Prius und Privatjet

November 2, 2006 by  

julia_jet_main.jpg

Julia Roberts: Privatjet und Prius

Julia Roberts fährt einen Toyota Prius, jenes Hybrid-Auto, das höchst umweltfreundlich wechselweise mit sparsamem Motor oder Elektroantrieb läuft. Das schreibt diese Hollywood-Klatschseite, die allerdings auch in Erfahrung brachte, dass “Pretty Woman” kürzlich per Privatjet von Chicago nach Los Angeles düste. Geschätzter Verbrauch: 8000 Liter Kerosin. Auch Jennifer Lopez und Brad Pitt fahren ökologisch korrekt Prius und nutzen mit Vorliebe Privatflugzeuge. So heizten Brad Pitt und Angelina Jolie kürzlich mit einem Minijet nach Namibia, der dabei etwa 44.000 Liter Kerosin verbrannte – “genug um einen Prius zum Mond zu bringen”, ätzt die Klatschseite der Stars. Auch George Clooney, ja selbst der!, ein sonst stringent politisch handelnder Mensch, säuselt in einem elektrischen Mini-Auto namens Tango herum, das mit einer Batterieladung rund 200 Kilometer zurücklegen kann. Was Georgie jedoch nicht hinderte, kürzlich per Privatjet nach Tokio zu fliegen und dabei 28.000 Liter Kerosin durch die Triebwerke zu jagen. Leonardo DiCaprio war einer der ersten Stars, die den Prius fuhren. Er war auch der letzte, der aus der Hitliste der ökologisch bewußten Hollywood Stars flog, als die New York Post berichtete, dass er Mutter, Großmutter und Freundin zu der Premiere seines Films “The Departed” von Paris nach Rom einfliegen ließ.

Die Infos stammen von tmz.com und fanden via timesonline und www.achgut.de in den duesseldorf-blog.

Kommentare