Mercedes Düsseldorf: Vier Premieren in diesem Monat

September 11, 2014

Airport Düsseldorf rüstet sich für Superflieger A380

September 11, 2014

Fünf Millionen Euro investiert der Flughafen, um Voraussetzungen für den Airbus A 380 zu schaffen

Der Düsseldorfer Flughafen bereitet sich auf den Airbus A380 vor. Am Flugsteig C entsteht zurzeit ein neuer Verbindungsanbau mit drei beweglichen Fluggastbrücken, über die die Passagiere des Superjumbos in  in Zukunft komfortabel, schnell und sicher ein- und aussteigen können. Mit zwei Spezialkränen wurde die Hauptstahlkonstruktion der neuen Brücke  angehoben und anschließend an Position C02 am Flugsteig C angebracht. Das rund 55 Tonnen schwere, etwa sieben Meter breite, sieben Meter hohe und rund 26 Meter lange Bauteil der Brücke wurde zuvor auf dem Vorfeld montiert. Im Rahmen der Tiefbauarbeiten mussten davor die einzelnen Fundamente für die Fluggastbrücken sowie die Fundamentplatte für den Verbindungsanbau und das dazugehörige Treppenhaus fertiggestellt werden. [mehr...]

Messe freut sich: Interesse an Wohnmobil und Wandern steigt

September 7, 2014

Stark gefragt: Urlaub und Freizeit im eigenen Wohnmobil

Nach zehn Messetagen war die Stimmung auf dem Düsseldorfer Messegelände am Sonntag ausgezeichnet. Veranstalter und Aussteller waren gleichermaßen zufrieden mit dem Verlauf des CARAVAN SALON DÜSSELDORF und der TourNatur. Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, zog für die beiden Freizeitmessen eine überaus positive Bilanz: „Mit äußerst zufriedenen Ausstellern und 192.000 Besuchern hat der CARAVAN SALON unsere Erwartungen weit übertroffen und wir freuen uns, in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord verkünden zu können. Auch die TourNatur war mit 36.000 Besuchern im Aufwärtstrend.“

Sowohl Caravaning als auch Wandern und Trekking erfreuen sich demnach weiter steigender Beliebtheit. „Der Besuch unserer beiden Düsseldorfer Freizeitmessen ist der einfachste Weg, sich über Neuheiten, Innovationen und spannende Destinationen zu informieren, sie zu vergleichen und sogar vor Ort Kaufentscheidungen zu treffen,” sagt Schäfer. Das vielfältige Angebot in Düsseldorf sei einzigartig.

 

Flughafen Düsseldorf greift Bürgerbedenken auf und überarbeitet Teile seines Genehmigungsantrages

September 5, 2014

Der Flughafen Düsseldorf geht einen großen Schritt auf die Kritiker seines geplanten Antrags auf „Planfeststellung mit einer Änderung der Betriebsgenehmigung“ zu und überarbeitet die Antragsinhalte in zwei wesentlichen Punkten. Mit den Menschen in seinem Umfeld hat der Düsseldorfer Airport in den vergangenen Monaten einen konstruktiven Austausch zur geplanten neuen Betriebsgenehmigung geführt und sehr genau auf die Sorgen und Bedenken der Bürger gehört. Im Rahmen der Antragsberatung beim zuständigen Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen wurden die Inhalte ebenfalls vorgestellt. Am 1. Oktober soll der Aufsichtsrat des Flughafens über eine Änderung der Antragsinhalte entscheiden. Da im Folgenden mehrere Gutachten angepasst und überarbeitet werden müssen, verschiebt sich die Einreichung des Antrags voraussichtlich ins kommende Frühjahr. [mehr...]

Ständehaus-Treff: E.ON-Chef Teyssen im Interview mit RP-Chef Michael Bröcker – OB Thomas Geisel wird mit Schampus “ins Amt eingeführt” – Viele prominente Gäste

August 28, 2014

Am Montag Talk-Gast beim Ständehaus-Treff E.ON-Chef Johannes Teyssen – Foto: E.ON

