Düsseldorfer Jonges ehren Unternehmer Josef Klüh mit der „Großen Goldenen Jan Wellem Medaille“

November 28, 2019

OB Thomas Geisel (links) gratulierte Josef Klüh, Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven präsentierte dem Geehrten die Urkunde zur Medaille Fotos: Wolfgang Harste

Deutschlands bedeutendster Heimatverein, die Düsseldorfer Jonges, geführt von „Baas“ #Wolfgang_Rolshoven, ehrte am Dienstag dieser Woche den Erfolgsunternehmer #Josef_Klüh mit der Großen Goldenen Jan Wellem Medaille, die tatsächlich aus reinem Gold besteht.

Der Gründer und Alleininhaber von #Klüh_Multiservices hat ein Unternehmen mit 50.000 Mitarbeitern weltweit aus dem Nichts aufgebaut, eine europaweit bedeutende medizinische Stiftung begründet, die mittlerweile fast 800.000 EUR ausgeschüttet hat, gleichfalls hat er karitative Vereine Düsseldorfs mit inzwischen 300.000 EUR unterstützt und engagiert sich auf mannigfaltige Art und Weise für seine Heimatstadt.

#Prof_Coordt_von_Mannstein hielt eine bewegende Laudatio, Düsseldorfs OB #Thomas_Geisel, Josef Klühs Holding-Geschäftsführer #Frank_Theobald (Sprecher) und #Christian_Frank sowie weitere Geschäftsführer des Unternehmens gratulierten. Josef Klühs Ehefrau #Ahlem_Sehili_Klüh erhielt von „Jonges“-Vizebaas Dr. Reinhold Hahlhege einen Blumenstrauß.

Eine verdiente Ehrung, herzlichen Glückwunsch!

Ranking der WELT listet Klüh Multiservices unter „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ – WiWo zeichnet Cateringsparte aus

Oktober 30, 2019

Klüh Multiservices ist im Ranking der Tageszeitung „DIE WELT“ nach einer Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue GmbH das Zertifikat „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ verliehen worden. Das Institut erhebt in regionalen wie überregionalen Umfragen, wie die Attraktivität deutscher Unternehmer von der Bevölkerung bewertet wird.

Das Düsseldorfer Familienunternehmen, das weltweit mehr als 50.000 Menschen beschäftigt und in der NRW-Landeshauptstadt einer der größten Arbeitgeber ist, gehört nach Abgleich von allgemeiner Attraktivität und Anziehungskraft als Arbeitgeber zu den 441 deutschen Unternehmen, die sich für dieses Ranking qualifiziert haben.

Aktuell ist auch die Catering-Sparte von Klüh Multiservices ausgezeichnet worden. Zum sechsten Mal in Folge hatten die Marktforscher von ServiceValue im Auftrag des Wirtschaftsmagazins „WirtschaftsWoche“ rund 474.000 Kunden nach ihrem Vertrauen zu Marken aus 131 Branchen befragt. Klüh Catering konnte sich die Bewertung „Hohes Kundenvertrauen“ in der Branche der Contract Caterer sichern.

Über Klüh: Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit rund 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern über 806 Mio. Euro um (2018).

Düsseldorfer Familienunternehmen weiter auf Wachstumskurs: Klüh übernimmt ISS-Tochterunternehmen

September 9, 2019

Die Klüh Service Management GmbH, Multidienstleister für infrastrukturelle Services mit Sitz in Düsseldorf, übernimmt von der ISS Facility Services Holding GmbH die Tochtergesellschaft ISS Facility Services GmbH. Die ISS Facility Services GmbH erbringt im Wesentlichen Reinigungsdienstleistungen, aber auch Catering- und Security-Services für mittelständische und Großunternehmen mit Sitz in Deutschland. Das Unternehmen erzielt damit einen Jahresumsatz von 46 Mio. Euro.

Mit der Akquisition übernimmt die von Josef Klüh (Foto) aufgebaute Klüh-Gruppe rund 2.000 Mitarbeiter sowie 700 Kunden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss unterliegt, wie bei Transaktionen dieser Art üblich, der Erfüllung bestimmter, aufschiebender Bedingungen einschließlich der kartellrechtlichen Genehmigung.

