Die St. Sebastianus Schützen von 1316 – Feierliche Investitur von Schützenkönig Andreas-Paul Stieber

Juli 16, 2016

IMG_2126

Feierliche Investitur des Regiments-Schützenkönigs Andreas-Paul Stieber (Mitte) auf dem Balkon des Rathauses. Von links: Albert Ritter, Präsident des deutschen und europäischen Schaustellerverbandes, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke, Lothar Inden, 1. Chef der St. Sebastianer von 1316 und Wolfgang Vollmer, 2. Chef der 1316er. Fotos: osicom
Andreas-Paul Stieber dankte seiner Frau Christiane, Schützenchef Lothar Inden und den Königsbegleitern Detlef Hütten und Dieter Nagel, die seiner Frau und ihm bei allen Auftritten große Sicherheit vermittelt hätten. Außerdem Wilfried Kiefer, Präsident seiner Gesellschaft Reserve 1858 und Oberst Günther Pannenbecker.
Die Menschen in Düsseldorf, so unser Schützenkönig, könnten stolz auf die Schützen sein. Sie gäben „den Einsamen eine Familie, den Fremden eine Heimat, den Trauernden Gemeinschaft und Trost und den Armen Unterstützung“.
Düsseldorfs charmante Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke hob in Vertretung des OB’s die Bedeutung der Schützen für das Leben in der Stadt hervor. Mit dem Großen Zapfenstreich, ausgeführt vom Stadt-Tambourkorps St. Maximilian 04 und der Regimentskapelle Bendels und der Nationalhymne klang die Zeremonie aus. Zum Abschluss reichte sie Andreas-Paul Stieber und den Ehrengästen auf dem Balkon den goldenen Pokal der Stadt zum symbolischen Trunk.

IMG_2187

Trunk aus dem goldenen Pokal der Stadt

IMG_2133

Großartiger Blick vom Rathaus-Balkon. Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke gestand: „Das hätte ich gern öfter“

IMG_2161

Angeführt von Oberst Günther Pannenbecker: die St. Sebastianer von 1316 zogen mit klingendem Spiel vom Hofgarten zum Rathaus

IMG_2180

Plakette für die Königskette, die traditionell jeder König spendet

 

 

Der neue Schützenkönig Andreas Paul Stieber: „Ich dachte, ich käme überhaupt nicht mehr dran“

Juli 22, 2015

Schützenkönig1

Anspannung beim Schuss auf die Platte: Andreas-Paul Stieber (49) ist die neue Majestät und vertritt die St. Sebastianus Schützen von 1316 in der Session 2015/2016 als König. Fotos (2): St. Sebastianus Schützen 1316

Schützenkönig2

Große Freude: Stieber mit Lothar Inden, dem 1. Chef der St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316

Er ist der Regimentskönig: Andreas-Paul Stieber (49) vom 1. Zug der Reserve ist der Schütze, der die Ehre hat, die St. Sebastianus Schützen Düsseldorf 1316 in der Jubiläumssession 2015/2016 zu repräsentieren. Der CDU-Ratsherr war von der Gelegenheit, den Treffer anzubringen, völlig überrascht worden: „Ich dachte, ich käme überhaupt nicht mehr dran“. Der Vater von zwei Kindern ist stolz auf Titel und Ehre und auch seine Frau, die zunächst skeptisch war, ist mittlerweile begeistert. Das erzählte der frischgebackene Schützenkönig beim Talk „Alt ohne Filter“ von center.tv heute in der „Schumacher Scheune“ auf der Kirmes.

Die frischgebackene Majestät (2.v. r.) mit Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven, Wolfgang Osinski (osicom), Lothar Inden, Schumacher-Wirtin Gertrud Schnitzler-Ungermann und Prinzenclub-Chef Jobsi Driessen im center.tv-Talk. Die Sendetermine finden sie hier:http://www.centertv.de/programm/sendung/323/

OB Thomas Geisel bei „Alt ohne Filter“

Dezember 11, 2014

Von links: Wolfgang Rolshoven (Baas Düsseldorfer Jonges), Wolfgang Osinski (osicom), Lothar Inden (Schützen von 1316), OB Thomas Geisel, Jobsi Driessen, Präsident des Prinzenclubs

 OB Thomas Geisel 100 Tage im Amt – wir haben ihn dazu bei unserem Stammtisch „Alt ohne Filter“ auf center.tv befragt. Welche Kopfnote gibt sich der OB? Wie steht’s mit den Stadtfinanzen? Wie will er mit dem Thema Flüchtlinge umgehen? Wie denkt er über die Erhöhung der Grunderwerbssteuer durch seine Parteifreundin Hannelore Kraft? u.v.m. [Read more]

Maler-und Lackiererinnung ehrt talentierten Nachwuchs

März 16, 2013

Machten in zwei Wochen aus einer Smart-Karosserie ein Kunstwerk (von links): David Bunse, Gerriet Schneider, Katja Ignatius und Kevin Dietrich Foto: osicom

Gestern standen sie im Mittelpunkt des Interesses: die jungen Auszubildenden der Maler-und Lackiererinnung Düsseldorf. Im Rahmen der Begabtenförderung präsentierten sich die acht talentiertesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Maler, Lackierer und Fahrzeuglackierer ausgezeichnet.

