Aus für center.tv! Rheinische Post zieht den Stecker – Umfassendes Videoangebot künftig auf rp-online

Oktober 19, 2017

Talk vor dem Kamin mit Karl-Heinz Stockheim – in der Reihe „Osinski trifft…Menschen aus der Wirtschaft“

Ein trauriger, aber der Entwicklung geschuldeter Bruch in der Düsseldorfer Mediengeschichte: Die Rheinische Post stellt den lokalen Düsseldorfer Fernsehsender center.tv ein, den André Zalbertus 2006 gegründet hatte und den die RP kurz darauf übernahm.

„Ab 2018 zieht die Rheinische Post beim lokalen Fernsehsender center.tv Düsseldorf den Stecker und wird die Kabel­ver­brei­tung des linea­ren TV-Pro­gram­ms nicht fortsetzen“, schreibt der Mediendienst meedia.de. Dies sei die Konsequenz aus einem „stark veränderten Nutzungsverhalten der Leser und Zuschauer“, sagt die Rheinische Post.

Die RP reagiert damit auf die mangelnde Akzeptanz des Fernsehens generell und die damit verbundene Migration der Mediennutzer in das Internet. Das neue Fernsehen heißt NETFLIX, YouTube oder amazon. Besonders jüngere Zuschauer halten sich überwiegend im Internet auf.

Dementsprechend wird die Rheinische Post künftig ihre Online-Plattform rp-online.de, eine der stärksten im Land, für die Verbreitung bewegter Bilder nutzen. Damit folgt RP-Chefredakteur Michael Bröcker anderen großen Verlagen.

Ich sehe die Entwicklung gleichwohl mit ein wenig Wehmut. Ich durfte bei center.tv über Jahre die Sendungen „Osinski trifft … Menschen aus der Wirtschaft“ und „Alt ohne Filter“ moderieren. Beim ersten Format habe ich intensive Interviews mit spannenden Persönlichkeiten wie Modezar Albert Eickhoff, dem E-Plus-Chef Thorsten Dirks (heute Eurowings-Chef) und dem damaligen Handwerkskammer-Präsident Prof. Wolfgang Schulhoff geführt.

Alt ohne Filter“ war eine lockere Runde mit Düsseldorfer Themen, in der Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Schützen-1316-Chef Lothar Inden, Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen und ich, unterstützt durch Gäste, munter diskutierten. Auch einige Folgen meines Gastroformats „Essen gehen“ – Talk und Essen mit einem Promi – gingen über den Sender.

Ich hoffe, dass alle Mitarbeiter von center.tv, das von Christian Zeelen redaktionell geführt wird, ihren Job behalten und ihre Tätigkeit auf rp-online weiterführen können.

Ich werde center.tv vermissen. Doch der Zug der Zeit rollt.

„Alt ohne Filter“ – Wolfgang Rolshoven, Wolfgang Osinski, Lothar Inden, Thomas Geisel, Jobsi Driessen – Sponsor war überwiegend die Schumacher Brauerei. 

 

 

Großer Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf: Millowitsch geht als Favorit an den Start

September 29, 2017

Millowitsch belegte unter Andreas Helfenbein zuletzt in Düsseldorf Platz 2 in der Großen Europameile des Porsche Zentrum Düsseldorf. Foto: Marc Rühl

Der letzte Renntag der Düsseldorfer Turfsaison bietet noch einmal großen Sport: Im „97. Großer Preis der Landeshauptstadt“, dotiert mit 55.000 Euro (davon 32.000 Euro für den Sieger) starten am Sonntag (Beginn des Renntags um 13.00 Uhr) sechs Pferde aus Deutschland und ein Gast aus Frankreich. Favorisiert wird der nach dem früheren Kölner Volksschauspieler benannte vierjährige Hengst Millowitsch, der vom amtierenden Champion-Trainer Markus Klug in Heumar bei Köln betreut und von Andreas Helfenbein geritten wird. [mehr…]

alltours-Chef würde in „seinem“ Kino gern noch mal „Mamma Mia“ sehen

August 9, 2017

Fans des Düsseldorfer Open Air Kinos: Willi Verhuven (l.) und Thomas Geisel

OB Thomas Geisel und alltours-Inhaber Willi Verhuven  kamen zur saisonalen Halbzeit-Bilanz ins alltours OpenAirKino. Beide sind langjährige Wegbegleiter der Veranstaltung, die im Frühjahr vor dem Aus stand, weil der damalige Namensgeber das Engagement nicht verlängert hatte. [mehr…]

„Baywatch“ – morgen im alltours Open Air Kino

August 9, 2017

Rot ist wieder Trumpf am Strand! Dank der Kino-Neuauflage der Kultserie dürfen wir uns auf knackige Rettungsschwimmer und gut gebaute Badenixen freuen.

