“art fair”-Macher aus Köln begründen jetzt neue Kunstmesse in Düsseldorf

Juni 10, 2006 by  

Mit einem hochklassigen Kuratorium hat sich die „dc duesseldorf contemporary“, eine neue Messe für Kunst von 1980 bis in die Gegenwart, aufgestellt. Die neue Messe soll die Art Cologne deklassieren und den Ruf Düsseldorfs als Kunststadt ausbauen. Die Messe wird veranstaltet von Walter M. Gehlen und Andreas E. Lohaus, den Machern der Kölner “art fair”. Dem hochklassigen Beirat, der nun mithelfen soll, die Messe in Düsseldorf zum Erfolg zu führen gehören an: Ulrike Groos, Direktorin der Kunsthalle Düsseldorf, Heike Munder, Direktorin des Migros Museums in Zürich, Stephan Berg, Direktor des Kunstvereins Hannover, und Nicolaus Schafhausen, Direktor des Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam und frisch gebackener Kurator des Deutschen Pavillons auf der kommenden Biennale in Venedig. Der Beirat wird im Anschluss an die Baseler Kunstmessen zunächst eine Liste mit 100 Galerienamen verabschieden. Diese Galerien werden von der dc eingeladen, sich zu bewerben und sind dann mit ihrer Anmeldung automatisch zugelassen. Premiere der “dc duesseldorf contemporary” ist im April nächsten Jahres (19.-22.).

Kommentare