Wettbewerbsposition untermauert

Frank Theobald (Foto), Sprecher der Klüh-Geschäftsführung: „Mit dem Zukauf verfolgen wir konsequent unsere Wachstumsstrategie und stärken unser Kerngeschäft. Wir erweitern unsere bundesweite Präsenz und untermauern unsere Wettbewerbsposition am deutschen Markt. Zudem entsprechen die von der ISS-Tochter betreuten Kunden der Zielgruppe, die wir mit unseren Dienstleistungen im Fokus haben.“

Zuverlässiger Partner

Dr. Alexander Granderath, Country Manager, ISS Deutschland, sagt: „Die Veräußerung der ISS Facility Services GmbH steht im Einklang mit unserer Strategie, uns auf nationale und internationale Key Account Kunden zu konzentrieren und durch integrierte Facility-Management-Lösungen für diese Kunden Werte zu schaffen. Mit der Klüh-Gruppe fand die ISS einen zuverlässigen Partner mit nationaler Abdeckung. Die Klüh-Gruppe verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Integration von Aktivitäten aus Akquisitionen, die sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter Kontinuität gewährleisten.“

 Über Klüh:

Die Klüh Service Management GmbH ist ein international agierender Multiservice-Anbieter. Im Jahr 1911 gegründet, verfügt das Unternehmen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich infrastruktureller Dienstleistungen. In den Fachbereichen Cleaning, Catering, Clinic Service, Security, Personal Service, Airport und Facility Service werden sowohl Einzeldienstleistungen als auch integrierte Servicekonzepte angeboten. Das Unternehmen setzt mit rund 50.000 Mitarbeitern in acht Ländern über 806 Mio. Euro um (2018).

 

Klüh feiert das Feuerwerk wieder auf dem größten Kreuzer – 800 Gäste morgen an Bord der MS Rheinfantasie

Juli 18, 2019

Das große Highlight vor dem zweiten Kirmeswochenende: Höhenfeuerwerk – Foto: Hojabr Riahi

Für Unternehmer Josef Klüh und die Geschäftsführung von Klüh Multiservices ist es bereits Tradition: Zum Höhenfeuerwerk der „Größten Kirmes am Rhein“ lädt das Familienunternehmen Kunden, Mitarbeiter aus aller Welt und Ehrengäste zur Bordparty auf der „MS Rheinfantasie“. Rund 800 Gäste feiern morgen auf dem 85-m-Rheinkreuzer bei Dinner und Livemusik vor der prächtigen Kulisse von Kirmes und Altstadt.

Zu den Gästen zählen neben Kunden und Mitarbeitern aus ganz Deutschland auch die Führungskräfte der internationalen Klüh-Niederlassungen aus Wuhan (China), Dubai, Moskau, Ankara, Warschau und Amsterdam. Unter den Düsseldorfer Gästen sind Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Ehefrau Dr. Vera Geisel, Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Sylvia Pantel (MdB/CDU), Hans-Jürgen Tüllmann (Comitee Düsseldorfer Carneval e.V.), Alexandra Stampler-Brown (Deutsche Oper am Rhein), Prof. Dr. James Nagarajah (Preisträger Klüh Stiftung), Prof. Alfons Labisch (Ex-Rektor Universität Düsseldorf), Hans-Joachim Driessen (Präsident Prinzenclub und Klüh-Beirat), Ex-Kultmoderator Manni Breuckmann, CDU-Fraktionsvorsitzender Rüdiger Gutt, Makler Harald Robiné und Manfred Hill („Singpause).

Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung: „Deutschlands zweitgrößtes Volksfest und das prächtige Feuerwerk sind für uns auch in diesem Jahr der perfekte Rahmen, unseren Kunden und Mitarbeitern ein Dankeschön für die Zusammenarbeit und das Vertrauen auszusprechen und uns in zwangloser Atmosphäre auszutauschen. Düsseldorf ist die Heimatstadt unseres Unternehmens und der Abend des Kirmes-Feuerwerks ist für uns und unsere Gäste etwas ganz Besonderes.“

Klüh Catering: Bei der Aktion „Kindheitserinnerungen“ bestimmen Gäste den Preis fürs Essen und Kinder profitieren

Mai 3, 2019

Den Geschmack der Kindheit noch einmal erleben und gleichzeitig anderen helfen –das war die Idee, die Klüh Catering im April in seinen 120 Betriebsrestaurants, die es im deutschen Markt bewirtschaftet, erfolgreich umsetzte. Für die „Reise in die Kindheit“ wurden Klassiker wie Spaghetti Bolognese mit Reibekäse über Milchreis bis zum Rahmspinat mit Rührei und Kartoffelbrei identifiziert, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen.

