Düsseldorf: “Ein bißchen Freiheit” in der Welt am Sonntag

Mai 14, 2006 by  

Die Welt am Sonntag NRW, Düsseldorf, veröffentlichte heute unter der Headline “Ein bißchen Freiheit geht nicht” ein lesenswertes Interview mit dem “Auflagenkönig unter den deutschen Comic-Zeichnern” (WamS), dem Kölner Ralf König. Darin geht’s um sein neues Buch “Dschinn Dschinn”, in dem aus einem Mufti ein Sexsklave wird. Und es geht weiter um Toleranz, Selbstverständnis, sein Schwulsein und um die “Schere im Kopf” in Anbetracht des Karikaturstreits. Dies ist insofern bemerkenswert, als der Chefredakteur der Welt, der Schweizer Roger Köppel (41) von dem Pakistani Amer Cheema am 20. März mit einem großen Küchenmesser bedroht wurde. Der Mann aus Mönchengladbach hatte versucht, in die Redaktionsräume der Welt in Berlin vorzudringen. Motiv nach eigenem Geständnis: Rache üben dafür, dass sich eben jener Roger Köppel entschieden hatte, die dänischen Mohammed-Karikaturen nachzudrucken. Als der Pakistani sich kürzlich das Leben nahm, verbreiteten islamische Verschwörungstheoretiker, er sei im Gefängnis zu Tode gefoltert worden. Wiederum großes Geschrei und Verbrennung der deutschen Flagge. Siehe hier den Artikel aus der Khaleej Times. Köppel hält Kurs, spricht weiter Klartext, etwa in seinem kürzlichen Beitrag “Heiliger Zorn”, obwohl er seitdem unter Polizeischutz steht, sein Redaktionszimmer speziell gesichert wurde und die islamische Welt die Welt in Berlin schwer auf dem Kieker hat. Dass auch das Schwesterblatt Welt am Sonntag unter Chefredakteur Christoph Keese und Dr. Willi Keinhorst (WamS NRW) sich die (Presse-) Freiheit nimmt, ohne “political correctness” vorzutäuschen, darf man deshalb durchaus bemerkenswert finden. Die heutige Story ist illustriert mit einer Karikatur, in der ein Turbanträger mit behaartem nacktem Oberkörper mit einer Burkha tragenden Frau (oder ist es ein Mann?) mit Wein anstößt. Leider ist die Karikatur dem Artikel im Internet nicht beigefügt und ich habe derzeit keinen Scanner zur Verfügung. Wer mitreden möchte, sollte sich noch rasch die Wams kaufen, ist sowieso eine gute Idee.

Kommentare