Kann dieser Mann Jörg Immendorff helfen?

Oktober 11, 2006 by  

meyer_futh blog.jpg

Dr. Thomas Meyer, Charité Berlin

Prof. Jörg Immendorff leidet an ALS – einer degenerativen Erkrankung, die mit einer zunehmenden Muskellähmung einhergeht. Er ist der prominenteste Patient mit diesem Krankheitsbild und engagiert sich mit einer Initiative an der Berliner Charité sehr, um die ALS, von der 3-8 von 100.000 Deutschen betroffen sind, zu erforschen. Josef Klühs “Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung” hilft jetzt dabei. Die Jury der Stiftung unter Vorsitz von Werbepapst Prof. Coordt von Mannstein entschied, den Förderpreis 2006 Privat-Dozent Dr. Thomas Meyer, dem Leiter der ALS-Arbeitsgruppe der Charité in Berlin zu verleihen. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird am 16. November in Anwesenheit von NRW-Wissenschaftsminister Dr. Andreas Pinkwart in der Akademie-Galerie am Burgplatz verliehen. Die Klüh-Stiftung hat seit 1986 Fördermittel in Höhe von 378.000 Euro für wissenschaftliche Zwecke bereitgestellt.

Kommentare