Lässt nichts anbrennen: Sylvia Pantel – Die Abgeordnete aus Wersten kämpft um Verlängerung ihres Mandats

September 11, 2017

Rouladen nach Hausfrauenart – Sylvia Pantel in der Küche des Eigenheims in Wersten – Fotos: Lust auf Düsseldorf/Hojabr Riahi

Kochen mit Sylvia Pantel: Was bringt die CDU-Bundestagsabgeordnete für zehn Gäste auf den Tisch? Wir haben eingeladen: Monsignore Ulrich Hennes, Lothar Inden, den Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316 mit Frau Beate und unseren genialen Wagenbaumeister Jacques Tilly mit Lebensgefährtin Ricarda Hinz. Der lange Eichentisch im Wohnzimmer mit Gartenblick ist bereits gedeckt.

Sylvia Pantel hat wenig Zeit, wir rechneten also damit, dass sie etwas zaubern würde, das schnell und leicht von der Hand geht.

Falsch gedacht: Die CDU-Frau für den Düsseldorfer Süden hat Rouladen angekündigt. Das Fleisch hat sie aus einer Rinderkeule schneiden lassen. Sie pfeffert und salzt die üppig bemessenen Fleischlappen, bestreicht sie üppig mit Löwensenf, gibt Speckwürfel und Zwiebeln dazu und umwickelt die Rouladen mit einem Zwirnsfaden, „wie sich das gehört“.

Ihren Ehemann Rolf hatte sie vorher schon für den Feldsalat eingespannt. „Dreimal waschen und jedes einzelne Blatt abzupfen, das reicht mir für dieses Jahr“, murrt der, grinst aber dabei.

Zwischendurch bietet Sylvia Pantel Kaffee an, den sie klassisch aufbrüht – „Kapseln und sowas mag ich nicht“ – und wir geraten schnell in einen Polit-Küchentalk. Weiter bei Lust auf Düsseldorf

Wirtschaftsclub Düsseldorf: Chefredakteur ARD-Aktuell und Online-Experten diskutieren über Fake News, Social Bots und Attacken im Netz

August 23, 2017

Disktutiert im Wirtschaftsclub Düsseldorf: Dr. Kai Gniffke, Chefredakteur ARD Aktuell – Foto: NDR – Holde Schneider

Fake News, Social Bots und Attacken im Netz – Werden wir im Bundestagswahlkampf  damit zu rechnen haben? Darüber diskutieren am Montag, dem 18. September (18 Uhr), im Wirtschaftsclub Düsseldorf  Dr. Kai Gniffke, Chefredakteur ARD-Aktuell (hat auch die Tagesschau zu verantworten), Michael Bröcker, Chefredakteur der Rheinischen Post, Franziska Bluhm, Leiterin Digitale Vernetzung beim Handelsblatt,  Digitalberater Thomas Knüwer, Carline Mohr – Leiterin Audience Development bei Spiegel Online und Richard Gutjahr, Multimediajournalist.

Die Veranstaltung von Rheinische Post und Wirtschaftsclub Düsseldorf wird unterstützt von Klüh Multiservices, der nd Group und der Beratungsgesellschaft Ebner Stolz.

Wirtschaftsclub-Geschäftsführer Jobsi Driessen und Dirk Krüssenberg, Präsident des Marketing Club Düsseldorf, sprechen Grußworte.

Martin Schulz zu Gast beim Ständehaus-Treff

April 20, 2017

20 Tage vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen und 152 Tage vor der Bundestagswahl ist SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz der 71. Gast beim traditionellen „Ständehaus Treff“ im ehemaligen Landtag, zu dem die Rheinische Post, Klüh und SIGNA einladen. Ein Heimspiel für den 61-jährigen ehemaligen Bürgermeister aus Würselen – zumindest geografisch. Denn wie stellte schon Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) bei der Premiere kurz vor seiner Wiederwahl im Jahr 2002 zur Begrüßung beim Blick in den Saal selbstkritisch-jovial fest: „Ich weiß, dass das hier wohl nicht in eine Wählerinitiative für mich einmünden wird…“. [mehr…]

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kommt zum „Ständehaus Treff“

Februar 8, 2017

Im August letzten Jahres hatte der damalige Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (57) zugesagt, am 24. April 2017 beim Ständehaustreff Michael Bröcker, dem Chefredakteur der Rheinischen Post, Rede und Antwort zu stehen.