Das Highlight: Die Essensgäste waren eingeladen so viel zu bezahlen, „wie Sie möchten“. Alles, was über den sogenannten Sachbezugswert von 3,30 Euro hinaus bezahlt wurde, ging in den Spendentopf. Zahlte der Gast weniger als 3,30 Euro, übernahm Klüh Catering den Differenzbetrag und spendete für den Gast.

Begeistert über Zuspruch

Die Kindheitsgerichte spülten zur Freude des Klüh-Teams in nur fünf Aktionstagen die stolze Summe von rund 26.000 Euro in die Spenden-Schatulle. Geschäftsführer Thorsten Greth: „Wir sind begeistert über den Zuspruch, den wir erfahren haben und danken unseren Gästen, die bei der Bezahlung ein großes Herz gezeigt haben.“

Über die Niederlassungsleiter hatte Klüh Catering jeweils regional die Kinderhilfsorganisationen aussuchen lassen, die für ihre wichtige Arbeit die Spendengelder erhalten. Es werden bewusst kleine, regionale Organisationen unterstützt und zugleich das Augenmerk auf deren Engagement gelenkt, ohne das viele soziale Projekte gar nicht möglich wären.

 

Düsseldorfer Multidienstleister veröffentlicht Zahlen für 2018: Familienunternehmen Klüh – Innovator und Entwickler

März 19, 2019

Die international tätige Klüh Service Management GmbH hat 2018 die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit des seit über 100 Jahren bestehenden Familienunternehmens weiter positiv gestaltet. Der Anbieter für infrastrukturelle Dienstleistungen hat dabei mit rund 806 Mio. Euro die Rekord-Umsatzmarke von 2017 leicht übertroffen.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte Klüh den Grundstein für ein „Center of Digital Excellence (CoDE)“ – ein Kompetenzzentrum, das innovative Themen frühzeitig erkennt und somit zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beiträgt. Dazu gehören die Weiterentwicklung von intelligenten Lösungen und Systemen wie dem Customer-Service-Portal „DigiService“, das eine „Rund um die Uhr“-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen sichert. Zu den weiteren Entwicklungen gehören Tools wie zum Beispiel DigiClean®, das im Bereich der Gebäudereinigung eingesetzt wird, oder auch die individuell gestaltete Catering-App, die bereits von Tausenden Tischgästen in den von Klüh Catering bewirtschafteten Betriebsrestaurants genutzt wird.

Frank Theobald (Foto), Sprecher der Geschäftsführung: „Wir sind hoch motiviert und sehen uns als Innovatoren, die exzellente Angebote für ihre Kunden erarbeiten. So haben wir uns über die Jahrzehnte immer weiter entwickelt, sind mit und an den Bedürfnissen unserer Kunden gewachsen und konzipieren bereits heute proaktiv Lösungen für die Anforderungen von morgen. Dazu gehören auch unsere zahlreichen Digitalisierungsprojekte des Jahres 2018, die der weiteren Optimierung unserer Prozesse und Dienstleistungen am Kunden dienen.“

Catering und Security weiterhin auf Wachstumskurs

 Die Umsatzentwicklung der letzten fünf Jahre zeigt für die Klüh-Gruppe ein organisches Wachstum von rund
28 % und basiert zum Großteil auf den Erfolgen der drei Kernbereiche Cleaning, Catering und Security sowie des internationalen Geschäfts. Während der Umsatz der Gebäudereinigung auf dem deutschen Markt mit 154 Mio. Euro relativ stabil blieb, konnten die Sparten Catering und Security in Deutschland deutlich zulegen. Mit einem Umsatz von 136 Mio. Euro wächst Klüh Catering um 5,4 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Fachbereich Security erreichte in Deutschland einen Umsatz von mehr als 156 Mio. Euro und damit eine Steigerung um 7,9 % im Vergleich zu 2017.  [Read more]

Guter Jahresstart: Klüh Catering tischt jetzt im Landtag auf

Januar 7, 2019

Gestern war Premiere: Klüh Catering übernahm die Küche im Landtag NRW

Mit einem sehr attraktiven Neuauftrag beginnen die Caterer des Düsseldorfer Multiservice-Unternehmens Klüh das Geschäftsjahr 2019: Ab Januar „regieren“ die Köche der Klüh Catering GmbH in der Küche des Landtages NRW und bewirtschaften das Betriebsrestaurant. Der Auftrag wurde öffentlich ausgeschrieben und umfasst die Gastronomie für 199 Abgeordnete des Landtags und alle Mitarbeiter mit insgesamt rund 500 Personen.

