Trotz BUNTE- und Stern-Artikeln gegen sie: Ute Ohoven führt Gala fort – in Essen!

September 28, 2006 by  

Ute-ohoven.jpg

Gibt nicht auf: Ute Ohoven 

Schirmherren ihrer berühmten Galas waren der Dalai Lama, Altkanzler Helmut Kohl, Prinzessin Haya von Jordanien, Sir Peter Ustinov, Ex-Präsident Lech Walesa, der sechsfache Oscar-Preisträger Arthur Cohn und andere Berühmtheiten. Ute Ohoven, Deutschlands Benefiz-Queen, hat viel bewegt. Mit Tatkraft und der Unterstützung zahlreicher Prominenter und zahlender Gäste. “Ute, die Gute” sammelte bislang rund 25 Mio. Euro und unterstützte damit 316 Hilfsprojekte in 87 Ländern.

Durch selbst verschuldete Imagekratzer und negative Presse (BUNTE, Stern) war Ute Ohoven mitsamt ihrer Gala ins Gerede gekommen und die Fortführung ihrer Hilfsaktionen schien gefährdet. In einem Brief an Freunde und gute Bekannte schrieb sie kürzlich: “Die verleumderischen und ehrverletzenden Veröffentlichungen in den letzten Wochen von einigen Presseorganen haben mich bestürzt und enttäuscht… so wurde z.B. der Eindruck erweckt, die Verwaltungskosten betrügen 19 %. In Wirklichkeit liegen diese laut Wirtschaftsprüfer-Testat bei nur ca. 5,4 % und damit im Vergleich zu anderen Organisationen äußerst niedrig“.    

Am 4. August schrieb ich HIER: “Ute Ohoven ist eine Steherin”. Heute kündigte sie an, mit ihrer Gala nach Essen umzuziehen. Die Idee trägt sie seit Ende Juli mit sich herum. Ein gewaltiges Zelt mit Glasdach im UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein – das soll  der Austragungsort ihrer nächsten Gala sein. Durch die Turbulenzen ist der Termin November nicht zu halten, aber im Frühjahr nächsten Jahres soll das große Fest steigen. Schirmherrin wird voraussichtlich Königin Rania von Jordanien.

Kommentare