Das Thema in diesem Jahr lautete „ Durch die Vergangenheit zur Gegenwart“. Zwei Wochen hatten die Teilnehmer Zeit, ihre Ideen ‚von historischen Techniken zu neuen Ausdrucksformen‘ zu entwickeln und umzusetzen. Die Ergebnisse waren umwerfend: Ein Smart im neuen Look, ein Vespa-Roller, der auf jeder Straße Roms für Aufsehen sorgen würde. Aber auch Möbel, wie zum Beispiel ein Bar-Ensemble – Tisch und entsprechende Hocker – wurden fantasie-und kunstvoll gestaltet. Die Arbeiten – alle auf hohem Niveau.

Hans Voss, Leiter des Berufsbildungs-und Technologiezentrums der Maler-und Lackiererinnung, stellte die Teilnehmer vor und überreichte ihnen in Gegenwart von Handwerkspräsident Prof. Wolfgang Schulhoff, Ratsherr Stephan Friedel (als Vertreter des Oberbürgermeisters)  und Obermeister Heiner Pistorius ihre Urkunden. [Read more]

Journalist/PR-Mitarbeiter gesucht

Februar 6, 2013

Die osicom GmbH, Düsseldorf, Betreiberin dieses Blogs, macht seit dem Jahr 2000 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für eine Reihe von Kunden aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern.
Zum 1. März, spätestens jedoch zum 1. April, suchen wir eine/n Vollzeit-Mitarbeiter/in.
Das Arbeitsspektrum ist vielfältig: Wir kommunizieren für unsere Kunden (Pressemitteilungen und -konferenzen, Websites, Geschäftsberichte, Facebook, Twitter), organisieren kleine Events, füllen täglich den Düsseldorf Blog und produzieren ab Mai vierteljährlich ein Düsseldorfer Magazin. Eine gute Schreibe und die Beherrschung der gängigen Internet-Programme setzen wir voraus. Kurzbewerbung an wolfgang.osinski@osicom.de. Wir freuen uns auf Sie!

Düsseldorf gegen Darmkrebs 2010

Februar 24, 2010

Erläuterungstafeln im Innern des begehbaren Darms erklären die jeweiligen Stadien der Darmkrebserkrankung

Auch in diesem Jahr klären Ärzte Düsseldorfer Krankenhäuser bei einer zweitägigen Vorsorge-Aktion unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dirk Elbers wieder über Risiken des Darmkrebses auf.

Am Freitag, dem 12. und am Samstag, dem 13. März, von jeweils 10 bis 18 Uhr, stehen Ärzte an dem 20 Meter langen begehbaren Darm-Modell der Felix-Burda-Stiftung vor den Düsseldorf Arcaden für Vorsorge-Gespräche bereit.

Vertreten sind Ärzte folgender Krankenhäuser:  Sana-Kliniken Gerresheim und Benrath, Martinus Krankenhaus, Marienhospital, Vinzenz-Krankenhaus und Augusta-Krankenhaus.

Die Darmkrebs-Vorsorgeaktion wird finanziell ermöglicht durch die Hauptsponsoren STADTSPARKASSE DÜSSELDORF und SCHEBO AG, sowie durch Victoria Versicherung, Klüh-Security und den Klüh Personalservice.  Die Aktion wird organisiert von der osicom GmbH, Betreiber dieses Blogs.

Der begehbare Darm ist 20 Meter lang. Beim Gang durch das Modell erfährt man alles Notwendige über die verschiedenen Stadien der Darmkrebserkrankung. Experten geben Tipps für die Vorsorge. Denn: Darmkrebs, früh entdeckt, ist heilbar.   Fotos: Düsseldorf Blog

Superman Dirk Elbers – Jacques Tilly reflektiert OB-Wahl

September 30, 2008

Superman

So sieht Künstler Jacques Tilly den Kantersieg von Dirk Elbers: Superman stürmt den Wählerhimmel mit einer unglaublichen Zustimmung von 59,7 %. Am Superman-Trikot hängt Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP), jetzt Erste Bürgermeisterin (die FDP hat auf die Aufstellung eines eigenen Kandidaten verzichtet). Der SPD, links im Bild, geht  bei 35,3 % die Luft aus und die SED-Nachfolger Die Linke (rechts im Bild) schmiert mit [Read more]