Prinzenclub-Präsident Jobsi Driessen: Schlager Schlag auf Schlag beim Prinzenball

Oktober 17, 2006 by  

Jobsi.jpg

“Jobsi” bei der Klüh-Sitzung – mit Feudelperücke – Foto: Horn

Er ist einer der humorvollsten Menschen Düsseldorfs: Jobsi Driessen (“Bitte trinken Sie nach dem Pfeifton”). Es war klar, dass er beim Prinzenball mit einer Überraschung kommen würde. Ist auch gelungen. Parole: Hier singt man deutsch! Eine deutsche Schlager-Gala soll in der emotionalen Diretissima anknüpfen an die Bombenstimmung des deutschen “Sommermärchens” . Deshalb bittet Jobsi die beliebtesten deutschen Stars in die Bütt – für Schlager Schlag auf Schlag. Beim Prinzenball am 13. Januar im Hilton – so oder ähnlich würde es Jobsi sagen – werden sich wildfremde Menschen weinend in den Armen liegen. Wenn Cindy & Bert gemeinsam ihr “Immer wieder sonntags” singen, Chris Roberts erneut versichert “Ich bin verliebt in die Liebe”, das “Mendocino” von Michael Holm, das „Heut Abend hab ich Kopfweh“ von Ireen Sheer und Bata Illics „Michaela“ erklingen, dann sind Gefühle angesagt. Die Schlagergrößen werden begleitet von der No Limit Big Band, die schon im letzten Jahr abräumte. Da Jobsi als Ballplaner nichts dem Zufall überläßt, hat er sich klugen Rat bei den Verwaltern des Wissens um deutsches Liedgut geholt. Alle Künstler hatten in der Superwunsch-Hitparade anlässlich des 50-jährigen Bestehens von WDR 4 gepunktet. Driessen: “Natürlich erwartet die Besucher wieder ein spektakuläres Opening und der Einzug der Düsseldorfer Tollitäten in Begleitung der Prinzengarden Rot-Weiss, Blau-Weiss sowie der Gerresheimer Bürgerwehr”. Damit die Sommermärchen-Laune auch bei der Tombola nicht abkühlt, gibt es eine 14-tägige Karibikkreuzfahrt mit der MS Delphin (mit LTU-Flug) als Hauptpreis. Gegen Ballende soll sich die gute Laune noch mal aufbäumen, wenn die “Good Old Blues Brothers Boys Band” mit ihren Highlights antritt. Wer glaubt, dass er so viel Spaß wegstecken kann, muss einen Hunderter einstecken. So viel kostet der Eintritt (Karten und Tischbestellungen bei Tamara und Wolfgang Kral – 0211-33 66 66). Einer der sicher als Gast dabei ist: Wolfgang Niersbach, Direktor Team Management beim DFB. Der Mitarchitekt der Fußball-WM ist zum neuen Ehrenmitglied des Prinzenclubs ernannt worden, wie Driessen heute bekanntgab. Karten für den “Böse-Buben-Ball” am 17. Februar gibt’s für 22 Euro hier: Rheinterrasse Düsseldorf; Kartenservice Stoltenfuß, Kaiserswertherstr. 411; Theaterkasse Kauz,  Aderstr. 48; Verkehrsverein der Stadt Düsseldorf, Konrad-Adenauer-Platz 12; Theaterkasse Heinersdorff, Heinrich-Heine-Allee; Platten Schmidt, Theodor-Heuss-Platz 7, Neuss und bei Noblesse, Steinstr. 35, 40210 Düsseldorf.

 

Kommentare