Brustkrebs – nein danke!

November 25, 2006 by  

schitti.jpg

“Freunde nennen sie Schitti. Eine ganz normale Frau, wie es viele im Ruhrgebiet gibt: anpackend, attraktiv, sportlich. Sie hat zwei tolle Töchter, einen liebevollen Ehemann. Das Glück scheint perfekt, als die Familie in ihr neues Traumhaus zieht. Die Umzugskisten sind noch nicht ausgepackt, da fühlt Schitti in ihrer rechten Brust einen Knoten. Die niederschmetternde Diagnose: Brustkrebs. Der Alptraum beginnt. Operation, Chemo, Haarausfall, Strahlentherapie. Doch die junge Frau läuft gegen ihr Schicksal an. Schon zwischen den Chemos geht sie joggen, sammelt Kraft im Wald und in Gesprächen mit Ärzten und Freunden. Im Kampf um Leben und Tod findet Schitti ihren Weg. Einen Weg, auf dem kein Platz ist für Selbstmitleid oder aufdringliche Tipps für ebenfalls Betroffene. Die 41-Jährige lebt einfühlsam vor, was krebskranken Frauen Mut machen kann – in ihrem Buch „Schitti kämpf“.

Gelesen und für gut befunden, weshalb ich den Klappentext oben gerne und vorbehaltlos übernehme. “Schitti”, das ist Simone Beckfeld. Die in Bottrop lebende Mutter von zwei Kindern ist mit Hermann Beckfeld, Chefredakteur der in Dortmund erscheinenden Ruhr Nachrichten, verheiratet. Das Buch kostet 9,90 Euro. HIER geht’s zu einem weiteren Beitrag über Brustkrebs-Vorsorge in Düsseldorf.

Kommentare

One Response to “Brustkrebs – nein danke!”

  1. Brustkrebs on März 2nd, 2007 00:59

    Leider wird das Thema der Früherkennung oft nicht ernst genug genommen. Dabei kann man alleine schon sehr viel tun um Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen.