Probanden verzweifelt gesucht – wer hilft Ramona Götz bei einer Marketingstudie?

Januar 10, 2007 by  

Eine junge Dame namens Ramona Götz schreibt uns folgendes: “Ich schreibe derzeit an meiner Diplomarbeit am Lehrstuhl für Marketing der Universität Hohenheim. Im Rahmen einer empirischen Untersuchung habe ich einen Fragebogen entwickelt. Es geht darum zwei Marktforschungsverfahren zu vergleichen und zu ermitteln welches sich im Falle von Innovationen besser eignet. Leider ist meine Universität nicht sehr groß und da zudem Kaufbereitschaft als Kriterium einbezogen wurde und lediglich kaufbereite Personen zu den Verfahren weitergeleitet werden, komme ich nicht auf die erforderliche Probandenzahl. Meine Frage ist nun, ob sie mir weiterhelfen könnten den link zum Fragebogen möglichst breit zu verteilen. Mir gehen langsam die Ideen aus und sie würden mir damit wirklich sehr weiterhelfen. Der link lautet: http://www.adenquire.net/pd6l00d8/. Vielen Dank, freundliche Grüße, Ramona Götz.”

Vielleicht mag jemand zehn Minuten für sie opfern – es geht um Videoübertragung aufs Handy.

Kommentare