Hans-Olaf Henkel im Henkel-Saal – Starker Wahlkampfauftakt der AfD in Düsseldorf

Mai 6, 2014

Hans-Olaf Henkel (rechts auf der Bühne) zog gestern Abend über 400 Interessenten in die Ratinger Straße

Die Zuhörer spendeten bei der Henkel-Rede immer wieder starken Applaus

Scharfe Kritik an der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung, Austritt aus dem Euro für Länder wie Griechenland, Pfeile in Richtung der saarländischen CDU-Ministerpräsidentin Kamp-Karrenbauer, die die AfD an der „Grenze zur Verfassungsfeindlichkeit“ sieht – Hans-Olaf Henkel gab sich gestern kämpferisch. Der stellvertretende Sprecher der AfD und Spitzenkandidat für die Europawahl begeisterte gestern mehr als 400 AfD-Mitglieder und -Interessenten im Henkel-Saal des Schlösser Quartier Bohème, wo ein  WDR-Redakteur nur etwa die Hälfte der Besucher wahrnehmen wollte.

Dr. Ulrich Wlecke, Spitzenkandidat der AfD bei der Kommunalwahl in Düsseldorf, sprach im Anschluss von einem „starken Auftakt für uns“. Wlecke und die weiteren Spitzenkandidaten, Unternehmer Nic Vogel, Diplomkauffrau Uta Opelt und Unternehmensberater Axel S. Lange stellten sich gestern auch dem Publikum vor.

Persönliche Erklärung von Hans-Olaf Henkel vor seinem Auftritt für die AfD am Montag in Düsseldorf

April 30, 2014

Am kommenden Montag tritt Ex-BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel für die AfD in Düsseldorf an – bei einer Informationsveranstaltung zum Wahlkampfauftakt. Heute hat Henkel eine spektakuläre „Persönliche Erklärung“ veröffentlicht, die wir hier veröffentlichen:

1. Über die Alternative für Deutschland und ihr Führungspersonal wird seit Monaten in vielen Medien immer wieder sachlich falsch oder grob verzerrend berichtet. Die AfD hat keine Möglichkeiten, gegen die Schädigung ihres Ansehens vorzugehen, da auch bei eindeutigen Falschinformationen Richtigstellungen nicht veröffentlicht werden. Im Zusammenhang mit Darlehen, die die AfD von Privatleuten aufgenommen hat, wird sogar der Eindruck geschürt, die AfD könnte gegen das Parteiengesetz verstoßen haben, obwohl die AfD die Bundestagsverwaltung über das Darlehen und die Konditionen informiert und diese keinen Grund für Beanstandungen gesehen hat.

2. Ich selbst bin wiederholt Gegenstand ehrrühriger Berichte einiger Presseorgane gewesen, die im neuesten Fall – ohne auch nur mit mir Rücksprache zu nehmen – behauptet haben, ich hätte einer Darlehensaufnahme von 640.000 Euro nicht zustimmen wollen, weil ich nicht in Mithaftung habe gehen wollen. Der impliziten Vorwurf, ich sei mit meinen Vorstandskollegen unsolidarisch gewesen, ist eine öffentliche Herabsetzung, die mich innerparteilicher Kritik ausgesetzt hat und von anderen Medien verbreitet wurde. Zu Unrecht, denn der Darlehensvertrag schließt eine Haftung des Vorstands ausdrücklich aus und das finanzielle Risiko liegt allein beim Darlehensgeber. Und dieser Darlehensgeber bin ich selbst. [Read more]

AfD in Düsseldorf: Lucke in der Rheinterrasse – Neues zu den Wahlprognosen

August 16, 2013

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat exzellente Chancen, die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen.

Die Wahrheit der Meinungsumfragen erkennt man nur, wenn man sie sorgfältig analysiert. Informieren Sie sich hier selbst: wahl-radar2013.de .

Hochinteressant auch , dass Manfred Güllner(Forsa) im aktuellen STERN für sehr gut möglich hält, dass die AfD in den Bundestag kommt – nachdem er das vorher stets ausgeschlossen hatte. Hans-Ulrich Jörges im STERN: „Die kriegen Zulauf“, beobachtet Güllner, vor allem vom rechten Rand der FDP. „Inzwischen habe ich Bammel davor.“ Vielleicht gelinge es den AfDlern ja doch, „reinzustoßen in den Mittelstand“. Denn über die gemessenen Umfragewerte, die bekennenden Wähler hinaus, sei mit einer Dunkelziffer verdeckter Sympathisanten zu rechnen. Mit anderen Worten: Niemand weiß, wie groß der AfD-Eisberg unterhalb der Wasserlinie ist – und was davon am Ende, bei der Wahl am 22. September, in die Urnen hereinbricht.“

Das könnten, meint Güllner, auch mehr als fünf Prozent sein.

Hier können Sie sich über die AfD in Düsseldorf informieren: alternativefuerduesseldorf.de; hier die facebook Seite der AfD Düsseldorf: https://www.facebook.com/AlternativeFuerDuesseldorf?fref=ts

 

AfD eröffnet den Wahlkampf – Parteigründer Professor Bernd Lucke spricht in den Rheinterrassen

August 8, 2013

Professor Bernd Lucke: Gründete die Alternative für Deutschland mit mittlerweile mehr als 15.000 Mitgliedern

Die Alternative für Deutschland (AfD) eröffnet den Wahlkampf in Düsseldorf: Morgen, am Freitag, dem 9. August (18 Uhr) lädt die eurokritische Partei zum Auftakt in das Kneipenrestaurant „Z“ im Zooviertel (Weseler Str. 1). Ab dem 16. August werben freiwillige Teams an Infoständen im Stadtgebiet um die Zustimmung der Düsseldorfer zu den Zielen der Partei.

Vorläufiger Höhepunkt des Wahlkampfes in der Landeshauptstadt ist ein Auftritt von Parteigründer Professor Bernd Lucke am 2. September (19 Uhr) in den Rheinterrassen, zu dem mehr als 1000 Gäste erwartet werden. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Bundestagskandidaten der Partei aus Düsseldorf und Umgebung Flagge zeigen. [Read more]