BMW-Behle: Zweite Premiere des Neu-Düsseldorfers

März 22, 2010

BMW-Niederlassungsleiter Friedrich Behle vor dem Objekt der Begierde – Foto: Marc Frankenhauser

Friedrich Behle, ein gebürtiger Allgäuer, ist erst seit dem Frühjahr letzten Jahres BMW-Niederlassungsleiter in Düsseldorf und konnte  schon (nach der Vorstellung des Z4 im Mai letzten Jahres) seine zweite Premiere feiern. Am Wochenende stellte Behle in Rath den neuen „Fünfer“ vor, bei dem nicht nur die Männer unter den rund 500 VIP-Gästen begehrliche Blicke bekamen.

Das neue Modell, da waren sich Behle und sein Kollege Thomas Timmermanns, der linksrheinische Wünsche nach weißblauem Automaterial befriedigt, einig, wird dieses Jahr für BMW zu einem guten Jahr machen. Traditionell ist der Fünfer Dienstwagen-Fahrers Liebling, findet aber auch hinreichend Absatz  bei Selbstzahlern.

Behle, zuvor Vertriebsleiter in der Vertriebsregion Süd-West des deutschen Vertriebs der BMW Group, verwöhnte seine VIP-Gäste mit einer Musical-Liveperformance und hatte als Moderator den semmelblonden Kölner Comedian Guido Cantz angeheuert, der mit seinen Jokes nicht alle Düsseldorfer Gäste von sich einnehmen konnte. Das galt nicht für den Catering Service (Dinner & Co., Dortmund):  Geschmacklich hervorragend und bestens organisiert.

Unter den Gästen gesichtet: BMW-Händler Thomas Timmermanns, RWE-Einkaufschef Dr. Ulrich Piepel, Hanspeter Sauter (Bankhaus Julius Bär), Verleger und Heine-Kreis-Chef Karlheinz Theisen (DJournal),  Martin Weirich (ERGO), Jan-Niko Lafrentz (GF CenterTV), Gerd Kichniavy (Kichniavy & Partner), Dr. Hans Michael Strahl (HNO-Zentrum, Oberkassel), Dr. Oliver Bollmann (Management Engineers), CC-Präsident Engelbert Oxenfort und Tochter ChristianeHille und Angela Erwin und Michael Staade (Grohe).

Glanzvolle Gala: Premiere von „Düsseldorfer des Jahres“ – Sternstunde für center.tv im Henkel-Saal

Dezember 17, 2009

Düsseldorfer des Jahres 2009 und Laudatoren: 1. Reihe, von links Albrecht Woeste, Sven Gösmann, Melanie van Dijk, Norbert Meier, Manfred Hill,  Stefan Piecuch; 2. Reihe von links: Horst Klosterkemper, Christian Zeelen, Claudia Monreal, OB Dirk Elbers, Engelbert Oxenfort, Wolfgang Niesbach, Dr. Heiner Koch, Michael Becker Foto: center.tv

Große Gefühle, ehrliche Worte, Ehrungen jenen, denen tatsächlich Ehre gebührt: Die Verleihung des Preises „Düsseldorfer des Jahres“ an sechs verdiente Persönlichkeiten durch center.tv gestern im Henkel Saal war eine brillante Premiere für den neuen Bürgerpreis und ein glanzvolles Ereignis mit vielen anrührenden Momenten. Gäste waren sich einig: Eine Sternstunde für center.tv.

Geehrt wurden Menschen, die sich in besonderer Weise um die Landeshauptstadt verdient gemacht und Herausragendes geleistet haben. Der „Düsseldorfer des Jahres“ wurde in den Kategorien „Wirtschaft“, „Sport“, „Kultur“, „Lebenswerk“, „Soziales Engagement“ sowie „Fairness & Courage“ verliehen. Die Veranstaltung soll künftig jedes Jahr stattfinden.