Mitch soll als Chef der Rettungsbrigade den ehemaligen olympischen Schwimmer Matt als PR-Maßnahme ins Team einbeziehen. Dabei kann er den Jungspund nicht leiden. Summer hingegen ist recht angetan von dem Neuen. Als Mitch und Matt einer Verschwörung auf die Spur kommen, müssen alle harmonieren.

 David Hasselhoff und Pamela Anderson haben natürlich Gastauftritte in dem Badespaß mit Krimihandlung. Filmstart: 21:30 Uhr.

Überraschungsfilm im alltours Open Air Kino am Mittwoch: „La La Land“

August 7, 2017

Der Titel des Filmes, der bei der JokerNight des alltours Open Air Kinos übermorgen, am Mittwoch, dem 9. August, gezeigt wird, steht nun fest: Es ist der mit sechs Oscars ausgezeichnete Musical-Film LA LA LAND, der wie gemacht ist für eine romantische Filmnacht unter Sternen. Mehr über das Programm hier: www.alltours-kino.de und natürlich auch hier bei uns. Alles über das Programm des grandiosen Open Air Sommerkinos auf www.lust-auf-duesseldorf.de 

Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling) – Stars in „La La Land“

Alltours Open Air Kino – Veranstalter Sven Kukulies im Interview

Juli 10, 2017

Traumhafte Atmosphäre – Filme gucken unterm Sternenzelt, direkt am Rhein

Das Alltours Open Air Kino – eine Sommersensation für Düsseldorf. Veranstalter Sven Kukulies spricht darüber heute in einem Interview der Rheinischen Post. Am 20. Juli steigt das Festival der Filme unter freiem Himmel. Ab morgen das volle Programm von Düsseldorfs Open Air Kino auf www.lust-auf-duesseldorf.de

Einer der Filme im Alltours Open Air-Kino in diesem Sommer: „Pulp Fiction“ mit Uma Thurman (Foto) und John Travolta

 

Jazz geht’s los!

Mai 29, 2017

Jazz geht´s (bald) los! Die 25. schauinsland-reisen Jazz Rally Düsseldorf steht kurz bevor. Vom 1. bis 4. Juni steigen an vier Tagen 65 Konzerte auf 23 Bühnen mit jede Menge Jazz, Funk, Blues und Soul. Als Eintrittskarte für (fast) alle Auftritte der Jubiläums-Rally dient der bekannte und beliebte Button. Die „Erkennungsmarke“ des Festivals kostet im Vorverkauf nur 32,- €. Ein in Europa einzigartiger Preis für 6.000 Minuten hochwertiger Live-Musik. Doch Achtung: Die günstige Vorverkaufsphase endet am kommenden Mittwoch, 31. Mai, um 24 Uhr! Ab Donnerstag gilt dann der reguläre Abendkassen-Preis von 40,- €. [mehr…]

Japan-Tag Düsseldorf/NRW: Tradition, Sport und wirtschaftliche Kooperation – ein Fest mit vielen Facetten

Mai 11, 2017

Foto (von links nach rechts): Frank Schrader (Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus), Ryuta Mizuuchi (Japanischer Generalkonsul in Düsseldorf), Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf), Shuichi Yoshida (Präsident Japanischer Club Düsseldorf e.V.), Dr. Günther Horzetzky (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW) Copyright: © Düsseldorf Tourismus GmbH

Am Samstag, 20. Mai, können die Besucher beim Japan-Tag Düsseldorf/NRW zum 16. Mal authentische fernöstliche Atmosphäre am Rhein erleben. Mehr als eine halbe Million Besucher aus der Region und dem Ausland werden in der traditionellen Hochburg Japans in Europa erwartet. Über 90 Informations-, Demonstrations- sowie Gastronomiezelte bieten  Optionen, die japanische Kultur in all ihren Facetten zu erleben. Auf drei Bühnen werden den Besuchern die traditionelle japanische Kultur und gegenwärtige Pop-Kultur sowie Informationen zu japanischen Kampfkünsten präsentiert. Auch die Tischtennis-WM und der Grand Départ der Tour de France finden als Groß-Events ihren Platz im Programm an und auf der Sport-Bühne. Darüber hinaus widmet sich in diesem Jahr das spektakuläre japanische Feuerwerk dem Sport: Die „Super-Sportstadt“ ist das Leitmotiv des Feuerwerkskünstlers Hideki Kubota, der ab 23 Uhr den Himmel über dem Rhein mit leuchtenden Formen aus der Sportwelt schmücken wird. Im Rahmen des anschließenden Wirtschaftstags Japan am Montag, 22. Mai, tauschen sich deutsche und japanische Experten über das Thema „Innovation durch Kooperation – neue Erfolgsstrategien für Unternehmen in der digitalisierten und globalisierten Wirtschaft“ aus.

 Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Dem Japan-Tag Düsseldorf/NRW gelingt es ebenso wie dem Sport, Menschen unterschiedlicher Kulturen einander nahe zu bringen. Deshalb freue ich mich, dass in dem außergewöhnlichen Sportjahr 2017 sich auch der Japan-Tag dem Sport widmet – natürlich ohne die anderen faszinierenden Aspekte des Festes zu vernachlässigen. Mit einem eindrucksvollen Feuerwerk werden wir neun Tage vor dem Start der Tischtennis-WM und sechs Wochen vor dem Grand Départ der Tour de France einen Gruß zu unseren Freundinnen und Freunden nach Tokio senden, die in drei Jahren Gastgeber der Olympischen Spiele sein werden. Der Japan-Tag ist so erneut ein lebendiges Zeichen der Freundschaft und erfolgreichen Kooperation der Landeshauptstadt Düsseldorf mit der hiesigen Japanischen Gemeinde und dem Land Nordrhein-Westfalen.“ [mehr…]

Duisburg-Premiere: b.31 zeigt drei kontrastreiche Ballette

Mai 11, 2017

Ballett am Rhein Düsseldorf/Duisburg  b.31 Obelisco c.: Martin Schläpfer FOTO © Gert Weigelt

 

 Am Samstag, 13. Mai, um 19.30 Uhr feiert mit b.31 Martin Schläpfers jünstes Ballettprogramm im Theater Duisburg Premiere. Erst vor sechs Wochen im Opernhaus Düsseldorf vorgestellt, entwickelte sich der Abend gleich zum Publikumsliebling und begeistert mit drei unterschiedlichen Stücken zeitgenössischer Choreographen. Eröffnet wird b.31 mit Schläpfers „Obelisco“, das er 2007 für das ballettmainz kreiert und jetzt mit dem Ballett am Rhein komplett neu erarbeitet hat. Den Mittelteil bildet „Adagio Hammerklavier“, ein Ballett von faszinierender Langsamkeit und Intensität, das Hans van Manen vor mehr als 40 Jahren zu Beethovens „Großer Sonate für das Hammerklavier“ schuf. Überdreht und witzig und dabei keineswegs oberflächlich endet b.31 mit „SH-BOOM!“, einem Stück zu Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre, das seit 1994 zu den wichtigsten Arbeiten des Choreographenduos Sol León und Paul Lightfoot gehört.

 Mit Martin Schläpfers „Obelisco“, Hans van Manens „Adagio Hammerklavier“ und „SH-BOOM!“ des Choreographenduos Sol León und Paul Lightfoot stehen gleich drei große Namen mit drei gewichtigen Werken auf dem neuen Programm des Balletts am Rhein. Im Jahr 2007 für das ballettmainz kreiert, präsentiert Martin Schläpfer mit „Obelisco“ eines seiner Hauptwerke in einer Neueinstudierung und Weiterentwicklung. Zu kontrastierenden Musikstücken von Marla Glen, Salvatore Sciarrino, Franz Schubert, Nina Simone, Domenico Scarlatti, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacinto Scelsi und Richard Heuberger zeigt sich „Obelisco“ als ein Ballett voller Poesie und starker Bilder. Die tänzerische Erkundung verschiedener Seins-Zustände und Lebenssituationen spiegelt sich in dem von Schläpfer eingesetzten Schuhwerk – getanzt wird auf Plateau und Spitze, in Schläppchen und High Heels: Schuhe, die über diese Welt hinausheben oder an sie [mehr…]

Düsseldorf feiert 25 Jahre Partnerschaft mit Moskau – Open Air Fest, Konzerte und Kooperationen

Mai 2, 2017

Seit einem Vierteljahrhundert besteht die Städtepartnerschaft zwischen Düsseldorf und Moskau – vom 11. bis zum 14. Mai wird das Jubiläum gefeiert. Während es in den ersten Tagen um Erfahrungsaustausch und vielfältige Kooperationen geht, stehen am Samstag und Sonntag (13. und 14. Mai) Veranstaltungen für die Öffentlichkeit an.

„Moskau stellt sich vor“ – Am Samstag, elf Uhr, beginnt das Open Air Fest auf dem Marktplatz mit Musik, einer Fotoausstellung, einer Videopräsentation und Souvenirverkauf. 

Um 19:00 beginnt ein Klavierkonzert mit Videoinstallation im Robert-Schuman-Saal, Ehrenhof –  Werke von Alexander Skrjabin und Robert Schumann. Im Foyer begleitend die Ausstellung von Exponaten aus dem Städtischen Moskauer Skrjabin-Museum, dem 125-jährigen Geburtstag des Komponisten gewidmet. [mehr…]

Berlin – wie hast du dir verändert!

