Beichte in BILD: Walter Brunes Widerstand gegen Bilker Arcaden – reiner Eigennutz

Juli 26, 2006 by  

Für viele Düsseldorfer war er im Streit um die Bilker Arcaden der allwissende Experte, der gern zitiert und mit seiner Haltung kontra Arcaden als Autorität galt, die auf der Basis ausgebildeten Sachverstands gegen das monströse Ungetüm namens Bilker Arcaden anging. Doch es war nicht praktizierte Verantwortung eines kundigen Bürgers sondern der nackte Eigennutz, der ihn dabei motivierte. Heute, nachdem Walter Brune seine Kö-Galerie verkauft hat, sagt er in BILD über den Verkauf: “Das hat mir weh getan, denn die Kö-Galerie ist mein Lebenswerk. Aber der Ratsbeschluß, die Bilker Arcaden zu bauen, gab den Ausschlag dafür. Ich fürchte, daß der Einzelhandel in der ganzen City aus den Fugen gerät, auch Schadowstraße und Kö betrifft. Das wollte ich mir nicht mehr antun.” Das haben wir HIER also richtig vermutet.

Kommentare