Düsseldorfer leben weit über ihre Verhältnisse – die Schuldenkönige wohnen im Hafen

November 16, 2006 by  

“Düsseldorfer leben auf zu großem Fuß!” schreibt heute BILD Düsseldorf – und zitiert aus einer Creditreform-Studie, die Düsseldorf als Stadt der Schuldenmacher sieht. Im ersten Halbjahr 2006, so Creditreform, sind die so genannten Verbraucher-Insolvenzen in Düsseldorf um 35,8 Prozent gestiegen! Zum Vergleich: In Neuss stieg die Zahl um nur 1,9 Prozent, in Mettmann ging sie sogar um 40 Prozent zurück.

Warum leben die Düsseldorfe so über ihre Verhältnisse? BILD fragte den Forscher Dr. Rainer Bovelet, der die Studie erstellt hatte. Bovelet: “Das Angebot in den Düsseldorfer Geschäften ist besonders luxuriös, ein Teil der Menschen lebt ganz einfach über seine Verhältnisse. In Düsseldorf gibt es eine überhöhte Konsumneigung”. In NRW sind 11,92 Prozent der Volljährigen völlig pleite, in Düsseldorf sind es dagegen 14,55 Prozent. Extrem verblüffend, wie weit die Schuldenquote bei den Stadtteilen auseinander klafft. Sind etwa in Himmelgeist, Lörick, Niederkassel nur 6-7 Prozent der Menschen über 18 verschuldet, so sind es in der City, 26 Prozent, in Flingern-Süd fast 30 Prozent und im Hafen wohnen die Schuldenkönige – 43,06 Prozent!

16.10.2006 Bild.jpg

Kommentare