April 27, 2017

Berlin – Metropole und Mythos, geprägt von glanzvollen Epochen und dunklen Zeiten. Die Stadt setzt Trends und lebt sie – in Kultur, Mode, Nightlife und Lebensart. Das Apollo Varieté hat in seiner aktuellen Show (bis zu  9. Juli) die Faszination Berlin eingefangen – Buletten oder Berghain, Cabaret oder Currywurst – Berlin kann alles.

Die turbulente Show zeichnet den Wandel von der Königlichen Hauptstadt zur faszinierenden Metropole nach. Bizarre Begegnungen, weltstädtische Lebenslust und rasant-erotische Artistik der Extraklasse, das ist der Cocktail, der dieses Mal unter der Rheinkniebrücke serviert wird.

[mehr…]

„Füchschen Zelt“ – Unverständnis über die Kirmes-Absage von Peter König – Oscar Bruch bringt sein „Französisches Dorf“ erneut auf die Rheinwiesen

März 15, 2017

Mit Unverständnis hat Lothar Inden (Foto), 1. Chef des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf 1316 e.V. und Veranstalter der „Größten Kirmes am Rhein“ auf die Absage von Peter König („Füchschen“) reagiert. 

Lothar Inden in einem Statement:

„Was Peter König sagt, ist aus meiner Sicht absolut nicht nachzuvollziehen: Wie jeder von uns weiß, kann immer und überall etwas geschehen – die Situation auf den Düsseldorfer Rheinwiesen ist auch nicht anders als im Karneval, beim Frankreich-Fest, bei der Tour de France oder auf der Ratinger Straße am Samstagabend. [mehr…]

INTAKO – Der größte Tanzlehrer-Kongress der Welt feiert sein Jubiläum in Düsseldorf

März 7, 2017

Unterrichtet beim INTAKO.open im Maritim: Isabel Edvardsson – Foto: osicom

  • ADTV feiert den 50. Internationalen Tanzlehrerkongress INTAKO
  • Revival des Hochzeitswalzers
  • „Let’s Dance“-Stars unterrichten im Hotel Maritim
  • Rückblick auf die beliebtesten Tänze der letzten fünf Jahrzehnte

Im April ist Düsseldorf schon zum siebten Mal die Tanzhauptstadt Europas – mit dem exklusiven Tanzfestival INTAKO.open (7. bis 9. April) und dem damit verbundenen größten Tanzlehrer-Kongress weltweit, dem INTAKO (9.-13 April). Rund 2.500 Teilnehmer und Gäste verwandeln das Hotel Maritim in eine Mischung aus Showbühne und Lehrwerkstatt. Dieses Jahr im Mittelpunkt: Das Revival des Hochzeitswalzers und ein Rückblick auf die beliebtesten Tänze der letzten fünf Jahrzehnte.

Ausrichter des INTAKO / INTAKO.open ist der ADTV, Deutschlands größter Verband für Tanzlehrende. Der INTAKO ist der bedeutendste Kongress der Tanzlehrer weltweit, zu dem Gäste aus mehr als zehn Ländern anreisen, er bietet auch die Gelegenheit für Tanzfans, ihre Kenntnisse auf der Tanzfläche mit den Stars der Branche zu vervollkommnen. So unterrichten bei dem für alle Interessierten zugänglichen INTAKO.open im Düsseldorfer Kongresshotel Maritim Prominente wie Erich Klann (Foto), „Let’s Dance“-Gewinner 2016, Isabel Edvardsson, Markus Schöffl und Michael Hull.

Wer an den Kursen mit den Stars der Tanzszene teilnehmen möchte, kann sich über die Website  www.intako-open.de anmelden. Halbtagskarten zum „Reinschnuppern“ gibt es bereits für 70 Euro.

Gesellschaftliche Höhepunkte des großen Tanzlehrer-Kongresses sind die Welcome-Party am Freitagabend (7. April) und der glanzvolle Galaball mit vielen Highlights am Samstagabend.

 

 „The Buggs Christmas Concert“ zugunsten der ARCHE

Dezember 15, 2016

Eine junge Nachwuchsband engagiert sich für sozial benachteiligte Kinder in Düsseldorf. Am Sonntag, dem 18.12., 17.00 Uhr, gibt die Band The Buggs ein Benefiz Konzert, dessen Erlös komplett an die Arche Düsseldorf geht. Ermöglicht haben dies das Areal Böhler, BROICHCATERING & LOCATIONS und die STIFTUNG DÜSSELDORFER KINDERTRÄUME, die die komplette Location inklusive Technik, Verpflegung und Betreuung kostenlos zur Verfügung stellen.

[mehr…]

Empfehlenswertes Konzert – wir waren letztes Jahr dabei

November 25, 2016

subito-weihnachtskonzert2016_04

Nächste Seite »