Innenminster Dr. Ingo Wolf: Demnächst Skateboardfahrer?

Juli 13, 2006 by  

wolfgr.jpg

Bald Mieter im Streamer? Ingo Wolf

Wenn die Gerüchteküche Recht hat, interessiert sich NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf für die Belegung des geplanten neuen Architektur-Highlights STREAMER im Hafen, das gestern hier erwähnt wurde. Der Raumbedarf des Ministeriums liegt angeblich jedoch über dem Angebot des STREAMER, was angeblich jetzt Diskussionsgegenstand ist. Sollten Wolf und sein Innenministerium dort einziehen, gehört vielleicht ein Skateboard zum Büroinventar – der Streamer ist 210 Meter lang (Eigenwerbung: “210 Meter weit blicken, 210 Meter Freiraum genießen” – aber eben auch 210 Meter weit laufen. Das Innenministerium sagt: “Wir reden mit mehreren Anbietern, Capricorn und Streamer gehören auch dazu”. Ein Dementi klingt anders. Derweil sorgt sich das Handelsblatt in diesem Artikel heute um die immer noch kabbelige Situation auf dem Markt der Büroimmobilien an den fünf Büro-Hochburgen, zu denen natürlich auch Düsseldorf zählt.

Kommentare