„Gewinn von E.ON bricht um 20 Prozent ein – aber die Aktie springt um fünf Prozent hoch“ – „E.ON-Chef beruhigt Kunden und Aktionäre  – Johannes Teyssen: Versorgung mit Gas aus Russland über ukrainische Pipelines ist gesichert.“ Nur zwei von zahlreichen Schlagzeilen in den letzten Tagen in Sachen E.ON. Johannes Teyssen, Vorstandsvorsitzender des Düsseldorfer Energieriesen, stellt sich am Montag beim 60. „Ständehaus Treff“ den Fragen von Chefredakteur Michael Bröcker (Rheinische Post). In den vergangenen 15 Jahren saßen u.a. die Bundeskanzler Helmut Schmidt, Gerhard Schröder und Angela Merkel auf dem Podium. Unter den 550 Gästen sind dieses Mal auch zahlreiche Stadtwerke-Chefs aus der gesamten Republik, die auch von Teyssen eine Einschätzung zur Energiewende erhoffen, die übrigens zuletzt vom Rechnungshof scharf kritisiert worden war („Organisations-Wirrwarr“)! [mehr...]

Bürgermeister Friedrich Conzen eröffnet Hakle-Markenarchiv

August 26, 2014

Daumen hoch für Düsseldorfs berühmteste Klorolle: Hakle-Geschäftsführer Bernd Schell (links) zeigte Bürgermeister Friedrich Conzen das älteste Produkt des Hauses, die Rolle aus dem Jahr 1928. Foto: Hakle

Heute ist, doch das gibt’s tatsächlich, der “Tag des Toilettenpapiers”.  Die Firma Hakle, renommierter Hersteller des täglich vielerorts nützlichen Produkts, nutzte diesen Tag zur Eröffnung ihres Hakle Markenaarchivs mit über 400 Packungen Toiletten- und Hygienepapier aus 86 Jahren Markengeschichte. Als ersten Gast begrüßte Hakle Geschäftsführer Bernd Schell den Düsseldorfer Bürgermeister Friedrich G. Conzen und präsentierte ihm die erste und älteste Hakle Toilettenpapierrolle Deutschlands aus dem Jahr 1928.

In Ludwigsburg in diesem Jahr gegründet, produziert das Traditionsunternehmen seit 1963 am Standort Düsseldorf im Ortsteil Reisholz das beliebte Hakle Toilettenpapier. Eine lange Zeit, die natürlich auch an den Produkten und Verpackungen von Hakle nicht spurlos vorbei ging und im Hakle Markenarchiv anschaulich präsentiert wird. Mit Innovationen, wie dem ersten Toilettenpapier auf einer Rolle im Jahr 1928, dem ersten 3-lagigen Papier 1972 oder dem ersten feuchten Toilettenpapier 1977, hat Hakle immer wieder Meilensteine im Hygienebereich gesetzt, die dem Verbraucher das „berühmte“ Geschäft bis heute so angenehm, bequem und komfortabel wie möglich machen.

 

Stadtwerke bauen Service-Center aus

August 21, 2014

Die Stadtwerke Düsseldorf modernisierten in der Zeit von März bis August dieses Jahres ihr Kundenzentrum am Höherweg 100. Das so entstandene „Energie-Service-Center“ wird den Kunden ab sofort neben einem neuen Erscheinungsbild zahlreiche Service Plätze für umfassende und individuelle Beratungsgespräche bieten, ausgestattet mit aktuellster Technik.

Die Service Plätze befinden sich im „Energie-Service.-Center“ vor einer einzigartigen Wand, auf der die Skyline von Düsseldorf mit Hilfe von nicht funktionsfähigen Küchengeräten abgebildet ist. Wechselnde Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen werden zukünftig interessierten Kunden und Bürgern angeboten. Die Erste thematisiert das zurzeit entstehende Gas- und Dampfturbinenkraftwerk auf der Lausward. Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist das 3D-Modell des Kraftwerkes. Neben der Technik veranschaulicht es auch das Erscheinungsbild, welches das Stadtbild künftig prägen wird. Weitere Informationen und Onlineterminvereinbarungen unter: www.swd-ag.de

Gegenwind für Kapazitätserweiterung des Flughafens – Kommunen im Umland gemeinsam gegen Airport – Protestbrief an Hannelore Kraft

August 7, 2014

Attraktive Lage, höchste Akzeptanz: Flughafen Düsseldorf International – Foto: Flughafen Düsseldorf

Die geplante, maßvolle Ausweitung der Kapazitäten des Düsseldorfer Flughafens bringt das Umland auf die Palme. Sieben Städte aus der Umgebung Düsseldorfs haben sich zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen, um das vom Düsseldorf Airport im Juni 2013 angekündigte Vorhaben zur Kapazitätserweiterung zu verhindern.

