Condor nach Varadero/Cuba, Eurowings nach Beirut und Erbil und Emirates wieder nach Dubai – Kleine Hoffnungssignale für den Airport, der 80 % weniger Passagiere verzeichnet

Oktober 30, 2020

Es wird dauern, bis der Flughafen Düsseldorf wieder so belebt ist wie hier – Foto: Airport DUS

Die Corona-Pandemie führt im internationalen Luftverkehr weiterhin zu erheblichen Einschränkungen. Das Passagieraufkommen bewegt sich derzeit bei rund einem Fünftel des für diese Jahreszeit üblichen Volumens. In den kommenden Wochen rechnet der größte Airport Nordrhein-Westfalens mit insgesamt 100 bis 150 Starts und Landungen pro Tag. An normalen Tagen sind es täglich rund 600 Flugbewegungen.

Gleichwohl sendet die Streckenplanung einiger namhafter Airlines positive Signale: Neben Emirates, die ab 1. November wieder ihre Verbindung nach Dubai anbietet, nimmt auch Condor im November die Langstrecke in ihren Flugplan auf und steuert Varadero in Kuba an. Darüber hinaus wird Eurowings, die größte Airline am Airport, ab 5. Januar 2021 mit Beirut und dem irakischen Erbil neue Destinationen im Portfolio haben. Bereits seit Oktober verbindet British Airways London-Heathrow wieder mit der NRW-Landeshauptstadt. [Read more]

Vom Flughafen Düsseldorf zu rund 190 Zielen – Airlines bauen Programm im Sommerflugplan massiv aus

März 19, 2018

Eurowings: Weiterhin in die Karibik, griechische Inseln neu im Programm

Am Sonntag, 25. März, läutet der Düsseldorfer Flughafen  mit dem Flugplanwechsel die bevorstehende Sommersaison ein. Mit neuen Airlines, neuen Zielen und mehr Frequenzen auf gefragten Strecken können sich Geschäftsreisende und Urlauber auf ein attraktives Flugangebot freuen. Passagiere haben die Wahl aus knapp 190 Zielen in rund 50 Ländern. 70 Airlines verbinden den Düsseldorfer Flughafen mit Destinationen auf der ganzen Welt.

„Wir sind auf einem guten Weg, das Angebot im innerdeutschen und europäischen Verkehr schnellstmöglich wiederherzustellen. Das gilt auch für die Langstrecken“, sagt Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Airports. „Die Nachfrage nach Start- und Landefenstern ist auch nach dem Aus der Air Berlin ungebrochen hoch. Eurowings und Condor zählen sicherlich zu den Airlines, die an unserem Standort derzeit am stärksten wachsen.“ [Read more]