Nostalgie, Nostalgie – die “Stern”-Story über Mallorca und die ersten LTU-Urlauber aus Düsseldorf

Juli 20, 2006 by  

1.LTU nach PMI klein.jpg

Gelandet mit der Vicker’s Viking der LTU: Die ersten Touris auf Mallorca / Foto: LTU

Die Mallorca-Story “Malle für alle” im heute erschienenen “Stern” ist ein Muss für alle Mallorca- und LTU-Fans. Autor Wolfgang Röhl hat hier ein ganz schönes Portrait der Insel gezeichnet – nostalgischer Blick zurück und Momentaufnahme zugleich. Teil der großen Story ist auch ein Interview mit einem Ex-LTU-Mann. Alvaro Middelmann, heute Chef des mallorquinischen Tourismusverbandes, war früher Geschäftsführer der spanischen LTU-Tochter LTE mit Sitz in Palma. Nostalgische Fotos wie jenes oben im neuen “Stern” zeigen, wie gesittet man früher verreiste. Ich werde nie vergessen, wie auf einem Flug von Palma nach Düsseldorf Ende der Neunziger eine Dame Frau neben mir – Kennzeichen: Ärmelfreies T-Shirt, üppige Achselbehaarung, Schweissgeruch – sich hingebungsvoll die Beine cremte. Das gab’s damals nicht.

Übelkeit inbegriffen

Der erste Flug mit der Vicker’s Viking nach Catania 1955 war ein Abenteuer mit Zwischenlandung wegen eines Unwetters. Fünf Jahre später, als LTU die regelmäßige Verbindung nach Mallorca aufnahm, fühlten sich die “Flugreisenden” immer noch wie Pioniere.  Das damals eingesetzte Flugzeug, eine Viking,  Weiterentwicklung des Wellington-Bombers, hatte Platz für 36 Passagiere, flog eine Spitze von 340 km/h und war mit Gepäcknetzen ausgestattet. Ein Druckausgleich fehlte, weshalb Übelkeit von den tollkühnen Touristen billigend in Kauf genommen werden mußte. LTU-Gründer Kurt Conle, der das Unternehmen 1955 als “Luft Transport Union” in Frankfurt gegründet hatte, hat übrigens damals erst gar nicht an Tourismus gedacht. Er wollte einfach nur ein Flugzeug haben – für den Fall, “dass die Russen kommen”.

Kommentare