Statt Li-La-Laune-Bär der Kurti aus der Pfalz?

September 23, 2006 by  

bruederle_30092004_kl.jpg

Will Kurti: Rainer Brüderle

Mein Freund Martin sagte mir, er habe einen Freund in Berlin, der öfter mal den Wowi aus der Nähe erlebe. Wowi sei fast bei jeder Party hackevoll sehr gut gelaunt. Das sind vielleicht die Situationen, in denen er sich Sprüche ausdenkt wie “Wir sind arm, aber sexy”. Wowi trank schon mal Champagner aus einem Damenschuh und knutschte Dschungelkönigin Désirée Nick bei anderer Gelegenheit. Das fand der Senat gar nicht lustig, aber die Berliner mögen Wowi dennoch. Deshalb wird er jetzt auch wieder Regierender Li-La-Laune-Bär Bürgermeister und BILD fragte kürzlich schon, ob wir bald den  ersten schwulen Kanzler bekämen. Wer heute Spiegel online oder FTD liest, hält allerdings für wahrscheinlicher, dass der nächste deutsche Außenminister ein Schwuler ist und mit Vornamen Guido heißt. Denn FDP-Vize Rainer Brüderle sagte dem Spiegel, dass er es prima fände, wenn FDP und SPD eine Koalition unter einem Kanzler Kurt Beck eingehen würden. Die Koalitionszusage Richtung CDU habe nur vor der Wahl gegolten. Die Spekulationen, dass Schwarz-Rot durch eine Ampel (SPD, FDP, Grüne) abgelöst werden könnte, werden auch genährt dadurch, dass die Fraktionschefs von SPD und Grünen, Peter Struck und Renate Künast nächste Woche miteinander essen gehen wollen. Unser Düsseldorfer SPD-Mann Michael Müller soll das Ganze mit eingefädelt haben. BILD meldet heute: “Merkel und Beck fummeln Krise weg”. Aber Einar Koch, der immer gut informierte Chefkorrespondent des Blattes, fragt auch: “Will SPD-Chef Beck “Ampel-Kanzler” werden?” Herbstdämmerung für Angela Merkel?

 sitz16gr.jpg

Ampel-Koalition ist rechnerisch gut möglich

 

Kommentare