So schön war die Graf-Adolf-Straße

Oktober 7, 2006 by  

grafadolfstrasse.jpg

Dieses Bild bot die Graf-Adolf-Straße im Jahre 1911

Im Hinblick auf die Notwendigkeit, die gute alte Graf-Adolf-Straße einer Verschönerungskur zu unterziehen, ist ein Blick zurück mal ganz hilfreich. Diese Postkarte zeigt uns eine ebenmäßige Gründerzeit-Architektur und den Boulevard-Charakter der Straße Anfang des vorigen Jahrhunderts. Dieser Charakter blieb bis zum Zweiten Weltkrieg erhalten, in dem die Straße fast völlig zerstört wurde. Der Graf-Adolf-Platz (vorn) war bis Mitte des 19. Jahrhunderts wichtiger Bahnhofsstandort für die Köln-Mindener- und die Bergisch-Märkische Eisenbahn. Der heutige Hauptbahnhof wurde 1902 eingeweiht. Im Jahr 1893 hatte die Graf-Adolf-Straße ihren Namen erhalten. Sie wurde benannt nach Graf Adolf V. von Berg, der nach der Schlacht bei Worringen (1288) dem Ort Dusseldorp die Stadtrechte verliehen hatte. Diese abgebildete Postkarte ging nach Eiserfeld im Siegerland und wurde am 26. Juni 1911 abgestempelt. Von der Sütterlin-Schrift kann man nur noch den Satz entziffern “Bin mit Gottes Hilfe gut angekommen”.

Kommentare