Wirtschaftswoche feiert Franjo Pooth – ,Meine Frau ist mein wichtigster Berater’

September 24, 2006 by  

franjopooth.jpg

Franjo Pooth

Die morgen erscheinende Wirtschaftswoche feiert auf zwei Seiten den Düsseldorfer Unternehmer Franjo Pooth. In nur drei Jahren habe der smarte Jungunternehmer und Ehemann von Werbeikone Verona den Umsatz seiner Firma Maxfield von 500.000 auf 35 Mio. Euro gesteigert. Pooth, dessen Firma im Medienhafen residiert, designed und vertreibt mit eigenem Team Hightech-Artikel für definierte Zielgruppen. So ist etwa “Bandy”, ein Bär mit eingebautem MP3-Player womöglich ein künftiger Knaller für Kids. Sein Söhnchen San Diego Franjo (3), so der Papa in WiWo, “wollte den Bandy überhaupt nicht mehr hergeben, da wusste ich, das wird ein Erfolg”. Das musikalische Bärchen ist in Kürze für ca. 70 Euro zu haben. Vielleicht kann Pooth damit an den Erfolg des MP3-Players Max G-Flash anknüpfen. Der wurde im Weihnachtsgeschäft 2004 zur Umsatzrakete. Maxfield bietet laut WiWo 40 Produkte, Finanzpartner ist die Stadtsparkasse und produziert wird in Asien.  Verona war Namensgeberin für ein MP3-Modell in Pink. “Meine Frau”, sagt Franjo Pooth, “ist mein wichtigster Berater”.

Kommentare