Innenminister Ingo Wolf im “Heine-Kreis”: “Sind mit Reformen in NRW auf Kurs”

Dezember 8, 2006 by  

I_WOLF_A5_RGB.jpg

Jetzt ein “Heine-Freund”: Ingo Wolf 

NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf ist jetzt ein „Heine-Freund“, ebenso der neue Polizeipräsident Herbert Schenkelberg, der scheidende WDR-Intendant Fritz Pleitgen und eine Reihe weiterer Persönlichkeiten. Bei der Jahresversammlung des Heine-Kreises im Steigenberger Parkhotel wurde Innenminister Wolf, der brühwarm aus dem Landtag über Straffungsmaßnahmen in der NRW-Verwaltung berichtete, mit großem Applaus bedacht. Wolf machte in einer kurzen Ansprache überzeugend deutlich, dass die Landesregierung radikal auf Reformkurs sei – Reduzierung der Bürokratie, Zusammenlegung von Organisationseinheiten und letztlich auch bei der Haushaltskonsolidierung. Dass durch Verwaltungsmaßnahmen künftig mehr Polizisten auf den Straßen für Sicherheit sorgen können, erfreute auch Polizeipräsident Schenkelberg. Wolf: „Wir sind mit den Reformen auf Kurs“.

In einem „literarischen Intermezzo“ gaben die Heine-Freunde Prof. Horst Gläsker, Peter Jamin und Jens Prüss Leseproben aus ihren neuen Büchern. Kommunalpolitisch kritisch das Buch von Jamin, der sich mit dem Skandal um die geplatzte Vergabe des Heine-Preises an Schriftsteller Peter Handke auseinandersetzt.

Bei den Vorstandswahlen des Heine-Kreises blieb alles beim Alten: Vorsitzender: Karl-Heinz Theisen; Stellv. Vorsitzender/Schriftführer: Peter Goeres; Schatzmeister: Artur Dammasch; Sonderbeauftragter: Dr. Siegmar Rothstein

Hier die komplette Liste der in den „Freundeskreis Heinrich Heine“ neu aufgenommenen Mitglieder: Dr. Ingo Wolf (Innenminister des Landes NRW), Dr. Uwe Barth (Arzt für Allgemeinmedizin), Dr. Dr. hc. (RO) Jürgen Brandt (Unternehmensberater, Dr. Waubke GmbH), Prof. Dr. Norbert Brockmeyer (Universitätsprofessor Uni Essen und Sprecher des Kompetenznetzes der HIV-Gesellschaft), Randolph Conrad (Unternehmer, Jacques Wein-Depot, D-Kaiserswerth), Daniel Dagan (israelischer Journalist und Buchautor), Roland Franz (Steuerberater, Essen), Elias H. Füllenbach OP (Dominikanerpater), Dr. Joachim Gauck (Pfarrer a.D. und Vorsitzender des Vereins “Gegen Vergessen – für Demokratie”), Rolf Gieselmann (Regional-Manager, Europcar), Jürgen Graupner (Niederlassungsleiter West, Allianz Immobilien GmbH Frankfurt), Siegfried Jahnke (Schriftsteller/Autor, Vorsitzender des Vereins “Düsseldorf Buch”), Matthias M. Just (Rechtsanwalt und Vorstand, Mayland AG), Prof. Dr. hc. mult. Walter Kempowski (Schriftsteller und Autor), Torsten Kuttig (Prokurist, mfi, Essen), Martin Nöckler (Hotel-Direktor / Hotel-Restaurant LORENZ, Koblenz), Dr. Volker Paetz (Vorstand, Thyssen Krupp), Dr. Martin J. Petsch (Oberarzt, Paracelsus-Klinik D.-Golzheim), Fritz Pleitgen (WDR-Intendant), Jochen Riegel (Geschäftsführer, Druckbetrieb Kleinherne, Neuss), Hans Rönneper, M.A. (Ratsherr a.D. und Verwaltungsexperte), Christoph Rocksloh (Vorstandsvorsitzender, Volksbank Düsseldorf-Neuss eG), Herbert Schenkelberg (neuer Düsseldorfer Polizeipräsident), Prof. Dr. Karl-Heinz Schultheis (Chefarzt der Chirurgischen Klinik, Florence-Nightingale-Krankenhaus D-Kaiserswerth), Clemens Sökefeld (Unternehmer, Plot-in, Düsseldorf), Peter Sökefeld (Unternehmer, werk3 oHG, Düsseldorf und Präsident “Karnevalsfreunde der Katholischen Jugend”), Dr. Hans-Georg Steuber (Arzt für Chirurgie), Dietmar Tymister (Institutsleiter EBC, Euro-Business-College, Düsseldorf), Dr. Michael Waubke (Unternehmer / Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Waubke GmbH), Dr. Assad Yavari (Facharzt für Urologie), Josef Zantis (Sprecher der Geschäftsführung a.D., Bauunternehmen Heitkamp, Herne und ehemaliger Präsident der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NRW).

Kommentare