Düsseldorfer Galopper Wonnemond landet überraschenden Heimerfolg im 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf

Oktober 5, 2020

Wonnemond siegt unter Dennis Schiergen im 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf Copyright by Marc Ruehl 

Mit einem Sensations-Sieg des 21,1:1-Außenseiters Wonnemond endete am Sonntag der 100. Große Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf auf dem Grafenberg.  In dem Gruppe 3-Rennen über 1.700 Meter, das mit 55.000 Euro dotiert war, gewann der von Sascha Smrczek am Grafenberg trainierte Siebenjährige nach einem Rennen aus dem Vordertreffen sicher mit einer Länge gegen Schwesterherz (Andrasch Starke) und Song of Life (Lukas Delozier).

Unter Jockey Dennis Schiergen bewies der dreimalige Düsseldorfer Galopper des Jahres große Kämpferqualitäten. Besitzer von Wonnemond ist der Stall Frohnbach um Klaus Wilhelm aus dem gleichnamigen Ort in der Pfalz. Der englische Favorit Stormy Antarctic enttäuschte als Sechster. Neun Prüfungen fanden beim Saisonfinale auf dem Düsseldorfer Grafenberg statt. Insgesamt 1.000 Teilnehmer waren bei herbstlichen Temperaturen auf dem weitläufigen Areal zugelassen.

STIMMEN zum 100. Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf:

Sascha Smrczek, Trainer von Wonnemond: „Das Pferd liebt diese Bahn und diesen Boden. Wir haben die Taktik umgestellt, der Jockey sollte ihn heute offensiver reiten. Ich bin heute sehr stolz, dass wir ausgerechnet das Jubiläums-Rennen hier zuhause gewonnen haben.“

Dennis Schiergen, Reiter von Wonnemond: „Das ruhige Tempo unterwegs kam uns zu gute. Ich wollte vorne mitgehen. In der Zielgeraden hat sich dann eine Lücke aufgetan. Wonnemond hat toll gekämpft“.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Dieser Einlauf Düsseldorf vor Köln ist wie im richtigen Leben“. [Read more]

Rainbow Royal ist die Favoritin im Henkel-Stutenpreis in Düsseldorf

April 27, 2017

 

 

Rainbow Royal siegt unter Eduardo Pedroza am 14.08.2016 beim Renntag in Berlin – Foto: Marc Rühl

Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn beginnt am Sonntag (Start: 13.00 Uhr) die Serie der großen Stutenrennen. Und gleich mit erstklassiger Besetzung: Im Henkel-Stutenpreis, dotiert mit 25.000 Euro, werden zehn dreijährige Pferde-„Ladies“ an den Start gehen. Mit Rainbow Royal ist eine der besten deutschen Stuten des Vorjahres dabei. Sie wird von Erfolgstrainer Andreas Wöhler in Gütersloh vorbereitet und ist in drei Rennen ungeschlagen. Dabei gewann sie zwei international hoch eingestufte Rennen in Mailand und hat insgesamt bereits 77.000 Euro für ihren Besitzer Jaber Abdullah eingaloppiert. [Read more]