Badetote – Ex-Schwimm-As Christian Keller fordert Intensivierung des Schwimmunterrichts in Düsseldorf

Juli 24, 2006 by  

Keller.jpg

 Sein Spitzname war “Propeller” – wegen seines Schwimmstils: Christian Keller

Christian Keller, Ex-Schwimm-As mit titelgespickter Laufbahn, hat vor dem Hintergrund der aktuellen Badeunglücke in Düsseldorf die Forcierung des Schwimmunterrichtes in Düsseldorf gefordert. Keller, heute Banker bei der Weber Bank (im GAP 15): “Bei uns in Düsseldorf ist das Problem ja nicht, dass Bäder fehlen. Die Stadt hat ja eine recht gute Infrastruktur  und baut ja sogar neue Bäder. Das Problem ist, dass es am Verbundsystem Vereine-Schulen hapert. Es muss eine dritte Schulstunde Sport eingerichtet werden, und die muss dem Schwimmen gewidmet werden”. Laut Keller können auch in Düsseldorf nur 25 Prozent aller Kinder unter 14 schwimmen bzw. “bedingt” schwimmen. Das Ex-Schwimm-As, ab nächster Woche als ZDF-Experte Mitkommentator bei der Schwimm-Europameisterschaft in Budapest: “Ich stelle mich gern zur Verfügung, um an der Schnittstelle Schule-Verein Veränderungen zu bewirken, das Angebot mache ich gerne dem OB”.

 

Kommentare