Herzlichen Glückwunsch zum “60.”, Prof. Alfons Labisch

Oktober 20, 2006 by  

Alfons Labisch.jpg

Wird heute 60 Jahre alt: Alfons Labisch – Foto: www.hsbuehler.com

Ein Unirektor, der einen Morgan fährt, jenen knüppelharten Briten-Roadster, handmade, mit einem Holzrahmen aus belgischer Esche,  muss zwangsläufig ein Vorbild für seine Studenten sein. Nicht nur in punkto Coolness sondern auch unter dem Erfolgsaspekt – einmal so ein Auto in der Garage haben, das ist doch ein Leistungsanreiz! Gesprächsthema in der Uni war Labischs Umgehung der Parkplatzschranke an der Uni – er fuhr mit seinem flachen Roadster einfach darunter her. Prof. Alfons Labisch wird heute 60 Jahre alt und macht nicht viel Aufhebens darum. Gestern Abend trank er entspannt beim NRZ-Jahrestreff in den Rheinterrassen sein Bierchen und winkte beim Thema Geburtstag einfach nur ab. Der Mann hat kein Problem mit Ego und Alter – angenehm. 1991 wurde der Mediziner, Historiker und Soziologe Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin, seit Oktober 2003 ist er Rektor der Uni. Labisch ist zudem seit zwei Jahren Mitglied der hoch angesehenen Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Eine “kleine” Auswahl seiner Veröffentlichungen belegt den Forschungsdrang dieses Mannes, dem die Entwicklung der Medizin und ihrer Rahmenbedingungen stets wichtiges Anliegen war. Der Hobby-Gitarrist und Freizeitsportler gilt als direkt im positiven Sinne. Schon im Januar 2004, als eine solche Bemerkung noch politisch völlig inkorrekt war, forderte er bei “Sabine Christiansen” Autonomie für Hochschulen: “Wir wissen genau was gut ist, und das tun wir auch!” In der Sendung ließ er verlauten, dass die Universität ein Finanzproblem habe – und bekam kurz darauf zehn Millionen Euro bewilligt.  In dem Buch “Hundert Düsseldorfer Köpfe” (Droste-Verlag) schrieb Tigo Zeyen über ihn: “Dieser Gelehrte ist auch ein Macher, ein Manager”. Und seine Freunde behaupten, er sei auch ein “richtig netter Mensch”. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare