteiligter

Weitere soziale Aktivitäten des Unternehmers begünstigen insbesondere bedürftige Vereine mit karitativer Ausrichtung. „WIR FÜR DÜSSELDORF“, die private Initiative Josef Klühs, unterstützt seit vielen Jahren benachteiligte Menschen in der Heimatstadt. Insgesamt wurden bisher rund 300.000 Euro an soziale Vereine und deren Projekte ausgeschüttet.

Auch bei weiteren gemeinschaftlichen Herausforderungen engagiert sich der gebürtige Düsseldorfer in seiner Heimatstadt, etwa anlässlich der Wiederaufforstung nach dem Sturm Ela, bei UNICEF Spendengalas oder im Verein „Pro Düsseldorf“.

Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung: „Wir sind stolz auf diese Auszeichnungen für einen leidenschaftlichen und erfolgreichen Unternehmer, der stets nicht nur das Wohl seiner Mitarbeiter im Auge hat, sondern auch der sozialen Verantwortung in vorbildlicher Weise gerecht wird.“

Ranking der WELT listet Klüh Multiservices unter „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ – WiWo zeichnet Cateringsparte aus

Oktober 30, 2019

Klüh Multiservices ist im Ranking der Tageszeitung „DIE WELT“ nach einer Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue GmbH das Zertifikat „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ verliehen worden. Das Institut erhebt in regionalen wie überregionalen Umfragen, wie die Attraktivität deutscher Unternehmer von der Bevölkerung bewertet wird.

Das Düsseldorfer Familienunternehmen, das weltweit mehr als 50.000 Menschen beschäftigt und in der NRW-Landeshauptstadt einer der größten Arbeitgeber ist, gehört nach Abgleich von allgemeiner Attraktivität und Anziehungskraft als Arbeitgeber zu den 441 deutschen Unternehmen, die sich für dieses Ranking qualifiziert haben.

Aktuell ist auch die Catering-Sparte von Klüh Multiservices ausgezeichnet worden. Zum sechsten Mal in Folge hatten die Marktforscher von ServiceValue im Auftrag des Wirtschaftsmagazins „WirtschaftsWoche“ rund 474.000 Kunden nach ihrem Vertrauen zu Marken aus 131 Branchen befragt. Klüh Catering konnte sich die Bewertung „Hohes Kundenvertrauen“ in der Branche der Contract Caterer sichern.

Über Klüh: Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit rund 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern über 806 Mio. Euro um (2018).

Düsseldorfer Familienunternehmen weiter auf Wachstumskurs: Klüh übernimmt ISS-Tochterunternehmen

September 9, 2019

Die Klüh Service Management GmbH, Multidienstleister für infrastrukturelle Services mit Sitz in Düsseldorf, übernimmt von der ISS Facility Services Holding GmbH die Tochtergesellschaft ISS Facility Services GmbH. Die ISS Facility Services GmbH erbringt im Wesentlichen Reinigungsdienstleistungen, aber auch Catering- und Security-Services für mittelständische und Großunternehmen mit Sitz in Deutschland. Das Unternehmen erzielt damit einen Jahresumsatz von 46 Mio. Euro.

Mit der Akquisition übernimmt die von Josef Klüh (Foto) aufgebaute Klüh-Gruppe rund 2.000 Mitarbeiter sowie 700 Kunden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss unterliegt, wie bei Transaktionen dieser Art üblich, der Erfüllung bestimmter, aufschiebender Bedingungen einschließlich der kartellrechtlichen Genehmigung.

Wettbewerbsposition untermauert

Frank Theobald (Foto), Sprecher der Klüh-Geschäftsführung: „Mit dem Zukauf verfolgen wir konsequent unsere Wachstumsstrategie und stärken unser Kerngeschäft. Wir erweitern unsere bundesweite Präsenz und untermauern unsere Wettbewerbsposition am deutschen Markt. Zudem entsprechen die von der ISS-Tochter betreuten Kunden der Zielgruppe, die wir mit unseren Dienstleistungen im Fokus haben.“

Zuverlässiger Partner

Dr. Alexander Granderath, Country Manager, ISS Deutschland, sagt: „Die Veräußerung der ISS Facility Services GmbH steht im Einklang mit unserer Strategie, uns auf nationale und internationale Key Account Kunden zu konzentrieren und durch integrierte Facility-Management-Lösungen für diese Kunden Werte zu schaffen. Mit der Klüh-Gruppe fand die ISS einen zuverlässigen Partner mit nationaler Abdeckung. Die Klüh-Gruppe verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Integration von Aktivitäten aus Akquisitionen, die sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter Kontinuität gewährleisten.“

 Über Klüh:

Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit rund 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern über 806 Mio. Euro um (2018).

 

Klüh räumt Preis für Digi-Learning ab

August 23, 2019

Klüh Security, Düsseldorf, ist zum dritten Mal in Folge mit dem angesehenen Comenius-Preis ausgezeichnet worden. Das Unternehmen, einer der führenden Sicherheits-Dienstleister Deutschlands, erhielt den Preis in der Kategorie Technik und gewerbliche Bildung für sein digitales Lernprogramm „Ausbildung der zivilen Wachen gewerblicher Bewachungsunternehmen“.

Das „Comenius EduMedia Siegel 2019“ der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V. (GPI) wird jeweils nach eingehender Prüfung unter Anwendung der Testkriterien durch die Jury der GPI verliehen. Mit dem Siegel würdigt die Organisation seit 1995 herausragende digitale Bildungsmedien für Beruf, Ausbildung, Schule, Kultur und Freizeit.

Kunden der Stadtsparkasse Düsseldorf sagen Ja zur Digitalisierung – Geldanlage und Kredit online so einfach wie bei amazon

Juni 17, 2019

Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf, mit Roboter „Pepper“. Der begrüßt die Gäste und sagt brav (programmierte) Sprüche auf – Foto: Lust auf Düsseldorf

Auch wenn man glaubt auf dem richtigen Weg zu sein, kommt eine faktenreiche Studie immer ganz recht. So die aktuelle Trendstudie „Casual Banking“. Die bestätigt der Stadtsparkasse Düsseldorf nämlich mit ihrer Digitalstrategie auf dem richtigen Weg zu sein. Bankkunden, die sich längst daran gewöhnt haben, bei amazon & Co. zu shoppen,  wollen’s auch digital, wenn’s ums Geld geht. 

Künstliche Intelligenz

Laut Studie finden 78 % der Befragten digitale Angebote wichtig, 56 % hoffen auf einfache Identifizierungsprozesse beim mobilen Banking und – durchaus erstaunlich – 32 % glauben, dass Künstliche Intelligenz bessere Anlagestrategien vorschlägt als der Mensch. Auch wenn diese Ergebnisse für die sogenannte „Generation Y“ gelten, also die Menschen, die in den Achtziger und Neunziger Jahren geboren wurden: der Trend ist Digitalisierung.

Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtparkasse Düsseldorf, hat die Digitalisierung ihres Hauses stark getrieben und findet die vorliegende Studie auch durch hausinterne Beobachtung bestätigt. So nutzen 60 % aller Kunden aktuell Online Banking, 2015 waren es noch 46 %, auch die Online-Überweisungen nahmen zu – ihr Anteil stieg in den letzten drei Jahren von 54 auf 65 %.

Und die Zufriedenheit der Sparkassen-Kunden mit dem medialen Angebot steigt: von 57 % im Jahr 2016 auf 71 % im letzten Jahr. Göbel: „Mit diesem extremen Zulauf hatten wir nicht gerechnet.“

Alles intuitiv und spielerisch

Die Sparkassenchefin lässt demonstrieren, wie kinderleicht man von Handy, Laptop oder vom Computer daheim einen Kredit inklusive Sofortzusage beantragen oder einen Sparplan einrichten kann. Bei der Benutzerführung, gesteht die technikaffine Karin-Brigitte Göbel, „haben wir von amazon gelernt.“ Alles intuitiv, spielerisch sogar – und allen rechtlichen Anforderungen genügend. So gehört etwa beim Online-Kredit eine Video-Identifizierung dazu, während man als Geldanleger ein Dokument nur digital zu unterzeichnen hat, nachdem man ausgiebig nach Anlageziel und Risikobereitschaft befragt worden ist. Die „Künstliche Intelligenz“, die unwiderruflich das Bankgeschäft dominieren wird, verhindert hier durch digital gesetzte Bruchlinien Verluste, schichtet Anlagepositionen bei Bedarf um und ermöglicht so ein ganzes Stück weit mehr Sicherheit als „normale“ Anlagen früher boten.

Einen digitalen Angestellten hat die Stadtsparkasse jetzt auch. Er heißt Pepper und ist Göbels besonderer Liebling, ein freundliches Kerlchen, das Gäste begrüßt, mit Gesten einlädt und (programmierte) Sätze spricht. Doch die Beratung bei Fragen der Kunden, versichert die Chefin, bleibt nach wie vor Bankkaufleuten vorbehalten, die unprogrammiert aber dafür bestens informiert sind.

 

 

Düsseldorfer Dienstleister mit innovativem Tool für die Reinigung sowie neuer Produktlinie für Patienten

Mai 22, 2019

Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung (links) mit Andreas Westerfellhaus, dem Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung

Auch in diesem Jahr ist Klüh Multiservices wieder einer der Hauptsponsoren des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit, der vom 21. bis 23. Mai in Berlin stattfindet. Das Familienunternehmen aus Düsseldorf, erfahrener Dienstleister für infrastrukturelle Services sowie führender Caterer im Kliniksektor (vgl. gv praxis 05/19), präsentiert auf dem Kongress digitale Neuerungen in der Reinigung mit höchstem Hygieneanspruch und zeigt eine vielfältige und ausgewogene Ernährungslinie, die kulinarische Finesse auf pflanzlicher Basis bietet. [mehr…]

Klüh Stiftung ehrt Wissenschaftler für wegweisende Forschung zu Schilddrüsenkarzinomen

Mai 10, 2019

Laudator Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery (Präsident der Bundesärztekammer), Stiftungsgeber  Josef Klüh, Preisträger Prof. Dr. med. James Nagarajah, OB Thomas Geisel und Prof. Coordt von Mannstein, Vorsitzender des Stiftungsbeirats (v.l.n.r.) bei der Verleihung des Klüh-Stiftungspreises Foto: Klüh

Der mit 25.000 Euro dotierte Preis der Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung  geht in diesem Jahr an den am Universitätsklinikum Essen sowie am Universitätsklinikum Radboudumc in Nijmwegen lehrenden Wissenschaftler Prof. Dr. med. James Nagarajah (43). Der Forscher hat ein neues Kapitel in der Behandlung des sogenannten RAIR Schilddrüsenkarzinoms aufgeschlagen. Er markierte einen Weg zur erfolgreichen Behandlung dieses regelmäßig zum Tode des Patienten führenden Karzinoms. Laudator bei der Verleihung des Preises im Jan Wellem Saal des Rathauses war Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer.

OB-Ehefrau Dr. Vera Geisel und Josef Klüh mit Preisträger Prof. Dr. med. James Nagarajah mit Ehefrau

Montgomery erinnerte sich an seine Zeit als Assistenzarzt im selben Fachgebiet und an Tragödien in der Behandlung der Krankheit, die besonders junge Frauen treffe. Er kritisierte Pharmaunternehmen, die trotz hoch rentierlicher Blockbuster in Forschungsgebiete nicht investieren, die wegen zu geringer Fallzahlen finanziell weniger interessant sind. Dagegen stellte er das „beispielhafte bürgerliche Engagement“von Stiftungsgeber Josef Klüh.

War erkennbar begeistert von dem Preisträger:Laudator Prof. Dr. med Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer

James Nagarajah, der aus Sri Lanka stammende Ausnahme-Wissenschaftler konnte in präklinischen [mehr…]

Klüh Catering: Bei der Aktion „Kindheitserinnerungen“ bestimmen Gäste den Preis fürs Essen und Kinder profitieren

Mai 3, 2019

Den Geschmack der Kindheit noch einmal erleben und gleichzeitig anderen helfen –das war die Idee, die Klüh Catering im April in seinen 120 Betriebsrestaurants, die es im deutschen Markt bewirtschaftet, erfolgreich umsetzte. Für die „Reise in die Kindheit“ wurden Klassiker wie Spaghetti Bolognese mit Reibekäse über Milchreis bis zum Rahmspinat mit Rührei und Kartoffelbrei identifiziert, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen.

Das Highlight: Die Essensgäste waren eingeladen so viel zu bezahlen, „wie Sie möchten“. Alles, was über den sogenannten Sachbezugswert von 3,30 Euro hinaus bezahlt wurde, ging in den Spendentopf. Zahlte der Gast weniger als 3,30 Euro, übernahm Klüh Catering den Differenzbetrag und spendete für den Gast.

Begeistert über Zuspruch

Die Kindheitsgerichte spülten zur Freude des Klüh-Teams in nur fünf Aktionstagen die stolze Summe von rund 26.000 Euro in die Spenden-Schatulle. Geschäftsführer Thorsten Greth: „Wir sind begeistert über den Zuspruch, den wir erfahren haben und danken unseren Gästen, die bei der Bezahlung ein großes Herz gezeigt haben.“

Über die Niederlassungsleiter hatte Klüh Catering jeweils regional die Kinderhilfsorganisationen aussuchen lassen, die für ihre wichtige Arbeit die Spendengelder erhalten. Es werden bewusst kleine, regionale Organisationen unterstützt und zugleich das Augenmerk auf deren Engagement gelenkt, ohne das viele soziale Projekte gar nicht möglich wären.

 

Die Stadtsparkasse Düsseldorf behauptet sich in schwierigerem Umfeld – will mit Ausschüttungen an die Stadt „nicht enttäuschen“

März 19, 2019

Im letzten Jahr schüttete Düsseldorfs größtes Geldhaus, die Stadtsparkasse Düsseldorf (260.000 Privat-, 43.000 Geschäftskonten) 12,8 Mio. EUR an die Stadt Düsseldorf aus. Auch in diesem Jahr, so die Vorstandsvorsitzende Karin-Brigitte Göbel (Foto), werde die Stadtsparkasse „nicht enttäuschen“. Das Institut gehöre zu den Sparkassen, die sowohl in absoluten Beträgen, als auch in Relation zur Bilanzsumme (11,54 Mrd. EUR) die höchsten Abgaben an den Träger leiste.

Unsere Sparkasse leidet wie alle Geldinstitute unter der „ultralockeren Zinspolitik“ der EZB, worauf die Sparkassen-Chefin mehrfach hinwies. Gleichwohl wird das Institut mit einem Gewinn vor Steuern von 71 Mio. EUR den Vorjahresgewinn von 49,4 EUR übertreffen.

Mit Einsparungen bei Sachaufwendungen sowie beim Personal – die Mitarbeiterzahl sank 2018 von 1934 auf 1824) – steuert die Stadtsparkasse einen Sparkurs, der fortgesetzt werden wird, „sozial verträglich“, wie Karin-Brigitte Göbel betont.

Roadshow mit Sparkassenbus

Nullzinspolitik einerseits, andererseits ein massiv geändertes Kundenverhalten (bis 2025 wird Online Banking einen Anteil von 75 % haben) führen in mancher Hinsicht zu erforderlicher Neuausrichtung. So werden etwa Filial-Schließungen kompensiert durch den Einsatz eines Busses, den die Sparkassenchefin bald auf eine „Roadshow“ schicken will, um ihn der Stadtbevölkerung vorzustellen. Göbel hielt fest, dass ihr Haus im Herbst 2019 mit 40 personenbesetzten Standorten in der Stadt vertreten sei, mitgezählt wird die Betreuung per Bus von acht Standorten. Außergewöhnlich: Jeder Kunde kann von mobiler Beratung profitieren, der Berater kommt auch nach Hause. [mehr…]

Düsseldorfer Multidienstleister veröffentlicht Zahlen für 2018: Familienunternehmen Klüh – Innovator und Entwickler

März 19, 2019

Die international tätige Klüh Service Management GmbH hat 2018 die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit des seit über 100 Jahren bestehenden Familienunternehmens weiter positiv gestaltet. Der Anbieter für infrastrukturelle Dienstleistungen hat dabei mit rund 806 Mio. Euro die Rekord-Umsatzmarke von 2017 leicht übertroffen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte Klüh den Grundstein für ein „Center of Digital Excellence (CoDE)“ – ein Kompetenzzentrum, das innovative Themen frühzeitig erkennt und somit zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beiträgt. Dazu gehören die Weiterentwicklung von intelligenten Lösungen und Systemen wie dem Customer-Service-Portal „DigiService“, das eine „Rund um die Uhr“-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen sichert. Zu den weiteren Entwicklungen gehören Tools wie zum Beispiel DigiClean®, das im Bereich der Gebäudereinigung eingesetzt wird, oder auch die individuell gestaltete Catering-App, die bereits von Tausenden Tischgästen in den von Klüh Catering bewirtschafteten Betriebsrestaurants genutzt wird.

Frank Theobald (Foto), Sprecher der Geschäftsführung: „Wir sind hoch motiviert und sehen uns als Innovatoren, die exzellente Angebote für ihre Kunden erarbeiten. So haben wir uns über die Jahrzehnte immer weiter entwickelt, sind mit und an den Bedürfnissen unserer Kunden gewachsen und konzipieren bereits heute proaktiv Lösungen für die Anforderungen von morgen. Dazu gehören auch unsere zahlreichen Digitalisierungsprojekte des Jahres 2018, die der weiteren Optimierung unserer Prozesse und Dienstleistungen am Kunden dienen.“

Catering und Security weiterhin auf Wachstumskurs

 Die Umsatzentwicklung der letzten fünf Jahre zeigt für die Klüh-Gruppe ein organisches Wachstum von rund
28 % und basiert zum Großteil auf den Erfolgen der drei Kernbereiche Cleaning, Catering und Security sowie des internationalen Geschäfts. Während der Umsatz der Gebäudereinigung auf dem deutschen Markt mit 154 Mio. Euro relativ stabil blieb, konnten die Sparten Catering und Security in Deutschland deutlich zulegen. Mit einem Umsatz von 136 Mio. Euro wächst Klüh Catering um 5,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Fachbereich Security erreichte in Deutschland einen Umsatz von mehr als 156 Mio. Euro und damit eine Steigerung um 7,9 % im Vergleich zu 2017.  [mehr…]

Am Dienstag ein PRO Wein Dinner mit edlen Tropfen genießen – und den Wirtschaftsclub Düsseldorf kennenlernen

März 13, 2019

 

PRO Wein – mittlerweile ein herausragender Groß-Event in Düsseldorf mit vielen kleinen Ablegern. Im Wirtschaftsclub Düsseldorf wird jedoch ein Highlight gesetzt: Am Dienstag, dem 19. März (19 Uhr) können Gäste eine Wein-Verkostung der Spitzenklasse mit einem eleganten Viergang-Menü erleben, gewissermaßen Wine & Dine in Style. Für alle, die nicht Mitglied in dem renommierten Club sind, eine gute Gelegenheit, die Räumlichkeiten kennenzulernen.

Das traditionelle Weingut J. Neus, gegründet 1881 in Ingelheim, im Herzen des vielleicht großartigen Landstrichs für Weinliebhaber am Oberrhein, verwöhnt die Gäste des renommierten Clubs in den Schadow Arkaden mit den feinsten Tropfen und hat gemeinsam mit unserem Küchenchef Stephan Niesen einen genussreichen Abend konzipiert.

Weingut J. Neus steht für ergiebige alte Reben und tiefes Wissen um die kalkhaltigen Lagen der Gemarkung an der hessisch-rheinland-pfälzischen Landesgrenze. Die renommierten Rotweine des Weingutes werden im größten Gewölbekeller Rheinhessens, der im späten 19. Jahrhundert unter dem Anwesen errichtet wurde, ausgebaut.

Und das ist das PRO WEIN Dinner im Wirtschaftsclub Düsseldorf mit korrespondierenden Weinen:

  • Teriyaki vom Thunfisch, rosa Garnele auf asiatischem Gemüse mit leichtem Wasabischaum

 2018 Weißer Burgunder trocken // 2018 Blanc de Noir Pinot Noir trocken

  • Tomatenkraftbrühe mit Seeteufel

2017 Ingelheimer Chardonnay trocken // 2017 Spätburgunder Muschelkalk trocken

  • Kalbsfilet, Erbsenpüree, Gemüsestreifen, Kartoffelkrapfen und Butterjus

2016 Ingelheimer Spätburgunder Alte Reben trocken // 2016 PARES Spätburgunder GG trocken

  • Rieslingeis, Rotweinkuchen,Vanillesahne und frische Beeren

2003 Riesling Auslese trocken // 2003 Spätburgunder Beerenauslese trocken

Der Gesamtpreis inklusive Weinbegleitung beträgt nur 79 Euro. 

Hier können Sie sich anmelden! 

Eine kostenlose Stornierung ist bis zu 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn möglich, danach werden 80% des Gesamtpreises in Rechnung gestellt. Nicht wahrgenommene Anmeldungen ohne Stornierung werden mit einer No-Show Gebühr von 100% des Gesamtpreises berechnet.

Hassels: Stadtsparkasse lädt zum Infotag

Februar 27, 2019

Am 8. März 2019 informiert die Stadtsparkasse Düsseldorf in ihrer Filiale in Hassels (Hasselsstraße 89) über die „mediale Vielfalt des Bankings“.

Von 15 bis 19 Uhr sind Kundenberater vor Ort, informieren und beantworten Fragen zu Digitalisierung im Alltag, telefonischen Angeboten und Services, Funktionen des Online Bankings und zum Thema der Sicherheit im Internet.

Ab 15.30 Uhr gibt es stündlich einen Vortrag zum Thema „Einführung in die mediale Vielfalt der Stadtsparkasse Düsseldorf“. 

US Football Cracks im Wirtschaftsclub Düsseldorf

Februar 25, 2019

US-Generalkonsulin Fiona Evans und Kaan Savul (Chief Marketing Officer Ecolog International, rechts) mit amerikanischen Gästen

US-Generalkonsulin Fiona Evans freute sich, dass die Football Stars mit ihrem Sport auch amerikanische Kultur nach Deutschland brächten. Und Kinder weltweit können sich über die Initiative „American Football Without Borders“ freuen, die 18 Stars der National Football League (NFL) nach Deutschland tragen. Den Auftakt einer einwöchigen Deutschlandreise einer großen Charity Tour der US Cracks bildete ein Besuch im Wirtschaftsclub Düsseldorf.

Die NFL Stars sind in Deutschland, um für das Charity-Projekt American Football Without Barriers (AFWB) zu werben. AFWB dient der Einrichtung von Trainingsmöglichkeiten sowie der Förderung von Chancengleichheit und Fitness. Im Fokus stehen dabei insbesondere benachteiligte Kinder und Jugendliche. AFWB richtet Sportleistungs-Trainingslager in den USA und anderen Ländern aus und bietet Gesundheits- und Fitnessworkshops, Mentoren- und Stipendienprogramme sowie Bildungsgänge für Jungen und Mädchen.

Sponsor der Aktion in Deutschland ist das Unternehmen Ecolog International, ein weltweit tätiger Multidienstleister mit Deutschland-Sitz in Düsseldorf.

So viele NFL-Stars waren noch nie in Deutschland, vermutete ein deutscher Football-Funktionär: Kevin Hogan von den Denver Broncos, Brett Hundley und Barkevious Mingo von den Seattle Seahawks, Roosevelt Nix von den Pittsburgh Steelers, Jabaal Sheard, Chris Milton, Matthias Farley, Kenny Moore und Nate Hairston von den Indianapolis Colts, Ben Garland, Alex Mack und Austin Hooper von den Atlanta Falcons, Vernon Butler von den Carolina Panthers, Cam Meredith von den New Orleans Saints sowie Gerhard de Beer von den Green Bay Packers.

Aber auch drei ehemalige NFL-Stars gehören zu der Reisegruppe, die am Mittwochmorgen in Frankfurt aus den USA gelandet ist: Gary Barnidge, der zuletzt für die Cleveland Browns spielte, Deangelo Williams, ein ehemaliger Spieler der Pittsburgh Steelers und Jordan Cameron, der in seinem letzten Spieljahr zwölf Touchdowns für die Miami Dolphins erzielte.

Werben für „American Football Without Barriers“

Informationen zu American Football in NRW gibt es hier:  Internet-Seite des AFCV NRW

Spitzenspieler der NFL zu Gast im Wirtschaftsclub Düsseldorf – in der Mitte Generalkonsulin Fiona Evans

 

Düsseldorfer Familienunternehmen fünf Mitbewerbern vorgezogen – Großauftrag für Klüh Cleaning: Reinigung der Technischen Universität Dortmund mit 49 Gebäuden

Februar 21, 2019

Großauftrag für Klüh Cleaning, Düsseldorf: Die Technische Universität Dortmund überträgt Klüh die Reinigung von insgesamt 49 Gebäuden mit einer Gesamtfläche von rund 86.000 qm. Der Auftrag mit siebenstelligem Jahresvolumen läuft über vier Jahre.

Zum Start im März setzt Klüh Cleaning 30 Mitarbeiter ein, in der Folge werden in der Technischen Universität Dortmund rund 50 weitere Mitarbeiter des Familienunternehmens für Sauberkeit sorgen.

Der Auftrag, der auch die Grundreinigung von Seminarräumen, Hörsälen und öffentlichen Bereichen umfasst, war mit einem vorgelagerten Präqualifizierungswettbewerb öffentlich ausgeschrieben worden. Klüh Cleaning-Geschäftsführer Christian Wilms: „Dank eines herausragenden Konzeptes und stichhaltiger Unternehmensangaben haben wir uns dabei für die Angebotsabgabe qualifiziert. Entscheidend für den Zuschlag war letztlich unsere attraktive Preisgestaltung, gepaart mit einem überzeugenden Leistungsversprechen.“

Nächste Seite »