Erster Laudator des Abends war Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers (Foto links, mit Ehefrau Astrid und Senderchef Jan-Niko Lafrentz). Er ehrte Stefan Piecuch in der Kategorie „Fairness & Courage“. Der Düsseldorfer hat nicht nur das Leben eines Polizisten gerettet, sondern sich selbst dabei auch in Gefahr gebracht. Anhand einer filmischen Aufbereitung konnten die Zuschauer nachvollziehen, was sich in jener Nacht ereignete: [Read more]

BMW-Timmermanns: Wunschbaum zu Weihnachten

Dezember 1, 2009

Die „Wunschbäume“, die kleine Träume bedürftiger Kinder erfüllen – es werden immer mehr. Mit einem Dutzend Bäumen will die „Wunschbaum“-Erfinderin Fiona Kriegeris (Foto, mit Thomas Timmermanns) zu diesem Weihnachtsfest rund 1500 Kinder glücklich machen. Erstmalig schwappt diese Aktion aus dem Rhein-Kreis-Neuss jetzt auch nach Düsseldorf über. Thomas Timmermanns (BMW-Autohäuser) stellte in seinem Firmensitz in Heerdt einen Wunschbaum auf und unterstützt die Aktion auch finanziell.

So funktioniert das Modell „Wunschbaum“: Bis zum 14. Dezember haben hilfsbereite Bürger Zeit, die Wünsche bedürftiger Kinder zu erfüllen. An den Bäumen hängen Wunschkarten. Wer einen der Wünsche erfüllen will, verpackt sein Geschenk und gibt es an einer der benannten Sammelstellen ab. Das Organisationsteam „Weihnachtswunschbaum“ sortiert diese Geschenke und leitet sie an die Empfänger weiter. Fiona Kriegeris: „Glückliche Gesichter sind gewiss“.
Thomas Timmermanns: „Ich habe gern zugesagt mitzumachen, als ich von der Aktion erfuhr, die für mich [Read more]

Thomas Timmermanns: BMW-Boss aus München zu Besuch

Mai 17, 2009

Prominenter Besuch bei BMW-Händler Thomas Timmermanns (2. von links): Der Vorstandsvorsitzende der BMW AG, Dr. Norbert Reithofer (2. v. rechts) besuchte den Düsseldorfer, um sich ein Bild von der Lage an der Verkaufsfront zu machen. Gleichfalls dabei Ex-BMW-Niederlassungsleiter Martin Thiel (links), jetzt Leiter der BMW-Handelsorganisation Deutschland und Karsten Engel (rechts), Vertriebsleiter BMW Deutschland

Wie sieht es an der Front aus? Was sind die Einschätzungen der wichtigsten BMW-Händler in Anbetracht der Wirtschaftskrise? Dr. Norbert Reithofer,  Vorstandsvorsitzender der BMW AG, schaute am Freitagnachmittag bei BMW-Händler Thomas Timmermanns vorbei, um dessen Meinung einzuholen.

Nach einem Rundgang durch den Betrieb des Düsseldorfer Händlers setzte sich der BIg Boss von BMW mit Thomas Timmermanns zusammen und diskutierte die Situation. Reithofer besuchte noch vier weitere Händler bzw. Niederlassungen. Bemerkenswert, dass ein Vorstandsvorsitzender auf diese Weise „sein Ohr auf die Schiene legt“ und den Elfenbeinturm des Vorstands, der in den meisten Unternehmen als Hort der Allwissenheit gilt, verläßt, um seine wichtigsten Vertriebspartner zu befragen. Das wirft ein gutes Licht auf den Mann an der Spitze der weißblauen Marke.

BMW-Autohaus-Boss Thomas Timmermanns ganz jeck – Spitzen-Sitzung in Nettetal-Lobberich wird wiederholt

Februar 1, 2009


Thomas Timmermanns mit Tanzgarde und Tanzmariechen

Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine hervorragende Karnevalssitzung besuchen und das für nicht mehr als 12 Euro Eintritt. Stellen Sie sich weiterhin vor, dass Sie Ihr Pils oder Alt an diesem Abend für 1,60 Euro serviert bekommen – und zwar mit perfektem Service.

Geht nicht, gibt’s nicht?

Geht wohl, gibt’s doch: in Nettetal-Lobberich, etwas mehr als eine halbe Autostunde von Düsseldorf entfernt. [Read more]

« Vorherige Seite