Wer billig einkauft, sägt am eigenen Ast

September 12, 2006 by  

weltkriegumwohlstand.jpg

Spiegel Online bringt aktuell Auszüge aus einem bemerkenswerten Buch, das eine einleuchtende These aufstellt: Mit jedem Billigkauf schwächen wir unser Land, der “Geiz ist geil”-Fan trägt dazu bei, massenweise Jobs zu vernichten, am Ende auch den eigenen. Autor Gabor Steingart macht in seinem Buch “Weltkrieg um Wohlstand” deutlich, dass wir global mit Wirtschaftsräumen konkurrieren, die sich nicht derartig kostspielige Sozialsysteme leisten wie wir. Wer also bei Strauss rahmengenähte Schuhe für 99 Euro kauft, in der Metro feinste Kaschmirpullis für 50 Euro oder von einem Telco-Anbieter ein asiatisches Handy für einen Euro, sägt an seinem eigenen Ast. Auszug aus dem Buch HIER.

Kommentare