“Klüh Kamelle Killepitsch” – Spitzenprogramm und Jobsi Driessen in Hochform

Februar 14, 2007 by  

Aufmacher.jpg

Zwei Erfolgreiche, die sich auch privat mögen: Achim Hunold, Josef Klüh – Fotos: Ulrich Horn

Schade, dass Sie nicht dabei sein konnten. Doch die Eintrittskarten für “Klüh, Kamelle, Killepitsch” werden nicht verkauft sondern nur verschenkt. So feierten gestern 700 Kunden des Hauses Klüh in den Rheinterrassen “unter sich” – ein Bombenprogramm ohne Durchhänger und auch die Bewirtung “stimmte”, sowohl die mit flüssiger als auch die mit fester Nahrung. Karlheinz Stockheim, selbst unter den Gästen, hatte offensichtlich sein Spitzenpersonal eingesetzt. Jobsi Driessen (gleich, um 20.15 Uhr in der ARD-Sitzung zu sehen!) brillierte auf der Bühne als wortgewandter Sitzungspräsident mit Sinn für Situationskomik. Der Klüh-Topmanager hatte Josef Klüh (Ehefrau Graziella trug ein Engelchen-Kostüm) die Sitzung für Kunden vor drei Jahren vorgeschlagen, somit ist sie mit der heutigen Session eine Traditionsveranstaltung – im rheinischen Sinn. Gute Tradition ist auch der alljährliche Klüh-Scheck für Hille Erwin und das Karnevalsmuseum. Die konnte sich dieses Jahr gleich doppelt freuen. Achim Hunold, Gründer und Boss von Air Berlin, verdoppelte die (nicht genannte) Summe. Prinz Udo I, diesmal so richtig gut gelaunt, hatte als Gag ein Pendant zu Driessens Kopfbedeckung mitgebracht und setzte sie sich auf – einen Zylinder mit integriertem Feudel. Unter den Gästen: Regierungspräsident Jürgen Büssow, Bürgermeister Dirk Elbers, Modezar Hanns Friedrichs (bestes Kostüm, siehe unten), Werber Prof. Coordt von Mannstein mit Frau Inge, Klühs Freund und Anwalt  Dr. Volker Schratzlseer und Frau Roswitha, Ute und Mario Ohoven, die Chefkarnevalisten Engelbert Oxenfort und Jürgen Rieck, Karl-Heinz Theisen (Heine-Kreis) und Frau Evelin, Axel Pollheim (Signa Funds / “Düsseldorf IN”) mit Lebensgefährtin Claudia Weber, Kö-Gastronom Vittorio Bazzo, Werber Michael G. Meyer (mit “Klüh-Birne”-Aufdruck auf dem T-Shirt-Bauch) die Zentrale Klüh-Geschäftsführung Helga Mothes (im flotten Grashüpfer-Kostüm), Hans Lumma, Horst Rühl und Frau Beate, Gunnar Rachner und Frau Ricarda. Dickes Lob von ihrem Chef Driessen für seine Sekretärin Anke Münzner, die hatte alles organisiert. Einen Riesenspaß hatten auch die internationalen Geschäftsführer der Klüh-Gruppe aus den Niederlanden, Spanien, der Türkei, Griechenland, Russland und China, die am Montag beim “Klüh International Meeting” in der Rotunde der WestLB getagt hatten. Insbesondere die chinesische Delegation ist dem Düsseldorfer Karneval verfallen – vielleicht ein neues Event-Geschäftsfeld im Reich der Mitte: Kalneval, Düsseldolf-Style.

Hier das Bombenprogramm im Detail: KG Gerresheimer Bürgerwehr,  Altstadtfunken Monheim, Bernd Stelter, Düsseldorfer Blagen, Jürgen Hilger Höltgen, Düssel-Disharmoniker, De Botzedresse, Prinzenpaar mit Prinzengarde Blau Weiss, Die 3 Colonias, Alt Schuss, Swinging Fanfares, Lazy Beat Bones.

Kommentare

2 Responses to ““Klüh Kamelle Killepitsch” – Spitzenprogramm und Jobsi Driessen in Hochform”

  1. Natie on März 13th, 2007 01:19

    Hello…I am fron the Philippines looking for my good friends from the past, Mr.KarlHeinz Stockheim of Dusseldorf and Bambi Neri formerly of Fiesta Filipina. Would you know where I can get in touch with KarlHeinz? I would really appreciate it. Thank you..

  2. osi on März 13th, 2007 14:03

    Call his secretary: +49 211-4932570