Damit hat der neue Oberbürgermeister Thomas Geisel eine bedeutende Aufgabe. Mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, der die Kommunen einen Brandbrief schickten, hat er – immerhin – eine Parteifreundin zur Seite, die wie er weiß, wie wichtig der Airport für die heimische Wirtschaft ist. 

Das von SPD-Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (Mülheim/Ruhr), Oberbürgermeister Reinhard Paß (Essen /SPD), Bürgermeister Franz-Josef Moormann (Kaarst/CDU), Oberbürgermeister Gregor Kathstede (Krefeld / CDU), Bürgermeister Dieter Spindler (Meerbusch / CDU), Bürgermeister Harald Birkenkamp (Ratingen / Bürgerunion) und Bürgermeister Thomas Goßen (Tönisvorst / CDU) unterzeichnete Schreiben macht die gemeinsame ablehnende Haltung der Kommunen deutlich. [mehr...]

Ein Haus für Blinde und das maßgeschneiderte Reihenhaus

Juli 24, 2014

Stolze Preisträgerinnen: Johanna Böckmann (l.) und Leonie Wolf mit den Zeichnungen und Modellen ihrer Bachelor-Arbeiten. (© AIV Düsseldorf) )

Zwei junge Damen können sich über Förderpreise des Architekten- und Ingenieurvereins Düsseldorf freuen: Studentin Leonie Wolf (Architektur) hat sich für ihre Bachelor-Arbeit, so AIV-Vorstand Volker Weuthen (HPP Architekten), „das anspruchsvollste aller gestellten Themen vorgenommen“: den Entwurf einer Blindenschule an der Toulouser Allee im neuen Stadtviertel Quartier Central. Die angehende Architektin hat das Thema eigeninitiativ ausgeweitet („Blindenschulen gibt es genug.“) und ein Ausbildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte entworfen. Sie erhielt den ersten Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist. [mehr...]

Klüh Security schließt wichtige Partnerschaft

Juli 18, 2014

Ab sofort kooperieren die Klüh Security GmbH und das Münchener Unternehmen für Sicherheitsberatung, Riskworkers GmbH, um Kundenwünschen bei der Erbringung hochwertiger Sicherheits- und Beratungsdienstleistungen noch besser entsprechen zu können. Klüh Security gehört zu Klüh Service Management GmbH, dem großen Düsseldorfer Multidienstleister. Mit mehr als 43.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in neun Ländern zählt Klüh zu den führenden FM-Anbietern weltweit. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen von Josef Klüh einen Umsatz von 658 Mio. Euro.

Die Riskworkers GmbH ist eine in München ansässige Sicherheitsberatung, die sich auf die Bereiche Intelligence, Ermittlungen und Sicherheit im Ausland spezialisiert hat. [mehr...]

Stadtwerke: Mehr Energie aus Wind

Juli 14, 2014

Die Grünwerke GmbH, die ‚grüne‘  Tochtergesellschaft  der Stadtwerke Düsseldorf AG, hat auf der Vollrather Höhe  in Grevenbroich eine Windenergieanlage errichtet. Die „Vestas V 90-GridStreamer“ hat eine Leistung von zwei Megawatt. Bei jährlich circa 2.700 Betriebsstunden wird sie ungefähr 5,4 Gigawattstunden grünen Strom erzeugen.  Ab August 2014 liefert sie CO2-freie Energie für rund 1.600 Vier-Personen-Haushalte. [mehr...]

Grünes Licht für „Allnet Flat“: Düsseldorfer Anwaltskanzlei erstreitet wichtiges Urteil

Juli 11, 2014


Die „ALLNET FLAT“, zum Einheitstarif in alle Netze telefonieren, das ist heute ein Begriff, den die allermeisten Handynutzer kennen. Doch die Vermarktung dieses wichtigsten Produktes der Mobilfunkbranche unter dieser Bezeichnung sollte verboten werden. Eine Düsseldorfer Anwaltskanzlei ging erfolgreich dagegen an.

Das OLG Frankfurt entschied gestern (10.07.2014): Der Begriff ALLNET Flat darf benutzt werden. Das Gericht schloss sich der Meinung der Verteidigung an, dass es sich bei ihm um einen beschreibenden Begriff handelt, in dem die Verbraucher lediglich einen Hinweis auf eine „Flatrate in alle Netze“ sehen.

Das Gericht hob damit ein Urteil des Landgerichts Frankfurt auf, das die Benutzung des Begriffs noch verboten hatte. Kläger war der IT Großhändler ALLNET GmbH in Germering.