Frank Theobald, Sprecher der Klüh Holding-Geschäftsführung: „Wir freuen uns, dass wir den Landtag NRW von unserem Konzept überzeugen konnten. Damit erweitern wir die Kundenliste an unserem Heimatstandort Düsseldorf um eine weitere Top-Referenz.“ [Read more]

Deutschlands begehrteste Arbeitgeber: Klüh gehört zu den Top Five der Branche

November 16, 2018

Ab sofort trägt Klüh Service Management das Siegel „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“. Diese Auszeichnung wurde dem Unternehmen jetzt von dem F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH verliehen. Unter der wissenschaftlichen Begleitung von Prof. Dr. Werner Sarges, Institutsleiter und Beratender Psychologe am Institut für Management-Diagnostik, Barnitz (bei Hamburg) wurde in einer breit angelegten Untersuchung über einen Zeitraum von drei Jahren ermittelt, welches die Top-Arbeitgeber Deutschlands sind.

„Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ beleuchtete die Reputation der Unternehmen und bewertete die Performance als Arbeitgeber im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Management, Produkte und Services sowie Nachhaltigkeit. Als Quelle für die Datenerhebung dienten 15 Millionen Aussagen im deutschsprachigen Internet. Für die Studie wurden die 5.000 größten deutschen Unternehmen aus 132 Branchen analysiert. Basis der Untersuchung war die Kommunikation über diese Arbeitgeber auf Twitter, Facebook, Online-Medien, Foren, Blogs, Communities und Bewertungsplattformen. Klüh zählt laut Studienergebnis zu den Top Five der Gebäudemanagement-Unternehmen. [Read more]

Top-Auszeichnung für Klüh

November 14, 2018

Auch in diesem Jahr ist der Düsseldorfer Multidienstleister Klüh vom globalen Immobiliendienstleister CBRE als „Supply Partner of the Year“ ausgezeichnet worden – diesmal in der Kategorie „Business Development Support“. Eckhart Morré, Executive Managing Director der CBRE, überreichte den Preis im Rahmen des „CBRE GWS Supplier Event“ am 30. Oktober in Essen.

Klüh Cleaning-Geschäftsführer Christian Wilms: „Im Cleaning-Geschäft gibt es eine Vielzahl von Mitbewerbern. Was uns differenziert, sind die Erfahrung über Jahrzehnte, die Nutzung modernster Technologie und ökologisch unbedenklicher Reinigungsmittel sowie das Preis-Leistungsverhältnis und die Verlässlichkeit als kompetenter Partner. Ich freue mich, dass CBRE dies erneut würdigt.“ [Read more]

Olaf Scholz heute im Ständehaus – Interview mit RP-Chefredakteur Michael Bröcker

November 12, 2018

Er ist die Nr. 2 in der „Großen Koalition“, deren Arbeit nicht von allen als groß bezeichnet
wird und die nach aktuellem Stand auch keine Mehrheit mehr realisieren könnte: Olaf Scholz (60), Vizekanzler und Bundesfinanzminister.

Auf der Bühne

Heute Abend ist der Mann, der in der Regierung für die Staatsschatulle verantwortlich zeichnet, Gast des 78. „Ständehaus Treffs“ in Düsseldorf. Eine Stunde lang stellt sich Scholz auf der Bühne im früheren Landtagsgebäude den Fragen von Michael Bröcker, Chefredakteur der Rheinischen Post. 

45,6 Prozent! Es ist nur drei Jahre her, da holte Olaf Scholz in seiner Wahlheimat Hamburg dieses Ergebnis für die SPD, wurde als Regierender Bürgermeister der Hansestadt wiedergewählt. Heute krebst die Partei bei Resultaten unterhalb von 20 Prozent herum und fürchtet, nie wieder solche Erfolge zu feiern wie unter Olaf Scholz. Der Zustand der Volksparteien und der Großen Koalition angesichts des absehbaren Abgangs von Angela Merkel: ganz sicher ein Thema des Abends, zu dem Insider Scholz Erhellendes sagen wird.

Spielverderber

Beim „Ständehaus Treff“, einer Initiative von Signa, Klüh Multiservices und Rheinische Post
Mediengruppe, wird Scholz auch Stellung beziehen zur Frage, wie man die sprudelnden Steuereinnahmen am sinnvollsten verwendet, wie es sich anfühlt, der Spielverderber für allzu große Wünsche der Kabinettskollegen zu sein und sicherlich auch dazu, wie Deutschland in Zukunft aussehen soll. Denn Scholz wurmt eines gelegentlich gewaltig: „Ich finde, es wird generell zu wenig über die Frage gesprochen, wie wir unser Land strategisch entwickeln wollen.“ Ein Ansatz, der bei den rund 550 Besuchern des „Ständehaus Treffs“ sicher gut ankommt.

RWE-Tochter innogy SE verlängert Klüh-Auftrag um drei Jahre

September 20, 2018

Jedes Unternehmen freut sich über Neuaufträge, doch die Verlängerung eines bestehenden Auftrags drückt aus, dass der Kunde zufrieden war.  Entsprechend freuen kann sich die Cleaningsparte des Düsseldorfer Unternehmens Klüh, denn die RWE-Tochtergesellschaft innogy SE mit den Standorten Essen und Dortmund, ein Kunde von Klüh Multiservices seit 2013, hat die Beauftragung des Düsseldorfer Familienunternehmens per 01. August 2018 um weitere drei Jahre verlängert.

Klüh erbringt für das börsennotierte Unternehmen umfangreiche Glas- und Unterhaltsreinigungen und zeichnet gleichfalls für Sonderreinigungen verantwortlich. [Read more]

Security- und Cleaning-Verträge verlängert – Der VfL Bochum 1848 setzt langfristig auf Klüh

August 22, 2018

Der traditionsreiche Zweitligist VfL Bochum 1848 bindet seinen Sicherheitspartner langfristig an sich und hat den Vertrag mit Klüh Security um drei Jahre verlängert. Das Düsseldorfer Familien-unternehmen, Netzwerk-Partner des VfL seit 2015, wird nun mindestens bis Juni 2021 für die Sicherheit im Vonovia Ruhrstadion zuständig sein.

Sicherheit geht vor – dieses Motto gilt ganz besonders für den Fußball. An den Bundesliga-Spieltagen ist das weltweit tätige Düsseldorfer Unternehmen Klühdas in acht Ländern rund 50.000 Mitarbeitern beschäftigt, daher stets im Einsatz. Die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit aller Fans steht dabei an erster Stelle. Zertifizierte Services und bestens geschulte Mitarbeiter garantieren dabei Kompetenz in jedem Handlungsfeld. Außer dem VfL Bochum 1848 betreut Klüh auch die Arena von Fortuna Düsseldorf.

Im Zuge der Neubeauftragung wurde auch der seit 2016 bestehende Vertrag über die Unterhaltsreinigung beim VfL um drei Jahre (mit Option auf Verlängerung) fortgeschrieben und erweitert. Seit 2016 verantwortet Klüh die Reinigung in der VfL-Verwaltung und dem Lizenzspielerbereich. Ab jetzt reinigt Klüh auch die VIP-Bereiche im Stadion, die Nachwuchsspielerunterkunft und den Fanshop im Bochumer Ruhr-Park EKZ. [Read more]

Klüh Bordparty – Dinner mit Ausblick auf das Kirmes-Feuerwerk – 825 Gäste feierten mit

Juli 22, 2018

Unternehmensinhaber Josef Klüh mit Ehefrau Ahlem, Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Ehefrau Dr. Vera und dem Sprecher der Klüh Geschäftsführung Frank Theobald (links) und seinem Geschäftsführungs-Kollegen Christian Frank (rechts) – Foto: Klüh

„Die Klüh-Bordparty ist für viele unserer Kunden seit Jahren ein fester Bestandteil der Terminplanung“, freute sich Frank Theobald, Sprecher der Klüh-Geschäftsführung, „darüber freuen wir uns sehr. Wir haben hier die Möglichkeit, uns in entspannter Atmosphäre mit unseren Kunden auszutauschen – und vor allem DANKE zu sagen für  die langjährigen Kundenbeziehungen, die unser Unternehmen auszeichnen.“ Genau 825 Gäste folgten dem Ruf des Familienunternehmens und genossen einen Dinnerabend mit Aussicht auf das große Kirmesfeuerwerk auf der „MS RheinFantasie!. [Read more]