Seit gestern steht fest: Es bleibt beim „Ständehaus Treff“ am 24. April – der Termin wird allerdings vom designierten SPD-Chef und Kanzlerkandidaten der Sozialdemokraten, Martin Schulz (61), wahrgenommen.
Organisator Axel Pollheim: „Wir haben uns damals sehr über die Zusage von Sigmar Gabriel gefreut, können aber auch genauso gut damit leben, wenn Martin Schulz zu uns kommt. Damit haben wir kurz vor der NRW-Landtagswahl am 14. Mai innerhalb von 18 Tagen den Kanzlerkandidaten und die Kanzlerin bei uns auf dem Podium.“ Foto: Wikipedia [mehr…]

Merkel will Laschet-Kraft-Talk nicht stören – Kanzlerin kommt nun am 11. Mai zum Ständehaus-Treff

Februar 6, 2017

Wenn ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin kommt, ist das auch für eine so renommierte Veranstaltung wie den „Ständehaus Treff“, den es seit mehr als 17 Jahren gibt, immer noch etwas ganz Besonderes…

Und eine Terminfindung mit der Bundeskanzlerin ist nie einfach.

Auf Wunsch des Bundeskanzleramts wurde jetzt der zuletzt avisierte Termin für den Besuch von Frau Merkel beim „Ständehaus-Treff“, der 2. Mai, aufgehoben, die Kanzlerin kommt nun am Donnerstag, dem 11. Mai.

Grund: Am 2. Mai findet das einzige TV-Duell zwischen NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und NRW-CDU-Chef Armin Laschet statt, weshalb Merkel am selben Abend nicht in NRW auftreten will. [mehr…]

Kanzlerin Merkel kommt zum „Ständehaus Treff“-SPECIAL

Januar 25, 2017

 

Talkgast beim Ständehaus-Treff: Angela Merkel – Foto: Bundeskanzleramt

Das gab es auch noch nie in mehr als 17 Jahren „Ständehaus Treff“: Innerhalb von acht Tagen finden im Frühjahr gleich zwei Veranstaltungen kurz hintereinander statt! Nach Vizekanzler Sigmar Gabriel (57) am 24. April kommt Kanzlerin Angela Merkel (62) am 2. Mai in den ehemaligen Landtag.

Für beide ist es der dritte Besuch bei dem dann 72. Treff: Angela Merkel war jeweils als CDU-Vorsitzende am 28. November 2001 (damals noch beim „Landhaus Treff“ in Duisburg) und am 15. Dezember 2003 in Düsseldorf zu Gast; Sigmar Gabriel am 18. Februar 2008 und am 8. März 2010. Organisator Axel Pollheim: „Nach dem Premierenbesuch [mehr…]

Zehn Tage nach dem Amtsantritt von Donald Trump: USA-Experte Friedrich Merz zu Gast beim „Ständehaus Treff“

Januar 10, 2017

 

Er gilt als einer der profundesten deutschen Kenner von Amerikas Politik und Wirtschaft Friedrich Merz (61). Zehn Tage nach dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump ist der bekennende Transatlantiker aus dem Sauerland zu Gast beim 70. „Ständehaus Treff“. 

Foto: Wikipedia/Kai Mörk

Auch die übrigen drei Gäste der insgesamt vier Termine im ehemaligen Landtag, bei denen Klüh, die Rheinische Post und SIGNA als Einladende fungieren, stehen fest: Am 24. April wird SPD-Chef und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (57) [mehr…]

Über Europa reden

November 2, 2016

reulÜber Europa reden – das kann man am Montag, dem 7. November, im Düsseldorfer Rathaus. Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland lädt  ein, im Rahmen eines Bürgerforums mit Europaabgeordneten zu diskutieren!

Wie wirkt sich europäische Politik in Nordrhein-Westfalen aus? Was soll die EU regeln und was besser nicht?  Die Europaabgeordneten Fabio de Masi (DIE LINKE), Sven Giegold (Bündnis90/Die Grünen) und Herbert Reul (CDU/Foto) stehen Teilnehmern Rede und Antwort.

Die Moderation übernimmt Dr. Matthias Beermann, Chefkorrespondent und Leiter Außenpolitik der Rheinischen Post. Das Bürgerforum wird in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgerichtet. Oberbürgermeister Thomas Geisel spricht ein Grußwort.

Diskutieren Sie live um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses (Marktplatz 2 | 40213 Düsseldorf) mit! Fragen können auch über den Hashtag #MitredenEU in die Diskussion eingebracht werden. Im Anschluss an die Diskussion findet ein kleiner Empfang statt. Anmeldung hier: mitreden@valentum.de oder per Telefon: 0941 69 64 63 0

Sylvia Pantel holt Deutschlands populärsten Polizisten nach Düsseldorf

Oktober 6, 2016

Die rührige CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel holt Deutschlands  populärsten Polizisten nach 58135890zDüsseldorf. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, spricht bei einer Veranstaltung der Frauen Union der CDU Düsseldorf am Mittwoch, dem 12 Oktober (19 Uhr), im Rathaus Benrath, Benrodestr. 46.

Wendt gehört zu den Kritikern der ungeregelten Einwanderung. In seinem aktuellen Buch „Deutschland in Gefahr“ beschreibt er zudem Versäumnisse, die dazu führten, dass Täter heutzutage häufig besseren Schutz genießen als die Opfer.

Er erklärt, warum der Staat sich bei der Bekämpfung von Verkehrssündern stark macht, aber im Kampf gegen Vergewaltiger, Totschläger oder andere Schwerkriminelle schwach bleibt. Außerdem nimmt er die Politik ins Visier, die nie vorausschauend handele und immer erst dann einschreite,  wenn die Probleme unübersehbar geworden sind. [mehr…]

Verschwendung von Steuergeld: Bürgerverein Bergisches Viertel wirft der Flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch Verschleierung von Fakten vor – CDU hakt nach

September 27, 2016

Der Bürgerverein Bergisches Viertel gibt in der Frage der möglichen Steuerverschwendung durch temporäre Flüchtlingshallen auf dem Gelände der Bergischen Kaserne nicht nach und attackiert in einer Pressemitteilung jetzt die Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch.

Hier der Text der Pressemitteilung:

Die Flüchtlingsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf hat auf die Vorwürfe unseres Bürgervereins reagiert [mehr…]

Rheinbahn-Chef steckt sich ambitionierte Ziele – will in den nächsten fünf Jahren 26 Millionen mehr Fahrgäste gewinnen

September 12, 2016

Die Rheinbahn will dreimal so schnell wachsen wie die Stadt Düsseldorf und in den nächsten fünf Jahren weitere 26 Millionen Fahrgästen gewinnen – mit diesen anspruchsvollen Zielen haben die Rheinbahn-Vorstände Michael Clausecker und Klaus Klar heute die neue Strategie der Rheinbahn für die kommenden fünf Jahre vorgestellt. Titel und Motto der Projektgruppe aus Rheinbahnern und externen Beratern, die sich mehrere Monate den dafür nötigen Schritten aus verschiedenen Richtungen genähert hat: „Rheinbahn WINs: Wachstum, Innovation, und Nachhaltigkeit schaffen“. Die Verantwortlichen erwarten die Erfolge durch die Umsetzung eines Drei-Stufen-Modells, nämlich

 Wachstum durch:

  1. Gezielte Verbesserung des Kerngeschäfts
  2. Angebotsexpansion
  3. Erschließung neuer Geschäftsmodelle

Den Zielbestimmungen vorangegangen waren umfangreiche Analysen [mehr…]