Prof. Dr. Paul Lange (Foto) von der Düsseldorfer Kanzlei Siebeke Lange Wilbert, der das Verfahren führte: „Dieses von uns erstrittene Urteil kann als Sieg für die Freiheit beschreibender kommerzieller Kommunikation und des Wettbewerbs am Markt für Mobilfunkdienstleistungen angesehen werden.“ [mehr...]

Klüh Service Management: Wieder Umsatzplus im vergangenen Jahr

Juni 16, 2014

Der internationale Multidienstleister Klüh Service Management hat auch im letzten Jahr wieder zugelegt: Der Umsatz stieg von 650,8 Mio. Euro auf 658,5 Mio. Euro – trotz des gezielten Rückzugs aus Griechenland und der Trennung von der Union Technik. Die Zahl der Mitarbeiter stieg gegenüber dem Vorjahr von 42.789 auf 43.262.

Das Familienunternehmen aus Düsseldorf verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 eine Reihe herausragender Aufträge. So errang das Unternehmen  z. B. zum zweiten Mal einen Dreijahresvertrag für das Cleaning des Burj Khalifa in Dubai , des mit über 800 Meter höchsten Gebäudes der Welt und wurde mit allen Sicherheitsdienstleistungen rund um die EZB in Frankfurt beauftragt. Foto: Olaf Fey

In Deutschland legte der Umsatz des Unternehmens um ca. 20 Mio. Euro zu – von 453,48 Mio. auf 473,00 Mio. Euro. Der Auslandsumsatz insgesamt reduzierte sich von 197,31 auf 185,53 Mio. Euro. Bedingt durch die Euro- und Bankenkrise waren die Umsätze in Spanien um mehr als 6 Mio. Euro auf 35,36 Mio. Euro und in Griechenland um mehr als 10 Mio. Euro auf 19,14 Mio. Euro zurückgegangen.

Positiv entwickelten sich dagegen die Geschäfte des Unternehmens in  den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE): Hier zog der Umsatz um zehn Prozent an – von 40,68 Mio. auf 44,62 Mio. Euro. Beeindruckend ist auch die Entwicklung in China: Wurden im Jahr 2012 noch 31,87 Mio. Euro umgesetzt, waren es im letzten Jahr 35,76 Mio. Euro. Des Weiteren wurde der Klinik-Bereich des Klüh Tochterunternehmens Wuhan Tongji Property Management als Nr. 2 in China ausgezeichnet. [mehr...]

Neben der Jazz Rally: Einiges los im Norden der Stadt – Mehr als 100.000 Besucher bei insgesamt vier Veranstaltungen in den Häusern von Düsseldorf Congress Sport & Event

Juni 3, 2014

Cosplay – hier beim Japantag – erfreut sich großer Beliebtheit, zu Pfingsten treffen sich Fans in Düsseldorf – Foto: Lust auf Düsseldorf

Auch jenseits der Jazz Rally ist in Düsseldorf an diesem Wochenende viel los: Udo Lindenberg gibt zwei Stadionkonzerte in der ESPRIT arena, im CCD Congress Center Düsseldorf treffen sich tausende Japan- und Anime-Fans zur DoKomi und in der Messehalle 6 wird eine große Firmenveranstaltung ausgetragen – ein veranstaltungsreiches Pfingstwochenende im Düsseldorfer Norden.

Mehr als 100.000 Besucher werden bei insgesamt vier Veranstaltungen in diesen von Düsseldorf Congress Sport & Event betriebenen und vermarkteten Häusern erwartet. Dabei gibt Udo Lindenberg in Düsseldorf [mehr...]

Block „Fortuna“ erhält sein „Herzstück“: Die Gasturbine erreicht die Lausward

Mai 30, 2014

Ankunft in Düsseldorf: Die 440-Tonnen-Turbine kam heute in der Landeshauptstadt an – Foto: Stadtwerke Düsseldorf

Der Bau des neuen Gas- und Dampfturbinenkraftwerks auf der Lausward schreitet weiter planmäßig voran. Am 30. Mai fand das „Herzstück“ der Anlage, die Gasturbine, ihren Weg nach Düsseldorf. Mit Hilfe von zwei Schwerlastkränen wurde die Turbine – ihr Gewicht beträgt rund 440 Tonnen – vom Schiff aufs Land gehoben. Mit einem Spezialfahrzeug legte sie die letzten Meter bis zur Maschinenhalle von Block „Fortuna“ zurück. [mehr...]

Nächste Seite »