Klüh wieder da! – Neuer “alter” Premiumssponsor der DEG METRO STARS

Februar 21, 2006 by  

Düsseldorf – Düsseldorfer Institutionen halten eben doch zusammen: Die Klüh Service Management GmbH wird neuer Premiumsponsor bei den DEG METRO STARS. Der Vertrag läuft zunächst bis zum Jahr 2009. Das Traditionsunternehmen stockt das Engagement beim achtmaligen Deutschen Meister deutlich auf und wird in der kommenden Spielzeit auch den Bund des Trikots mit einem Schriftzug belegen. Darüber hinaus werden auch die Jugendmannschaften des DEG Eishockey e.V. finanziell unterstützt.
Roger Klüh: “Wir stehen zur DEG”
Roger Klüh von der zentralen Geschäftsführung: “Wir werden bei den DEG METRO STARS neuer Premiumsponsor, weil wir zu dem Club stehen und weil wir glauben, dass sich ein sportliches oder kulturelles Engagement eines Unternehmens auch durch Kontinuität und Verlässlichkeit beweisen sollte. Mein Vater war von 1984 bis 1998 Präsident der DEG. Dass der Verein in dieser Zeit fünf Mal Deutscher Meister wurde, hat ihm damals ungeheuer viel bedeutet und ist auch im Rückblick für ihn noch wichtig. Dass ich Ende der Achtziger Jahre selbst als Spieler aktiv war, ist ein weiterer Verbindungsstrang zur DEG.”

“Vergangenheit und Zukunft mit Klüh”
Elmar Schmellenkamp, Geschäftsführer der DEG Eishockey GmbH: “Wir freuen uns sehr, dass nach dem anfänglichen Rückzug der Firma Klüh ein Sinneswandel stattgefunden hat und dass das alte Herz und die alte Leidenschaft für die DEG gesiegt und zu einem er-neuten und sogar verstärkten Premiumsponsorship geführt hat. Wir nehmen diese Zusammenarbeit mit herzlichem Engagement auf, weil mit dem Namen und der Person von Herrn Josef Klüh die Verbindung der DEG zu ihrer glorreichen Vergangenheit erhalten bleibt und gemeinschaftlich mit Herrn Roger Klüh in eine erfolgreiche Zukunft im neuen Dome in Rath weiterentwickelt werden kann.”

DEG-Verbundenheit in zwei Generationen
Roger Klüh hat in den frühen 80er Jahren in den Jugendmannschaften der DEG Eishockey gespielt sowie insgesamt 34 Begegnungen für die Profimannschaft bestritten. Über den Sohn kam auch Vater Josef Klüh zum Brehmstraßenclub und war mehr als ein Jahrzehnt als Präsident und in anderen Funktionen für den Club tätig.

Auch: Drei weitere Jahre Ordnungsdienst
Darüber hinaus übernimmt die Klüh Security GmbH für weitere drei Jahre den kompletten Ordnungsdienst bei den Heimspielen der DEG METRO STARS im neuen ISS Dome in Rath.

DEG METRO STARS verpflichten Andrew Hedlund
Die DEG METRO STARS verstärken sich für die Saison 2006/07 mit dem US-Amerikaner Andrew “Andy” Hedlund. Der 27-jährige Vertei-diger tritt in dieser Spielzeit für die Krefeld Pinguine an und erzielte dort in 47 Spielen 12 Tore, kam auf 19 Vorlagen und saß 96 Minuten auf der Strafbank. Hedlund wurde am 16. Mai 1978 in Osseo im US-Bundesstaat Minnesota geboren, ist 1,89 m groß und 99 kg schwer.

Der Sportliche Leiter Lance Nethery über den Neuzugang: “Hedlund hat aufgrund seines Alters noch eine lange Zukunft vor sich. Wir ha-ben ihn zunächst für zwei Jahre an die DEG METRO STARS gebun-den. Er ist körperlich und läuferisch stark und sicherlich eine Verstär-kung für unser Team.”

Darren Van Impe wechselt von Hamburg nach Düsseldorf
Darren Van Impe wechselt im kommenden Sommer zu den DEG METRO STARS. Der 32-jährige Kanadier spielt zur Zeit bei den Hamburg Freezers. Lance Nethery, Sportlicher Leiter in Düsseldorf: “Van Impe ist ein sehr erfahrener Verteidiger und wird in unserer Mannschaft Führungsaufgaben übernehmen. Auch in Hamburg ist er einer der Leitfiguren. Sein Vertrag bei uns läuft bis 2008.€

Darren van Impe wurde am 18. Mai 1973 in Saskatoon, Kanada, ge-boren, ist 1,85 m groß, 88 kg schwer und schießt links. In der NHL spielte er für die Anaheim Mighty Ducks, Boston Bruins, New York Rangers, Florida Panthers, New York Islanders und Columbus Blue Jackets. Er kam dabei auf 444 Spiele, 28 Tore und 99 Vorlagen. Seit Sommer 2003 steht er bei den Hamburg Freezers unter Vertag. In der laufenden Saison erzielte er in 34 Spielen 7 Tore und kam auf 17 Vorlagen.

http://www.deg-metrostars.de

Kommentare