Bürgerinitiative Bergisches Viertel übt scharfe Kritik wegen Millionenkosten für Flüchtlingsprovisorium

September 1, 2016

Die „Bürgerinitiative Bergisches Viertel“ übt scharfe Kritik an der Stadt wegen Millionenkosten für ein Provisorium bei der Flüchtlingsunterbringung. Danach zahle die Stadt künftig, heruntergebrochen, 649,98 Miete pro Flüchtling. Für ein einjähriges Provisorium würden Millionen fällig. Hier der Text der Pressemitteilung (gefettete Hervorhebungen übernommen):

Der ursprünglich vorgesehene Leichtbauhallenkomplex als Landeseinrichtung für die Unterbringung von Flüchtlingen auf einem Teilareal der Bergischen Kaserne in Düsseldorf-Hubbelrath wird nicht mehr realisiert.“ Dies teilte die Bezirksregierung Düsseldorf in einer Presseinformation am 6. Juni 2016 mit (http://www.brd.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2016/06Juni/048_2016.html). [mehr…]

400 mal Netzwerken – Axel Pollheim & Team feiern mit über 1000 Gästen am 19. September in den Böhler-Werken

August 17, 2016

dusin

Wolfgang Clement und Gerhard Schröder im Gespräch mit Frank Plasberg – eine der „Starbesetzungen“ bei Axel Pollheims Netzwerk-Veranstaltungen.

„Ich bin ja nicht mehr Politiker, sondern Buchautor“, sagte Oskar Lafontaine. Sechs Monate nach seinem Rücktritt als SPD-Chef und Finanzminister stellte er sich am November 1999 im „Landhaus Milser“ in Duisburg den Fragen von Frank Plasberg.

Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Michael Vesper saß an seiner Seite, LTU-Chef Peter Haslebacher, Zehnkampf-Weltrekordler Jürgen Hingsen, Schalke-Manager Rudi Assauer, Schlagerstar Ibo, Nationalspieler Rolf Rüssmann, sowie Bernd Stelter waren ebenfalls unter den 200 Gästen. [mehr…]

Junge Union kritisiert Hannelore Krafts Bildungspolitik: Schulleiter sollen besser gestellt werden

April 10, 2016

JUEtliche Grundschulleitungen  in der Landeshauptstadt sind derzeit unbesetzt – trotz zahlreicher Bemühungen der Stadt. „Viele Lehrkräfte wären bereit Verantwortung zu übernehmen, wenn das Land endlich vernünftige Rahmenbedingungen schaffte“, erläutert der JU-Kreisvorsitzende Benedict Stieber , „das Land darf diese Missstände nicht weiter ignorieren!“.

Foto: Kritisieren Kraft: Florian Braun (links), Benedict Stieber [mehr…]

FDP sorgt sich um die Friedrichstraße

Februar 22, 2016

Mit einer Pressemitteilung meldet sich der FDP Ortsverband 3 (Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Volmerswerth, Bilk, Unter- und Oberbilk, Flehe) zum geplanten Umbau der Friedrichstraße zu Wort. Kernaussagen:

  • Freie Demokraten führen Umfrage zu Umbau Friedrichstraße durch
  • Sorgen der Einzelhändler wachsen
  • Händler reklamieren Planungssicherheit und zügige wie kurze Umbauzeit
  • Friedrichstraße nicht gegen Schadow-Straße ausspielen

„Die Sorgen bei den Einzelhändlern der Friedrichstraße wachsen und dies trotz des Moderationsverfahrens, das die Stadtverwaltung durchgeführt hat. Um gesicherte Erkenntnisse für die Diskussion zu haben, hat der Ortsverbands 3 der FDP Ende letzten Jahres eine Umfrage unter den Einzelhändlern und Dienstleister der Friedrichstraße durchgeführt. Ergänzt wurde diese durch Einzelgespräche mit dem Vorstand der Interessensgemeinschaft Friedrichstraße wie auch zahlreichen einzelnen Händler und Dienstleistern. [mehr…]

Nächste Seite »